Entdeckertour Kurioses im Mercedes-Benz Museum.

Unsere Entdeckertouren.

45 Minuten Tour: Kurioses.

Entdecken Sie kuriose Exponate im Mercedes-Benz Museum, die eine ganz besondere, meist außergewöhnliche Geschichte erzählen.

Entdeckertour: Kurioses.

Ein Motor, der aussieht wie eine Standuhr; ein Feuerwehrfahrzeug mit Motor, das von Pferden gezogen wird; das Klemm-Daimler Leichtflugzeug, geeignet für eine Weltumrundung; ein Messwagen mit Nabelschnur und das legendäre „Uhlenhaut-Coupé“: Entdecken Sie kuriose Exponate im Mercedes-Benz Museum, die eine ganz besondere, meist außergewöhnliche Geschichte erzählen.

Willkommen im Mercedes-Benz Museum.

Sie beginnen Ihre Entdeckertour im 19. Jahrhundert. Zu der damaligen Zeit war das Pferd noch das meist genutzte Fortbewegungsmittel.

Mythos 1: Pioniere – Die Erfindung des Automobils.

Gottlieb Daimler und Carl Benz bringen unabhängig voneinander 1886 die ersten Automobile ins Rollen. Mit ihren genialen Erfindungen und der Unterstützung ebenso genialer Partner wie Wilhelm Maybach machen sie die Welt erst so richtig mobil. 

Mythos 2: Mercedes – Die Geburt der Marke.

Zunächst gaben Gottlieb Daimler mit seiner Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) und Carl Benz mit seiner Firma Benz & Cie. den Fahrzeugen ihre eigenen Familiennamen und bürgten damit für die Qualität ihrer Produkte. Bei der DMG brachte ein guter Kunde, der Geschäftsmann Emil Jellinek, einen eigenen Namen ins Spiel. Bei Rennveranstaltungen trat er mit einem Pseudonym auf, dem Namen seiner Tochter Mercedes. 

Collection 1: Galerie der Reisen.

Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils die Mobilität und damit auch das Reisen neu definiert. In der Anfangszeit dieses neuen Beförderungsmittels ist Reisen jedoch ein elitäres Vergnügen, ein Privileg der wohlhabenden Oberschicht. Der Omnibus demokratisiert in den Folgejahren das Reisen im Automobil, weite Bevölkerungskreise kommen in den Genuss der neuen Mobilität.

Collection 2: Galerie der Lasten.

Als Erfinder des Lkw und des Transporters hat Mercedes-Benz den Warentransport revolutioniert. 1896 baute Gottlieb Daimler den ersten Lkw. Im gleichen Jahr entwickelte Carl Benz den ersten Transporter, damals „Lieferungs-Wagen“ oder „Geschäftswagen“ genannt. Mit ihren Erfindungen legten sie den Grundstein für den motorisierten Transport von Gütern und Waren.

Mythos 3: Umbrüche – Diesel und Kompressor.

Autos und Flugzeuge sind enger miteinander verwandt, als es auf den ersten Blick auffällt. Schon 1888 hatte Gottlieb Daimler das Luftschiff des Leipziger Buchhändlers Friedrich Hermann Wölfert motorisiert. Bereits vor dem Ersten Weltkrieg begannen die Daimler-Motoren-Gesellschaft und Benz & Cie. mit der Entwicklung spezieller Flugmotoren. 

Mythos 4: Wunderjahre – Form und Vielfalt.

Das deutsche „Wirtschaftswunder“ nach dem Zweiten Weltkrieg wäre undenkbar ohne Fahrzeuge von Daimler-Benz. Die politischen Väter von sozialer Marktwirtschaft, D-Mark und Wiederaufbau ließen sich in repräsentativen Mercedes-Benz Limousinen und Cabriolets durch das erneut aufblühende Land fahren.

Mythos 5: Vordenker – Sicherheit und Umwelt.

Den Themen „Sicherheit“ und „Umwelt“ räumen die Mercedes-Ingenieure bei der Entwicklung neuer Modelle traditionell eine hohe Priorität ein. Nach der Geburt des Automobils 1886 bestand die Hauptaufgabe zunächst darin, das junge Verkehrsmittel funktionssicher und für jedermann beherrschbar zu machen. 

Mythos 7: Silberpfeile – Rennen und Rekorde.

Rennsporterfolge haben die Marke Mercedes-Benz entscheidend mitgeprägt. Seit dem ersten Automobilwettbewerb im Jahr 1894 haben sie und ihre Ursprungsmarken die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit ihrer Produkte immer wieder im Motorsport unter Beweis gestellt. Die legendären Silberpfeile haben daran einen wichtigen Anteil.

Ende der Entdeckertour.

Wir hoffen, Ihnen hat diese kurzweilige Tour durch das Mercedes-Benz Museum gefallen. Entdecken Sie doch noch unsere anderen Entdeckertouren oder lassen Sie sich von unseren geschulten Guides das Museum erklären.

Mercedes-Benz Museum.

Mehr über die

Entdeckertouren im Mercedes-Benz Museum

Führungen im Mercedes-Benz Museum.

Mehr über die

Führungen im Mercedes-Benz Museum

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 01.01.1999, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

7 Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.