Back
Back

smart Crossblade

Limitierter Smart Crossblade mit der Nr. 0089 von 2000 gebauten Stück.

Der Smart Crossblade ist ein Roadster, der von der Bertrandt AG als Generalunternehmer entwickelt und in Kleinserie von Binz aus dem smart fortwo cabrio & pure umgebaut wird. Er hat kein Dach und keine Frontscheibe. Anstatt herkömmlicher Türen befinden sich nur schmale Sicherheitsbügel an den Seiten. Der Smart Crossblade ist ein auf reines Schönwetterfahren ausgelegtes sogenanntes Spaßauto. Der zwischen März 2002 und Dezember 2003 produzierte Roadster war ab Juni 2002 zum Preis von 24.360 € erhältlich, die Anzahl ist auf 2000 Stück limitiert. Das Fahrzeug ist wetterfest und kann sogar durch eine übliche Waschanlage gefahren werden, da sich mehrere Wasserabläufe im Fahrzeug befinden und alle relevanten Teile des Innenraumes entsprechend neu entwickelt wurden.

Der Crossblade mit der Seriennummer „0001“ wurde von Robbie Williams auf seiner 2002er-Tournee vorgeführt und anschließend bei eBay versteigert. Hier wurden 2002 51.049,99 Euro erzielt, die zugunsten der Robbie-Williams-Stiftung „Give It Sum“ gingen. Dieses Fahrzeug stammt aus unserer Collectors Edition: Dieser Youngtimer befindet sich in einem technisch und optisch guten Zustand, seine Patina verleiht ihm einen besonderen Charakter.

Lassen Sie sich bei einem Besuch bei uns im Mercedes-Benz Museum von diesem einmaligen Fahrzeug überzeugen.

Das Fahrzeug erhält vor der Auslieferung noch einen umfangreichen Service sowie einen neuen TÜV.
Auf Wunsch erhalten Sie zu diesem Fahrzeug eine Mercedes-Benz Classic-Car Garantie.

Keine Haftung für Druck- und Schreibfehler.
Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten

Fahrzeugdetails
crossblade
Smart Crossblade
smart crossblade (450)
2002
auf Anfrage
auf Anfrage
Collectors Edition
2002
7.500
2
18.07.2002
auf Anfrage
auf Anfrage
No
Mercedes-Benz Museum
Technische Details
Roadster
71 PS
599 ccm
3
links
Halbautomatikgetriebe
6
Heckantrieb
Scheibenbremsen
Trommelbremsen
Benzin
17,0s s
135 km/h
5,7L mix l
Individuelle Konfiguration
schwarz
Nein
Nein
Ja
1
rot
andere
Nein
Nein
Ja
Ja
Ja
Ja
Modell Historie

Die Automobil-Entwickler von Mercedes-Benz beschäftigten sich bereits seit den 1970er Jahren mit dem „Auto der Zukunft“ und dachten dabei auch revolutionäre Wege für ein superkompaktes Automobil an. 1989 dann konnte Nicolas G. Hayek, der Erfinder der Swatch Uhr, das Interesse von Mercedes-Benz für den Bau eines kleinen Stadtautos gewinnen. Zusammen gründeten die beiden Partner die Micro Compact Car AG mit Sitz im schweizerischen Biel. Weltpremiere feierte der smart fortwo (damals noch city coupé genannt) 1997 auf der IAA in Frankfurt.

Als Produktionsstandort wurde das französische Hambach ausgewählt – ein deutliches Bekenntnis zum Standort Europa. Das smart Werk, auch smartville genannt, nahm seine Produktion 1997 in Betrieb. Die Montagelinie in Form eines Plus-Zeichens erfüllt die Anforderungen von Logistik und Montage optimal. Durch die effiziente Gestaltung der Produktionsabläufe ist der Transport- und Logistik-Aufwand auf ein Minimum reduziert. Nicht nur damit steht der Standort in Lothringen für umweltverträgliche Produktion: Mit seinem umweltfreundlichen Lackierverfahren, einem Energiekonzept mit zahlreichen Maßnahmen zur Energieeinsparung sowie der Bauweise der Fahrzeuge unterstützt das Werk Hambach die ökologische Produktverantwortung der Marke smart. Der Verkauf des fortwo lief im Oktober 1998 an.

In den folgenden Jahren brachte die Marke smart den smart roadster und das smart roadster-coupé (2003) sowie den viersitzigen Kompaktwagen smart forfour (2004) auf den Markt. Nach der Entscheidung, Ende 2005 die Produktion des smart roadster und Mitte 2006 die des smart forfour zu beenden, konzentriert sich smart fortan vollständig auf den smart fortwo. Außerdem bewies Europas jüngste Automobilmarke ihre kreative Stärke immer wieder. Dazu zählen unter anderem 2002 der smart crossblade ohne Türen, Dach und Windschutzscheibe oder 2005 das Showcar smart crosstown mit einem zukunftsweisenden Hybridantrieb.

Sie interessieren sich für dieses Fahrzeug? Ich berate Sie gerne

Robert Forster

Tel. +49 176 309 212 81

E-Mail robert.forster@daimler.com