Back
Back

Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 V (W201)

ALL TIME STARS bietet diesen absolut neuwertigen Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 V (W201) in der klassischen Farbkombination an.
Dieses Fahrzeug stammt aus zweiter Hand, wurde zuerst in einer Mercedes-Benz Niederlassung als Vorführwagen zugelassen und dann an eine Privatperson verkauft.
Aufgrund der geringen Kilometerleistung von nur 8980 km auf dem Tacho wird der Wagen in der Kategorie A: „Concours Edition“ angeboten: Young- und Oldtimer in seltenem Originalzustand mit wenigen Kilometern sowie Fahrzeuge, die durch die Experten von Mercedes-Benz Classic in Fellbach/Stuttgart aufwändig restauriert wurden.

Lassen Sie sich bei einem Besuch bei uns im Mercedes-Benz Museum von diesem einmaligen Fahrzeug überzeugen.
Sie erhalten zu diesem Fahrzeug ein Wertgutachten.

Auf Wunsch erhalten Sie zu diesem Fahrzeug eine Mercedes-Benz Classic-Car Garantie.
Das Fahrzeug erhält vor der Auslieferung noch einen umfangreichen Service sowie einen neuen TÜV.

Keine Haftung für Druck- und Schreibfehler.
Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten.

 

Fahrzeugdetails
190 E 2.5-16V
190 E 2.5-16V
W 201
1993
auf Anfrage
auf Anfrage
Concours Edition
1988-1993
8.980
2
26.07.1993
auf Anfrage
auf Anfrage
No
Mercedes-Benz Museum
Technische Details
Limousine
194 PS
2.498 ccm
4
4
links
Schaltgetriebe
5
Heckantrieb
Scheibenbremsen
Scheibenbremsen
Benzin
7.2 s
230 km/h
9,9 l
Individuelle Konfiguration
Blauschwarz Metallic
Schwarz
Blauschwarz Metallic
Ja
Nein
Ja
1
Schwarz
Leder
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
106 in 1993
Ausstattung

199  Blauschwarz Metallic

221  Fahrersitz links elektrisch verstellbar

222  Fahrersitz rechts elektrisch verstellbar

240  Aussentemperaturanzeige

271   Leder Schwarz

412   Schiebedach elektrisch mit Hubeinrichtung

430  Kopfstützen im Fond

442  Airbag Fahrerseite

531  Antenne automatisch

551  Einbruch-und Diebstahl-Warnanlage

586  Klimaanlage, Fensterheber elektrisch Fahrer und Fondtüren

593  Wärmedämmendes Glas rundum, heizbare Heckscheibe einscheiben Sicherheitsglas, Bandfilter

600  Scheinwerfer Reinigung

620  Abgasreinigungsanlage ( Katalysator Technik )

682  Feuerlöscher

751   Radio Becker „Grand Prix 2000 RDS“, 4 Lautsprecher

873  Sitzheizung Fahrersitz links und rechts

876  Türkontakte Fondtüren und Leuchte über Heckscheibe

 

Modell Historie

Gleichzeitig mit den verbesserten Modellvarianten wurde der neue Typ 190 E 2.5-16 präsentiert, der den seit vier Jahren gebauten „Sechzehnventiler“ mit 2,3-l-Motor ablöste. Das 2,5-l-Aggregat, das man aus dem Motor des Vorgängermodells durch Verlängerung des Kolbenhubs entwickelt hatte, mobilisierte mit Katalysator eine Höchstleistung von 195 PS – 25 PS mehr als sein Vorgänger. Äußerlich hatte sich am „Sechzehnventiler“ nichts geändert, wenn man vom Typenschild, dem rechten Außenspiegel und zwei neuen Lackierungen absieht. Außer den beiden Lackierungen des Vorgängers standen nun auch die neuen Metallic-Farben „almandinrot“ und „astralsilber“ zur Wahl.

Der 190 E 2.5-16 bildete auch die Basis für die bei der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) eingesetzten Rennsport-Tourenwagen der Gruppe A. Allerdings brachte der vorhandene Motor nicht die für Rennsport-Einsätze notwendigen Voraussetzungen mit: Er hatte nicht das richtige Bohrung/Hub-Verhältnis, war aufgrund seines langhubigen Charakters für sehr hohe Drehzahlen ungeeignet und bot keinen Raum für leistungssteigernde Maßnahmen. Es lag daher nahe, einen völlig neuen Motor mit dem gleichen Hubraum zu konstruieren. Innerhalb des FIA-Reglements wurde jedoch ein neuer Motor in einem homologierten Fahrzeug nur dann akzeptiert, wenn er im Rahmen der Weiterentwicklung in die Serie eingeht, und zwar mit mindestens 10 %igem Anteil.

Bei einem Gruppe-A-Wagen, von dem 5.000 Stück gebaut werden mußten, war es dementsprechend erforderlich, eine Auflage von mindestens 500 Einheiten mit dem neuen Motor auszurüsten. Nachdem mit dem 190 E 2.3-16 bereits ein homologiertes Basismodell vorhanden war, konnte dieser Weg nun beschritten werden. Als Ergebnis der Entwicklung wurde im März 1989 auf dem Genfer Automobil-Salon der Typ 190 E 2.5-16 Evolution präsentiert. Das neu konstruierte, drehzahlfeste 2,5-l-Kurzhub-Aggregat leistete in der Serienversion ebenfalls 195 PS, war aber für leistungssteigernde Maßnahmen vorbereitet. Im Hinblick auf den geplanten Rennsporteinsatz hatte man auch Fahrwerk und Bremsanlage modifiziert und war zu 16 Zoll-Rädern übergegangen. Die Änderungen an der Karosserie umfaßten einen markanten Bugflachspoiler, einen vergrößerten Heckflügel mit Dreieckkeil sowie größer dimensionierte Radhaus-Ausschnitte mit deutlichen Kotflügelverbreiterungen. Innerhalb von drei Monaten wurden genau 502 in „blauschwarz metallic“ lackierte Exemplare gefertigt und über die Verkaufsorganisation an sportlich interessierte Kunden vertrieben.

Sie interessieren sich für dieses Fahrzeug? Ich berate Sie gerne

Michael Henn

Tel. +49 176 309 212 75

E-Mail michael.henn@daimler.com