Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.

Voll im Trend.

Mehr als 420.000 Klassiker sind in Deutschland mit einem H-Kennzeichen unterwegs. Kein Wunder, dass Old- und Youngtimer weiterhin voll im Trend liegen. Die beliebteste Marke seit Jahren: Mercedes-Benz. Viele grübeln lange, welcher Klassiker die rechte Wahl sein könnte. Denn eines ist klar: Nicht alle Autos von gestern und vorgestern sind etwas für Einsteiger. Daher stellen sich Interessenten oft die Frage: Welcher Oldtimer passt zu mir?

Cabriolets stehen bei Old- und Youngtimerfans besonders hoch im Kurs. Sie sind die ideale Alternative zum Alltagsauto.

Cabriolets stehen bei Old- und Youngtimerfans besonders hoch im Kurs. Sie sind die ideale Alternative zum Alltagsauto.

Modelle aus den 60er- und 70er-Jahren sind vergleichsweise einfach zu reparieren, benötigen jedoch auch mehr Pflege als ein neues Modell.

Modelle aus den 60er- und 70er-Jahren sind vergleichsweise einfach zu reparieren, benötigen jedoch auch mehr Pflege als ein neues Modell.

Entscheidung über die Epoche und Fahrzeugklasse.

Doch die Zahl der Fahrzeuge, mit denen man auch beim Erstversuch ohne großes Risiko problemlos ins Oldtimergeschäft eintauchen kann, ist größer denn je. Kaum ein europäischer Hersteller dürfte dabei derart viele unterschiedliche Modelle aufbieten können wie Mercedes-Benz. Zunächst sollte sich der Oldtimer-Afficionado Gedanken darüber machen, ob er sich für eine bestimmte Epoche oder eine Fahrzeugklasse begeistern kann oder will. Der eine steht auf elegante Cabriolets oder sportliche Coupés der 80er; der andere liebt luxuriöse Luxuslimousinen aus dem 70ern und viel mehr Menschen, als man denkt, verlieren das automobile Herz an Alltagsfahrzeuge verschiedenster Epochen und holen damit ein lebendiges Teil ihrer Kindheit zurück.

Restauration und Reparaturarbeiten.

Ist die Ära oder das Fahrzeugsegment erst einmal geklärt, sollte sich jeder darüber Gedanken machen, ob er selbst ein wahrer Autoschrauber sein will oder nicht. Diejenigen, die mit zwei linken Händen noch nicht einmal eine Sicherung oder einen Ersatzreifen wechseln können, sollten sich ein langwieriges Restaurationsprojekt sparen und sich für ein Auto entscheiden, an dem nichts Aufwendiges mehr gemacht werden muss. Wer hier auf Nummer sicher gehen will, findet bei ALL TIME STARS von Mercedes-Benz ein großes Angebot, von einem Mercedes-Benz SLK der späten 90er-Jahre über eine Mercedes-Benz S-Klasse der Baureihe W 140 bis zu einer grandiosen Staatslimousine wie dem 600er der Baureihe W 100. Alle Modelle sind technisch auf dem neuesten Stand, komplett fahrbereit und dank einer entsprechenden Garantie gibt es zu Hause keine bösen Überraschungen.

Mercedes SLK 170 – Modelle wie der erste Mercedes-Benz SLK der Baureihe bieten einen idealen Einstieg ins Old- und Youngtimergeschäft.

Mercedes SLK 170 – Modelle wie der erste Mercedes-Benz SLK der Baureihe bieten einen idealen Einstieg ins Old- und Youngtimergeschäft.

Mercedes-Benz W 123 – Früher war der Mercedes-Benz 230 der Baureihe W 123 ein ganz normales Alltagsauto – heute ist die Familienlimousine aus den 70er/80er-Jahren ein begehrter Klassiker – selbst in Buchhalterausstattung.

Früher war der Mercedes-Benz 230 der Baureihe W 123 ein ganz normales Alltagsauto – heute ist die Familienlimousine aus den 70er/80er-Jahren ein begehrter Klassiker – selbst in Buchhalterausstattung.

Solide Technik, zeitloser Auftritt: W 123 und S 123.

Viele Historienfans sind zwar keine Autobastler, möchten an dem eigenen Klassiker jedoch zumindest bei kleineren Reparaturen und Instandsetzungen selbst Hand anlegen. In diesem Fall könnte ein Mercedes-Benz der Baureihe W 123 oder das sehr beliebte T-Modell vom Typ S 123 genau das Richtige sein. Die Technik ist solide, der Aufritt zeitlos und der 123er lässt sich zwölf Monate im Jahr ebenso problemlos wie komfortabel als Alltagsauto fahren.

Modern und elegant: C 124 und C 140.

Wer es etwas moderner mag und eleganter denn je unterwegs sein möchte, für den wären Coupés wie der C 124 oder gar der luxuriöse C 140 wohl genau das Richtige. Im Vergleich zu einem neuen Fahrzeug muss man technisch kaum Abstriche machen und man hebt sich wohltuend von der breiten Masse ab, während die Motorisierung auch auf Langstreckenfahrten keine Wünsche offen lassen dürfte.

Bei den meisten Klassikern muss man noch nicht einmal nennenswerte Abstriche in Sachen Sicherheitsausstattung machen. So sind viele Old- und Youngtimer mit Ausstattungsdetails wie ABS, ESP, Airbags oder einem automatisch ausfahrenden Überrollbügel unterwegs.

Wer sich für einen Ponton-Benz entscheidet, sollte zuvor schon einmal Oldtimerluft geschnuppert haben.

Wer sich für einen Ponton-Benz entscheidet, sollte zuvor schon einmal Oldtimerluft geschnuppert haben.

Charismatische Klassiker: SL, Ponton und Strich-Acht.

Nicht wenige Autoliebhaber haben ihr Herz bereits in jungen Jahren an Barockfelgen und blitzende Chromstoßstangen verloren. Genau dann ist man in den 60er- oder 70er-Jahren besser unterwegs als von A-Team und Michael Knight zu träumen. Hier locken so charismatische Klassiker wie der Mercedes-Benz SL der Generation R 107, die 180a Ponton Limousine oder ein später Strich-Achter; mit solider Technik und viel mehr als nur Taxi-Charme.

Kindheitstraum: W 111 und W 123.

Und wer seiner Kindheit nicht unbedingt auf die automobilen Filmsprünge helfen will, träumt vielleicht von einem eleganten W 111 oder einer klassischen Pagode. Je älter das Modell, umso größer sollte der Enthusiasmus der Instandhaltung sein. Der Pflegeaufwand an einem Klassiker steigt mit höheren Alter entsprechend – und mit ihm nicht zu vergessen auch der Kostendruck, den Wagen im gewünschten Pflegezustand zu erhalten.

Mercedes-Benz Pagode – für viele Klassikfans ist die Pagode der schönste aller Mercedes-Benz SL.

Mercedes-Benz Pagode – für viele Klassikfans ist die Pagode der schönste aller Mercedes-Benz SL.

Mittlerweile ist auch der Mercedes-Benz SL der 129er Reihe ein sehr gesuchter Youngtimer mit deutlichem Wertsteigerungspotenzial.

Mittlerweile ist auch der Mercedes-Benz SL der 129er Reihe ein sehr gesuchter Youngtimer mit deutlichem Wertsteigerungspotenzial.

Wartungsarme Cabriolets: SLK und SL.

Wenn es nur ein Sonnenanbeter sein soll, der mehr Charme als ein aktuelles Cabriolet hat, könnte ein Mercedes-Benz SLK der ersten Generation oder der zeitlos schöne SL der Baureihe R 129 ganz genau die richtige Wahl sein. Beide Modelle fahren auf Neuwagenniveau und bedürfen keiner besonderen Alltagspflege, wie es bei einer historischen Mercedes-Benz S-Klasse der Baureihe W 108 oder einem betörend schönen SL vom Typ W 121 der Fall wäre.

Hoher Fahrspaß: C 36 und Mercedes-Benz 190.

Doch was vor Jahren kaum möglich erschien, mag mittlerweile kaum mehr überraschen. Selbst der Baby-Benz vom Typ Mercedes-Benz 190, der Anfang der 80er-Jahre seine Premiere feierte, ist mittlerweile längst ein gesuchter Klassiker. Und einem 160 PS starken 190 E 2.6 in weiß-uni mit blauen Stoffsitzen in Buchhalterausstattung sieht man seine Leistung nicht einmal auf den zweiten Blick an. Wer dagegen echte Sportwagengefühle haben will, der dürfte keine Probleme haben, sich in dem kunterbunt kolorierten Innenraum eines Mercedes-Benz C 36 AMG wiederzufinden oder sein Herz an einen coolen Familiensportler wie den Mercedes-Benz 190 E 2.3-16V zu verlieren.

Der Mercedes-Benz C 36 AMG ist etwas für echte Kenner. Hoher Alltagsnutzen und jede Menge Fahrspaß.

Der Mercedes-Benz C 36 AMG ist etwas für echte Kenner. Hoher Alltagsnutzen und jede Menge Fahrspaß.

Schön wie am ersten Tag: der offene Mercedes-Benz SL ist eine echte Augenweide; entsprechend hoch ist die Nachfrage.

Schön wie am ersten Tag: der offene Mercedes-Benz SL ist eine echte Augenweide; entsprechend hoch ist die Nachfrage.

Wo man am besten Old- und Youngtimer kauft.

Für viele dreht es sich jedoch nicht allein um den automobilen Klassiker, die eigene Historie oder eine besondere Erinnerung. Nicht wenigen geht es weniger um das Fahren als um die Suche, die letztlich zu einer Jagd wird. Wer mutig ist und auf Erkundungstour gehen will, dem sei ein Abstecher ins Ausland empfohlen. Hier suchen die Oldtimer-Fortgeschrittenen zum Beispiel in südlichen Ländern wie Italien oder Spanien nach gut erhaltenen Klassikern. Wer mehr riskieren will und sich als zukünftiger Experte gegebenenfalls sogar mehr als einen Klassiker in die eigene Garage holen will, der stöbert in Interkontinentalregionen wie Japan oder den USA nach einem Mercedes-Benz, der hier unabhängig vom Modell oftmals in luxuriösen Ausstattungen und exklusiven Editionen zu bekommen ist. Dann wird die Suche zum Abenteuer und nicht nur die erste Fahrt zu einem echten Erlebnis. Doch aufpassen: Jeder Import birgt auch seine Risiken. Daher sollte man sich vorher genauestens über das Modell, die Technik sowie die Historie informieren und Kontakt zu einem lokalen Experten von Mercedes-Benz Klassik aufnehmen.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 12.01.2019, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

2 Die angegebenen Werte sind die „gemessenen NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 2 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153, die im Einklang mit Anhang XII der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 ermittelt wurden. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Aufgrund gesetzlicher Änderungen der maßgeblichen Prüfverfahren können in der für die Fahrzeugzulassung und ggf. Kfz-Steuer maßgeblichen Übereinstimmungsbescheinigung des Fahrzeugs höhere Werte eingetragen sein. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

7 Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.