Back
Back

Mercedes-Benz S 123 230 TE

Dieses schöne 230 T-Modell besticht durch seine sehr seltene, aber zeitgenössische Farbkombination. Die geringe Laufleistung sowie der einmalige Pflegezustand sprechen für dieses Fahrzeug.

Die Karosserie ist in einem rundum guten Erhaltungszustand. Die Spaltmaße sind auffällig schön, die Innenausstattung macht einen unverbrauchten geradezu neuwertigen Eindruck. 

 

Dieses Fahrzeug stammt aus unserer Concours Edition: Dieser Youngtimer befindet sich in einem sehr seltenen Originalzustand und hat sehr wenig Kilometer. Lassen Sie sich bei einem Besuch bei uns im Mercedes-Benz Museum von diesem einmaligen Fahrzeug überzeugen.  

Das Fahrzeug erhält vor der Auslieferung noch einen umfangreichen Service sowie eine große Inspektion mit neuem TÜV.

Auf Wunsch erhalten Sie zu diesem Fahrzeug eine Mercedes-Benz Classic-Car Garantie.

Fahrzeugdetails
230 TE
E - Klasse
S 123
1981
auf Anfrage
auf Anfrage
Concours Edition
1980 - 1986
43100
43.100 km
2
01.04.1981
auf Anfrage
Preis auf Anfrage
No
Mercedes-Benz Museum GmbH
Technische Details
T-Modell
136
2299
4
4
links
Schaltgetriebe
4
Heckantrieb
Scheibenbremsen
Scheibenbremsen
Benzin
12,2 S
180 km/h
8,2 / 10,3 / 13,1 l
Individuelle Konfiguration
gelb
Saharagelb
Ja
Nein
Ja
Ja
grün
Stoff
Nein
Nein
Nein
Nein
Nein
NEU
42.284
Ausstattung

Ausstattung laut Datenkarte:

036 = STOFF OLIVE

228 = ZUSATZHEIZUNG ( Standheizung)

260 = WEGFALL TYPENBEZEICHNUNG AUF HECKDECKEL

411 = SCHIEBEDACH 

422 = SERVOLENKUNG

451 = DREHZAHLMESSER

466 = ZENTRALVERRIEGELUNG

536 = ENTSTÖRUNG RADIO

541 = DOPPELROLLO FÜR GEPÄCKRAUMABDECKUNG UND INSASSENSCHUTZ

591 = WÄRMEDÄMMENDES GLAS RUNDUM / HEIZBARE HECKSCHEIBE

682 =  FEUERLÖSCHER MONTIERT

724 = LASTENVERANKERUNG

812 = HECKLAUTSPRECHER STEREO Hecklautsprecher Stereo

870 = FAHRERSITZHEIZUNG ELEKTRISCH

Modell Historie

Auf der Frankfurter IAA im September 1977 wurde als dritte Karosserievariante der Baureihe 123 das sogenannte "T-Modell" - "T" für Touristik und Transport - präsentiert; erstmals war nun ein in eigener Regie produziertes Kombimodell im offiziellen Verkaufsprogramm. Die Produktion erfolgte ab April 1978 im Werk Bremen, das zuvor der Transporter-Fertigung vorbehalten war und nun sukzessive als Pkw-Montagewerk ausgebaut wurde.

Technisch und stilistisch entsprachen die T-Modelle weitestgehend den zugrundeliegenden Limousinen: Abgesehen von der abweichenden Heckgestaltung und den daraus resultierenden Änderungen waren keine Unterschiede zu verzeichnen. Aggregate, Bremsanlage und Fahrwerk hatte man praktisch unverändert von den Limousinen übernommen. So besaßen auch die T-Modelle eine Schräglenker-Hinterachse, die nun allerdings serienmäßig mit hydropneumatischer Niveauregulierung kombiniert war, sowie eine Doppelquerlenker-Vorderachse mit Lenkrollradius 0.

Angeboten wurden die auf Anhieb erfolgreichen T-Modelle mit Diesel- und Benzinmotoren; die Modellpalette umfaßte zunächst die Typen 240 TD, 300 TD, 230 T, 250 T und 280 TE. Wie bei den Limousinen gab es Unterschiede in der Karosserie-Ausstattung: Rechteckige Breitbandscheinwerfer und verchromte Lufteinlaßgitter vor der Windschutzscheibe wies nur das Topmodell 280 TE auf. Alle anderen Typen waren mit den charakteristischen Doppelscheinwerfern und schwarzen Lufteinlaßgittern ausgestattet.

Zwischen Juni und November 1980 ergänzten drei neue Varianten das Typenprogramm der T-Modelle. Im Juni wurde zunächst der 230 TE vorgestellt, der den seit zwei Jahren produzierten 230 T mit Vergasermotor ersetzte. Der vollkommen neu entwickelte 2,3-l-Vierzylindermotor mit mechanisch gesteuerter Benzineinspritzung mobilisierte 136 PS und löste den seitherigen Vergasermotor gleichen Hubraums nicht nur im T-Modell, sondern auch in Coupé und Limousine ab.

Im Januar 1986 wurden die T-Modelle der ersten Generation aus der Produktion genommen. Die Serienfertigung der Nachfolgemodelle hatte bereits im Oktober/November des Vorjahres begonnen. In der knapp achtjährigen Produktionszeit waren im Werk Bremen insgesamt 199.517 Einheiten entstanden.

Sie interessieren sich für dieses Fahrzeug? Ich berate Sie gerne

Michael Henn

Tel. +49 176 309 212 75

E-Mail michael.henn@daimler.com