• 1

    Zehn Schmuckstücke von Mercedes-Benz.

Eine wirklich schwere Aufgabe.

Das ist eine wirklich schwere Aufgabe: Zehn schönste Mercedes-Benz aus der langen Historie der Marke herauspicken? Eigentlich unlösbar.

Zum einen, weil über Schönheit die Meinungen ja auseinandergehen. Zum anderen, weil es unbestritten mehr als zehn „absolute Beauties“ von Mercedes-Benz gibt. Trotzdem sind wir mutig und haben gewählt: Das sind unsere „Top Ten“ der Schönheiten von Mercedes-Benz, die bis heute begeistern.

Ohne diese klare Schönheit kein Mercedes-Benz: Der berühmte Dreizackstern ist eine Ikone des Fahrzeugdesigns schlechthin.

Ohne diese klare Schönheit kein Mercedes-Benz: Der berühmte Dreizackstern ist eine Ikone des Fahrzeugdesigns schlechthin.

Was für ein Heck: Die Mercedes-Benz 320 Stromlinien-Limousine ist ein Vorbote von Karosseriegestaltung auch unter Aerodynamik-Gesichtspunkten.

Was für ein Heck: Die Mercedes-Benz 320 Stromlinien-Limousine ist ein Vorbote von Karosseriegestaltung auch unter Aerodynamik-Gesichtspunkten.

Mercedes-Benz 320 Stromlinien-Limousine „Autobahnkurier“.

Das Thema „komfortables und schnelles Reisen“ in eine windschnittige Karosserie zu übersetzen: Das haben die Stilisten, wie Designer früher hießen, mit der Mercedes-Benz 320 Stromlinien-Limousine perfekt geschafft. Man sieht das Auto förmlich über die neuen Autobahnen der 1930er-Jahre gleiten.

Mercedes-Benz 500 K Spezial-Roadster (W 29).

Eine weitere Sternstunde des Designs der 1930er-Jahre: Der Mercedes-Benz 500 K Spezial-Roadster ist ein wegweisendes Luxusauto der Marke. Mit Großzügigkeit und Entspanntheit lädt es zu einem stilvollen Ausflug ein.

Ewiges Vorbild: Der Mercedes-Benz 500 K Spezial-Roadster gilt als eines der schönsten Fahrzeuge in der Markenhistorie. Im Mercedes-Benz Museum zu sehen im Mythosraum 3: Umbrüche – Diesel und Kompressor.

Ewiges Vorbild: Der Mercedes-Benz 500 K Spezial-Roadster gilt als eines der schönsten Fahrzeuge in der Markenhistorie. Im Mercedes-Benz Museum zu sehen im Mythosraum 3: Umbrüche – Diesel und Kompressor.

„Sportwagen des Jahrhunderts“: der Mercedes-Benz 300 SL „Flügeltürer“, im Mercedes-Benz Museum zu finden im Mythosraum 4: Wunderjahre – Form und Vielfalt.

„Sportwagen des Jahrhunderts“: der Mercedes-Benz 300 SL „Flügeltürer“, im Mercedes-Benz Museum zu finden im Mythosraum 4: Wunderjahre – Form und Vielfalt.

Mercedes-Benz 300 SL „Flügeltürer“ (W 198).

Was für ein genialer Einfall: Seine Flügeltüren machen die Rolle des Mercedes-Benz 300 SL als Designikone perfekt. Kein Wunder, dass er 1999 zum „Sportwagen des Jahrhunderts“ gewählt wird. Motorsport steckt in seinen Genen, denn eine Höchstgeschwindigkeit von 245 km/h ist in den 1950er-Jahren höchst eindrucksvoll. 

Mercedes-Benz „Heckflosse“ (W 110/111).

Es ist klar, wo die Stilisten sich bei diesem Fahrzeug inspirieren ließen: bei den amerikanischen Straßenkreuzern mit ihren markanten Heckflossen. Diese fallen bei den Mercedes-Benz „Heckflosse“-Limousinen der Baureihen W 110/111 dezenter aus. Offiziell heißen sie „Peilstege“, um das Rückwärtsfahren zu erleichtern.

Wunderschön – und wunderbar sicher noch dazu: Die Mercedes-Benz „Heckflosse“-Baureihe W 111 hat als erstes Serienfahrzeug Knautschzonen an Front und Heck in Verbindung mit einer gestaltfesten Fahrgastzelle.

Wunderschön – und wunderbar sicher noch dazu: Die Mercedes-Benz „Heckflosse“-Baureihe W 111 hat als erstes Serienfahrzeug Knautschzonen an Front und Heck in Verbindung mit einer gestaltfesten Fahrgastzelle.

Für den repräsentativen Auftritt: Der Mercedes-Benz 600 wird von 1963 bis 1981 gebaut. Als luxuriöse Limousine oder Landaulet steht er an der Spitze des Modellprogramms.

Für den repräsentativen Auftritt: Der Mercedes-Benz 600 wird von 1963 bis 1981 gebaut. Als luxuriöse Limousine oder Landaulet steht er an der Spitze des Modellprogramms.

Mercedes-Benz 600 (W 100).

Hand aufs Herz: Wenn dieses Fahrzeug jetzt um die Ecke biegen würde, wer schaut da nicht hin und erwartet den Auftritt hochrangiger Staatenlenker oder gar gekrönter Häupter? Der Mercedes-Benz 600 ist bis heute das perfekte Beispiel für eine hochkomfortable und stilsichere Repräsentationslimousine.

Mercedes-Benz C 111-II.

Der Mercedes-Benz C 111 ist 1969 ein Sportwagen der Zukunft, unter anderem mit Wankelmotor und futuristischer Karosserie. Seine Flügeltüren zitieren den berühmten 300 SL von 1954. 1970 wird die Version II vorgestellt.

Die Zukunft ist wieder einmal Wirklichkeit geworden: Mercedes-Benz C 111-II, vorgestellt 1970. Steht ihm der Farbton „Weißherbst“ nicht perfekt?

Die Zukunft ist wieder einmal Wirklichkeit geworden: Mercedes-Benz C 111-II, vorgestellt 1970. Steht ihm der Farbton „Weißherbst“ nicht perfekt?

Form und Funktion in Perfektion: Das erste Mercedes-Benz T-Modell erscheint 1977 in der Baureihe 123.

Form und Funktion in Perfektion: Das erste Mercedes-Benz T-Modell erscheint 1977 in der Baureihe 123.

Mercedes-Benz T-Modell (Baureihe 123).

Die Nützlichkeit des „Kombinationskraftwagens“, kurz Kombi, ist unbestritten. Doch einer von Mercedes-Benz darf auch außergewöhnlich schön sein. Traditionell heißt ein Kombi mit Stern T-Modell: Der Buchstabe steht für Tourismus und Transport. Das erste T-Modell kommt 1977 in der Baureihe 123 heraus.

Mercedes-Benz SL der Baureihe R 129.

Jeder Mercedes-Benz SL ist eine Designikone, und jener der Baureihe R 129 ist eine Ikone der Moderne. 1989 wird er vorgestellt. Bis heute ist der R 129 einer der beliebtesten SL. Neben ihrer zeitlosen und eleganten Sportlichkeit bietet die Baureihe herausragende Innovationen wie etwa einen automatischen Überrollbügel.

Zeitlose und elegante Sportlichkeit: Der Mercedes-Benz SL der Baureihe R 129 ist einer der beliebtesten Sportwagen der Marke und ein gesuchter junger Klassiker.

Zeitlose und elegante Sportlichkeit: Der Mercedes-Benz SL der Baureihe R 129 ist einer der beliebtesten Sportwagen der Marke und ein gesuchter junger Klassiker.

Flügeltürer der Neuzeit: Mercedes-Benz SLS AMG aus dem Jahr 2009. Zugleich das erste eigenständig von AMG entwickelte Fahrzeug.

Flügeltürer der Neuzeit: Mercedes-Benz SLS AMG aus dem Jahr 2009. Zugleich das erste eigenständig von AMG entwickelte Fahrzeug.

Mercedes-Benz SLS AMG (C 197).

Eine Idealverbindung von Kraft und Eleganz: Das bietet der Mercedes-Benz SLS AMG. Das Kürzel stammt aus den späten 1950er-Jahren und steht für „Sport–Leicht–Super“. Ein faszinierendes Detail sind die Flügeltüren. Sie machen die Verwandtschaft zum 300 SL deutlich. 

Mercedes-Benz CLS (C 219).

Coupé und Limousine zugleich: Der Mercedes-Benz CLS schlägt elegant einen Bogen zwischen den Welten. Nie zuvor sind in einem Automobil der Marke mit dem Stern zwei unterschiedliche Charaktere so konsequent und auf so hohem ästhetischen Niveau vereint worden. Prädikat? Absolute Beauty!

Und welcher ist Ihr schönster Mercedes-Benz? Posten Sie ein Bild auf Instagram @mercedesbenzmuseum oder Facebook zusammen mit dem Hashtag #MBclassic.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 26.05.2020, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.