Mercedes-EQ und SK Gaming starten Project Avarosa.

Mercedes-Benz ist seit 2019 Teilhaber von der Esports Organisation SK Gaming und gemeinsam wurden bereits zahlreiche Projekte erfolgreich umgesetzt. Daran möchten Mercedes-EQ und SK Gaming mit dem Project Avarosa anknüpfen und einen Beitrag für mehr Chancengleichheit im Esports leisten. Das Project Avarosa besteht aus einem Scouting und der anschließenden Förderung eines League of Legends Teams, das aus weiblichen und nicht-binären Spieler*innen besteht. Das Ziel ist es, den Spieler*innen eine Profikarriere zu ermöglichen und ihnen auf dem Weg dorthin stets ein sicheres Umfeld mit den besten Trainingsmöglichkeiten zu bieten.

Die Voraussetzungen für eine Teammitgliedschaft sind ein Mindestalter von 16 Jahren (Einverständnis der Eltern vorausgesetzt) und ein Leistungsniveau, das anhand einer Ingame-Metrik – dem Rank – definiert wird. Ab dem Platinum-2-Rang und aufwärts sind Bewerbungen willkommen. Der Wohnsitz muss in Europa sein, bevorzugt Deutschland, Österreich oder Schweiz. Zudem muss eine Reisebereitschaft und Teilnahme an Offline-Aktivitäten wie zum Beispiel Bootcamps oder Workshops bestehen.