• Sternfahrten in die Ferien.

Luxus und Lifestyle zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Die damals noch junge Luxusmarke Mercedes bietet ihren Kunden bereits in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts exklusive Fahrzeuge. Ein Glanzstück ist der Mercedes-Simplex 60 PS Reisewagen, den Emil Jellinek – der Initiator der Marke Mercedes – auch für Urlaubs- und Reisefahrten nutzt.

Die Familie von Emil Jellinek im Jahr 1914 mit ihrem Mercedes-Simplex 60 PS Reisewagen (Mitte) im Hafen von Nizza an ihrer Dampfyacht „Mercédès II”.

Luxusautomobil und Yacht: die Familie von Emil Jellinek im Jahr 1914 mit ihrem Mercedes-Simplex 60 PS Reisewagen (Mitte) im Hafen von Nizza an ihrer Dampfyacht „Mercédès II”.

Rheinromantik in den 1920er-Jahren.

Mit dem Automobil in den Urlaub zu fahren, ist 2020 besonders beliebt: Im eigenen Wagen lässt sich optimal Abstand halten, man ist flexibel und kann neben dem Gepäck auch Fahrräder oder Sportgeräte mitnehmen.

Die Geschichte der automobilen Ferienreise reicht in der Markengeschichte von Mercedes-Benz ein ganzes Jahrhundert zurück. Schon die Mercedes-Benz Vorgängermarke Benz macht zum Beispiel Anfang der 1920er-Jahre Werbung mit Fahrten am romantischen Mittelrhein.

Die Werbeanzeige von Benz & Cie. aus dem Jahr 1923 zeigt einen Benz 39/100 PS auf der Fahrt entlang des Rheins mit romantischer Burgenkulisse im Hintergrund.

Die Werbeanzeige von Benz & Cie. aus dem Jahr 1923 zeigt einen Benz 39/100 PS auf der Fahrt entlang des Rheins mit romantischer Burgenkulisse im Hintergrund.

Gut gepackt in den 1930er-Jahren.

Zur komfortablen Autoreise in den Urlaub gehört die übersichtliche und effiziente Gepäckunterbringung. Das weiß man bei Mercedes-Benz schon seit vielen Jahrzehnten und bietet maßgeschneiderte Koffersets für Fahrzeuge verschiedener Kategorien an.

Für die von 1931 bis 1936 gebaute Mercedes-Benz 170 Limousine (W 15) bietet die Marke einen eigenen Koffersatz an.

Für die von 1931 bis 1936 gebaute 170 Limousine (W 15) bietet die Marke einen eigenen Koffersatz an.

Die ersten Autoferien nach Kriegsende.

Auch in der entbehrungsreichen Nachkriegszeit träumen die Menschen davon, mit dem Auto in den Urlaub fahren zu können. Möglich wird das unter anderem, weil Mercedes-Benz bereits 1947 den Bau von Personenwagen wieder aufnimmt, zunächst mit dem Typ 170 V (W 136) und den von ihm abgeleiteten Modellen.

Pause am Grimselpass: Mit seiner 170 V Limousine (W 136, gebaut von 1950 bis 1952) reist dieses Paar durch die Schweiz.

Pause am Grimselpass: Mit seiner Mercedes-Benz 170 V Limousine (W 136, gebaut von 1950 bis 1952) reist dieses Paar durch die Schweiz.

Französisches Flair Anfang der 1950er-Jahre.

Mit Nizza an der Côte d’Azur ist die Markengeschichte von Mercedes-Benz eng verbunden: Hier feiert der Mercedes 35 PS im Jahr 1901 große Motorsporterfolge. Und hier lebt Anfang des 20. Jahrhunderts die Namensgeberin der Marke, Mercédès Jellinek. Ein Traumziel mit Fernwehfaktor ist der Hafen „Port Lympia“.

Stilvoll reisen auf der Straße und auf dem Meer im Jahr 1952: eine Mercedes-Benz 220 Oberklasselimousine der Baureihe W 187 in Nizza vor der Kulisse des Hafens.

Stilvoll reisen auf der Straße und auf dem Meer im Jahr 1952: Eine Mercedes-Benz 220 Oberklasselimousine der Baureihe W 187 in Nizza vor der Kulisse des Hafens.

Ab an den Strand Mitte der 1950er-Jahre.

Der sportlich-elegante 190 SL (W 121) wird 1954 zusammen mit dem 300 SL Seriensportwagen (W 198) vorgestellt. Er strahlt die pure Lebensfreude der Wirtschaftswunderzeit aus. Das optimale Auto also, um einen genussvollen Strandurlaub an der See zu machen.

Lifestyle auf der Trauminsel: Mit dem Sportwagen Mercedes-Benz 190 SL (W 121) führt die Ferienreise Mitte der 1950er-Jahre nach Sylt.

Lifestyle auf der Trauminsel: Mit dem Sportwagen 190 SL (W 121) führt die Ferienreise Mitte der 1950er-Jahre nach Sylt.

In die Berge Ende der 1950er-Jahre.

Italien ist Mitte des 20. Jahrhunderts das touristische Sehnsuchtsland vieler Deutscher. Dazu gehören nicht nur historische Städte und die Strände der Adria, sondern natürlich auch die beeindruckende Bergwelt der Dolomiten.

Tipps für Routen, Sehenswürdigkeiten und mehr gibt es unter anderem in der von Mercedes-Benz herausgegebenen Buchreihe „Sternfahrten“. Die Tageszeitung „Die Welt“ schreibt später, diese Handreichungen für Ferienfahrten mit dem Auto hätten „einen neuen, modernen Stil der Reiseliteratur“ begründet.

„Ponton“ vor Gebirgskulisse: Pause mit erhabenem Ausblick bei der Fahrt durch die Berge Südtirols mit einem von 1959 bis 1961 gebauten Mercedes-Benz 180 (W 120).

„Ponton“ vor Gebirgskulisse: Pause mit erhabenem Ausblick bei der Fahrt durch die Berge Südtirols mit einem von 1959 bis 1961 gebauten 180 (W 120).

Camping auf Spitzenniveau Mitte der 1960er-Jahre.

Der repräsentative Mercedes-Benz 600 (W 100) markiert ab 1964 das Nonplusultra im Automobilbau. Höchste Maßstäbe setzt er aber nicht nur als Staatslimousine oder Fahrzeug für Unternehmer und Stars: Auch als Zugfahrzeug für einen höchst exklusiven Campingurlaub ist der „600er“ als Pullman-Limousine nicht zu übertreffen.

Luxuscamping Mitte der 1960er-Jahre mit einer Mercedes-Benz 600 Pullman-Limousine und einem exklusiv ausgestatteten Eiffelland-Wohnwagen – sogar mit Dachterrasse.

Luxuscamping Mitte der 1960er-Jahre mit einer 600 Pullman-Limousine und einem exklusiv ausgestatteten Eiffelland-Wohnwagen – sogar mit Dachterrasse.

Auf die Skipiste mit der „Pagode“.

Ferien im Schnee? Das heißt in den 1960er-Jahren für immer mehr Menschen Skiurlaub. Für die sportlich-stilvolle Anreise ist ein SL der Baureihe W 113 genau richtig. Und das montierte Hardtop mit seiner charakteristischen konkaven Wölbung macht auch klar, warum dieser Sportwagen „Pagode“ heißt.

Ski und SL: Die Bretter für die rasante Abfahrt finden ihren Platz in einer speziellen Halterung auf dem Hardtop des Mercedes-Benz „Pagode“-SL der Baureihe W 113.

Ski und SL: Die Bretter für die rasante Abfahrt finden ihren Platz in einer speziellen Halterung auf dem Hardtop des „Pagode“-SL der Baureihe W 113.

Traumhafte Tagestour Anfang der 1970er-Jahre.

Die Coupés der „Strich-Acht“-Baureihe W 114 begründen 1968 die Tradition sportlich-eleganter Reisewagen mit zwei Türen in der oberen Mittelklasse von Mercedes-Benz. Eine gute Figur machen sie bei langen Urlaubsfahrten genauso wie bei einer romantischen Tagestour.

Stilvoll reisen: Mercedes-Benz Coupé der Baureihe W 114, im Hintergrund die Burg Hornberg bei Neckarzimmern.

Stilvoll reisen: Mercedes-Benz Coupé der Baureihe W 114, im Hintergrund die Burg Hornberg bei Neckarzimmern.

Ferienfahrt abseits der Straßen mit der G-Klasse.

Die G-Klasse ist das Traumauto für Weltenbummler und Fahrzeug der Wahl zur Urlaubsreise abseits befestigter Wege. Der legendäre Geländewagen hat 1979 Premiere. Noch bis September 2020 ist im Mercedes-Benz Museum die Sonderausstellung zu seinem 40. Geburtstag zu sehen.

Über Stock und Stein oder durch den tiefen Schnee: Die Mercedes-Benz G-Klasse kommt auch abseits von Straßen voran.

Über Stock und Stein oder durch den tiefen Schnee: Die G-Klasse kommt auch abseits von Straßen voran. 

Unterwegs zu Hause mit dem Reisemobil.

Bett, Bad und Küche im eigenen Fahrzeug und damit die Welt erkunden? Diesen Traum erfüllen Wohn- oder Reisemobile. Beliebte Grundlage für den Aufbau solcher Fahrzeuge sind diverse Mercedes-Benz Transporter.

Mercedes-Benz L 207 D Typ T 1 „Bremer Transporter“ als Wohnmobil beim Surfurlaub.

Mercedes-Benz L 207 D Typ T 1 „Bremer Transporter“ als Wohnmobil beim Surfurlaub.

Bildergalerie.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 12.08.2020, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.