Mercedes-Benz Museum.

Zukunft braucht Herkunft: Das Mercedes-Benz Museum stellt die Geschichte des Automobils von seiner Erfindung im Jahr 1886 bis in die Zukunft dar. Auf neun Ausstellungsebenen mit 16.500 Quadratmetern Fläche sind 160 Fahrzeuge und insgesamt mehr als 1.500 Exponate zu sehen.

Die Ausstellung präsentiert nicht nur die spannende Geschichte der Marke Mercedes-Benz, sondern eröffnet auch aufschlussreiche Blicke in die Zukunft. An dieser Aufgabe orientiert sich die Architektur des Mercedes-Benz Museums, die im UNStudio van Berkel und Bos, Amsterdam, entstand. Die Gebäudestruktur orientiert sich ab einer DNA-Spirale mit ihrer Doppelhelix, die das menschliche Erbgut trägt. Damit ist es dem Originalitätsgedanken der Marke Mercedes-Benz verpflichtet: immer wieder neu zu erfinden.

Auf dem Weg durch die Ausstellung erleben die Besucher eine einzigartige Zeitreise durch die Automobilgeschichte. Ein Aufzug bringt sie zunächst auf die oberste Ebene des Museums. Angekommen im Jahr 1886, führen zwei Rundgänge in weiten Kurven durch die umfangreiche Sammlung zum Ausgangspunkt zurück.

Entlang des ersten Rundgangs sind sieben Mythosräume angeordnet, in denen die Markengeschichte in chronologischer Reihenfolge erzählt wird. Der zweite Rundgang ordnet die Fülle der Fahrzeuge in fünf eigenständigen Collectionsräumen, in denen zeitübergreifend die Vielfalt des Markenportfolios und der Sammlung präsentiert wird. Jederzeit kann der Besucher zwischen den beiden Rundgängen wechseln. Sie enden jeweils im Bereich „Silberpfeile – Rennen und Rekorde“ mit seiner spektakulären Steilkurve. Ergänzt wird die Ausstellung vom Bereich Faszination Technik. Dieser gibt Einblick in aktuelle Themen, derzeit in das Thema Design.

Mythosräume.

Mythosräume im Mercedes-Benz Museum.

Mythosräume.

Sieben chronologisch geordnete Inszenierungen machen die gesamte Historie der Marke Mercedes-Benz erlebbar. Hier begegnet der Besucher jenen Fahrzeugen, die typisch sind für eine bestimmte Epoche der automobilen Entwicklung: von den Anfängen der Automobilgeschichte über die Geburt der Marke Mercedes bis hin zu faszinierenden Modellen der jüngsten Vergangenheit und auch Gegenwart. Dabei stehen die Fahrzeuge immer in ihrem zeitgeschichtlichen Kontext, der durch ergänzende Exponate, Dokumente, Bilder oder Filme der jeweiligen Zeit dargestellt wird. Der Bereich „Silberpfeile – Rennen und Rekorde“ schließt den Mythosrundgang ab und vermittelt eindrucksvoll die Faszination Motorsport. Die Exponate präsentieren sich in einer beeindruckenden Steilkurve, die das gesamte Stockwerk durchzieht.

Wer den Mythosrundgang wählt, kann sich jederzeit natürlich auch in den benachbarten Collectionsräumen umsehen und so die Vielfalt der Marke mit dem Stern noch intensiver erleben.

Collectionsräume.

Collectionsräume im Mercedes-Benz Museum.

Collectionsräume.

Parallel zu den mit Kunstlicht gekonnt inszenierten Mythosräumen werden die Collectionen in hellen, tageslichtdurchfluteten Räumen präsentiert. Hier stehen die Exponate nicht in einem chronologischen, sondern sind in einem thematischen Zusammenhang. Die „Galerie der Reisen“ zeigt Fahrzeuge aus allen Epochen, die kleine wie große Reisen komfortabel und sicher gemacht haben. Die „Galerie der Helfer“ verdeutlicht die wichtige Rolle des Kraftfahrzeugs beispielsweise im Rettungswesen, bei der Brandbekämpfung oder der täglichen Müllentsorgung. Fahrzeuge prominenter Zeitgenossen sind in der „Galerie der Namen“ zu bewundern. Insgesamt halten fünf Sammlungsräume interessante Fahrzeugexponate bereit. Den Weg durch die rund 16.500 Quadratmeter große Ausstellung bestimmen die Besucher ganz nach ihren persönlichen Interessen.

Faszination Technik.

Faszination Technik im Mercedes-Benz Museum.

Faszination Technik.

Mercedes-Benz ist mit seiner bis auf das Jahr 1886 zurückreichenden Historie der älteste Automobilhersteller der Welt. Diese beständige Erfolgsgeschichte bis in die aktuelle Zeit verdeutlicht vor allem eines: Trotz heftigster Turbulenzen – verursacht durch gewaltige technische Umbrüche, sich stets wandelnde Kundenansprüche oder neue gesetzgeberische Rahmenbedingungen – können sich Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz immer durchsetzen.

Das Fundament für diesen Erfolg in der Vergangenheit wie in der Zukunft legten und legen vor allem die Menschen im Unternehmen. Mercedes-Benz Mitarbeiter entwickeln neue Fahrzeuggenerationen mit höchster Präzision und garantieren eine Automobilfertigung auf qualitativ höchstem Niveau. Sie beschreiten aber auch ungewöhnliche Wege in der Forschung und präsentieren die Ergebnisse mit aufsehenerregenden Fahrzeugen.

Der Ausstellungsbereich Faszination Technik gewährt einen Einblick in die komplexen Prozesse der Fahrzeugentstehung und eröffnet dem Besucher so die faszinierende Welt „hinter dem Stern“.

Zahlen & Fakten.

Architekt UNStudio van Berkel & Bos, Amsterdam
Museumsgestalter Prof. HG Merz, Stuttgart
Gebäudehöhe 47,5 Meter
Umbauter Raum 210.000 Kubikmeter
Grundfläche 4.800 Quadratmeter
Ebenen 9
Gesamtgewicht 110.000 Tonnen
Zahl der dreieckigen Glasscheiben 1.800 (jede ein Unikat)
Länge der verlegten Kabel 630 Kilometer
Länge der im Beton verlegten Heizungsrohre 100 Kilometer
Anzahl der Leuchten im Gebäude 12.000
Ausstellungsfläche 16.500 Quadratmeter
Mythosfläche 9.100 Quadratmeter
Collectionsfläche 5.300 Quadratmeter
Faszination Technik 1.300 Quadratmeter
Gesamtzahl Exponate 1.500
Automobil-Exponate 160

Querschnitt vom Mercedes-Benz Museum.

Weltklasse Architektur trifft unvergleichliche Markenhistorie – gefilmt mit einer Drohne.