• 1

    Barrierefreiheit.

Barrierefreiheit in und außerhalb der Ausstellung.

Rampen um das Mercedes-Benz Museum ermöglichen einen unkomplizierten Zugang für Rollstuhlfahrer. Auch in den Mythosräumen in der Ausstellung befinden sich DIN-gemäße Rampen mit Zwischenpodesten und Handläufen in rollstuhlgerechter Höhe. In der gesamten Ausstellung gibt es Satellitenaufzüge, die alle Ebenen bedienen.

Beim Bau des Museums wurde auch bei der Materialwahl Wert auf Barrierefreiheit gelegt. Ein Beispiel dafür sind rutschfeste Bodenbeläge. Für einen barrierefreien Betrieb sorgen zudem entsprechende Toiletten, Schwenktüren am Einlass der Ausstellung, ein Rollstuhl- und Rollatorenverleih sowie der Audioguide dessen Kopfhörer auch für Hörgeräteträger geeignet sind.

Gäste mit Behinderungen werden gerne an der Gruppenkasse bedient, so dass keine längeren Wartezeiten einzuhalten sind. Für Besucher mit Behinderung und Begleitpersonen von Besuchern mit Behinderung mit einem B, BI und H im Ausweis ist der Eintritt ins Museum kostenlos. Auch in unserem Shop in der Passage des Mercedes-Benz Museums möchten wir Sie unterstützen und bringen Ihnen Ihre Einkäufe gerne zu Ihrem Auto. Bitte sprechen Sie einfach einen unserer Shopmitarbeiter an.

Für einen barrierefreien Betrieb sorgen Toiletten, Schwenktüren am Einlass der Ausstellung, Rollstuhlverleih (3), Rollatoren zum Verleih (10).

Anfahrt mit dem Auto

Das Museumsparkhaus verfügt über vier Behindertenparkplätze sowie weitere vier Familienparkplätze. Wichtig: Nicht im Parkhaus P4 parken wenn Sie mit einem Rollstuhlfahrer zu Besuch kommen, da dies nicht über einen Aufzug verfügt

Anfahrt mit der Bahn

Barrierefreier Ab- und Zugang an der S-Bahnhaltestelle Neckarpark (Mercedes-Benz) Buslinie 56 mit überwiegendem Einsatz von Niederflurbussen.

Führungen.

Blindenführungen

Das Mercedes-Benz Museum bietet auf Anfrage Blindenführungen an. Mit Hilfe von speziellen Modellen und dem Berühren der Exponate wird sehbehinderten und blinden Menschen die Ausstellung im Mercedes-Benz Museum fühl- und erlebbar gemacht. Außerdem gestatten wir unseren Gästen gerne, Blindenhunde mit in die Ausstellung zu nehmen.

Führungen für Rollstuhlfahrer

Bis zu einer Gruppengröße von 20 Personen davon maximal 5 Personen mit Rollstuhl bietet das Mercedes-Benz Museum auch spezielle Führungen für Rollstuhlfahrer an. Behinderte Gäste werden an der Kasse des Mercedes-Benz Museums bevorzugt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie das Mercedes-Benz Classic Kontakt Center unter Tel.: +49 711-17 30 000 oder classic@daimler.com.

Blindenführung im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart.

Auszeichnungen für Barrierefreiheit.

Das Mercedes-Benz Museum hat Auszeichnungen für seine Barrierefreiheit erhalten. Sie ist seit den ersten Planungen in der Architektur hinterlegt. Behindertengerecht gestaltete Wege mittels Rampen und Aufzüge machen die Ausstellung auf allen Ebenen für Rollstuhlfahrer und Familien mit Kinderwagen zugänglich.

Den Anfang machte der Architekturpreis „Beispielhaftes Barrierefreies Bauen 2007“.  

2013 überreichte dann der Verein ABS – Zentrum selbstbestimmt Leben e.V. aus Stuttgart den „Goldenen Rollstuhl“ in der Kategorie „Kultur und Freizeit“ an das Mercedes-Benz Museum.

Zudem richtet das Museum regelmäßig den „Tag der Menschen mit Behinderung“ mit einem umfangreichen Programm aus.

Hinweis.

2

Rollstühle und Gehilfen

Es gibt Rollstühle im Museum zum Ausleihen. Dafür werden 50 € als Pfand an der Kasse zurückbehalten. Zusätzlich gibt es Rollatoren / Gehhilfen, die auf Nachfrage ausgeliehen werden können. Bitte bringen Sie geschultes Begleitpersonal mit. 

Behindertenführungen sind bis 16:00 Uhr möglich. Es können maximal fünf Rollstuhlfahrer in einer Gruppe an einer Führung teilnehmen. Reservierungen nimmt gerne das Mercedes-Benz Classic Kontakt Center entgegen.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 17.11.2014, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

7 Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.