Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.
  • 1

    Angebote für Kinder.

Kinderprogramm im Oktober.

3

05./06.10. Mitmach-Ausstellung Faszination Design

12./13.10.  Hackerschool

19./20.10.  G-Klasse Bastelaktion in der Ausstellung für Kinder

Jetzt zur Hacker School anmelden.

Jeweils bis zu zehn Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 18 Jahren können an einem Wochenendkurs teilnehmen. Im Campus des Mercedes-Benz Museums tauchen die Teilnehmer in zweimal fünf Stunden in die Welt der Bits und Bytes ein und lernen Programmieren – ganz ohne Vorkenntnisse oder gute Noten in Mathe und Physik.

Zur Auswahl stehen folgende Termine: 12./13. Oktober, 09./10. November und 07./08. Dezember 2019.

Jeder Kurs kostet pro Person 30 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr.

An drei Wochenenden bietet das Mercedes-Benz Museum mit der Hacker School Programmier-Kurse an.

Copyright: i3 e.V.

Mitmach-Ausstellung Faszination Design im Mercedes-Benz Museum.

Mitmach-Ausstellung Faszination Design.

Die Mitmach-Ausstellung im Mercedes-Benz Museum. Tauche ein in die Welt des Automobildesigns.

Das Faszination Design Team vom Mercedes-Benz Museum bietet Dir einen spannenden Workshop: Ob skizzieren, malen oder gestalten. Verwirkliche bei uns Deine Idee vom Auto der Zukunft. Du brauchst keine Vorkenntnisse. Die einzige Voraussetzung ist, dass Du Spaß am kreativen Arbeiten hast. Ein idealer Atelierplatz in anregender Atmosphäre und hochwertige Materialien stehen Dir frei zur Verfügung. An verschiedenen Stationen wirst du von fachkundigen Betreuern begleitet und unterstützt. Am Skizzier-Tisch kannst Du Zeichnungen und Pläne für Dein persönliches Auto-Modell anfertigen. Oder wolltest du schon immer mal ein individuelles Lenkrad gestalten?

Datum: Samstags und Sonntags von 10 bis 18 Uhr. Bitte beachten Sie aktuelle Änderungen. 
Teilnehmer: Bis zu 30 Kinder
Altersempfehlung: Ab 3 Jahren
Ort: Ebene 0 im Campus (Untergeschoss) im Mercedes-Benz Museum

Die Anmeldung mit erwachsener Begleitperson erfolgt direkt vor Ort. Es kann gelegentlich zu Wartezeiten kommen.

Kinderprogramm im Mercedes-Benz Museum.

Für unsere jungen Gäste bieten wir zahlreiche Möglichkeiten, im Mercedes-Benz Museum auf Entdeckungsreise zu gehen. Im spielerischen Umgang bringen wir den Kindern die Geschichte des Automobils näher. Unser Angebot richtet sich an Kinder zwischen 4 und 14 Jahren.

  • Das Museumsparkhaus verfügt über spezielle Familienparkplätze (Ausnahme P4).
  • Freier Eintritt für Kinder bis einschließlich 14 Jahren.
  • Kinder unter 14 Jahren dürfen das Museum nur in Begleitung ihrer Eltern oder einer gleichgestellten Aufsichtsperson besuchen.
  • Im gesamten Museum genießen Sie Barrierefreiheit.
  • Entdecker-Buch für Kinder und ihre Eltern (ab 6 Jahren). Kostenlos erhältlich am Kassenring im Eingangsbereich.
  • Der kostenlose Audio-Guide verfügt über ein spezielles Kinderprofil in deutsch und englisch. Empfehlenswert ab 6 Jahren
  • Gegen eine Pfandgebühr (50,- €) können Buggies ausgeliehen werden.
  • Auf allen Ebenen gibt es klimatisierte Sanitärbereiche mit Wickelraum.
  • Schulklassen ab Klasse 1 erhalten auf Wunsch altersgerechte Themenhefte.
  • Kinderführung rund um das Automobil (ab 4 Jahre).
  • Jedes Wochenende gibt es ein buntes Kinderprogramm. Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise. 

Gastronomie

Hochstühle stehen für Kleinkinder im Restaurant zur Verfügung.

Hinweise.

3

Ab welchem Alter dürfen Kinder alleine in das Museum?

Kinder unter 14 Jahren können die Ausstellung nur in Begleitung eines Erwachsenen besuchen.

Buggies können ausgeliehen werden. 50,- € Pfand werden an der Kasse zurückbehalten.

Kontakt:

Mercedes-Benz Classic Kontakt Center
Telefon: +49 711-17 30 000
Fax: +49 711-17 30 400
E-Mail: classic@daimler.com

Videos.

Hungrig nach Geschichte.

„Hungrig nach Geschichte“ stammt von Marco Erbrich und Florian Greth von Flyvision Media, beide bis 2014 Studenten der Filmakademie Ludwigsburg. Erbrich und Greth spielen in ihrem Beitrag mit der Ästhetik klassischer Monsterfilme. Darin erscheint plötzlich ein gewaltiges silbergrau glänzendes Tier in mehreren historischen Filmsequenzen, die aus dem Fundus des Unternehmensarchivs stammen. Das Monster in Gestalt des Museums hat einen gewaltigen Appetit auf ikonische Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz. Was genau es mit diesem Appetit auf sich hat, verrät der Film mit seiner auf rund eine Minute verdichteten Handlung erst in der letzten Einstellung. Entstanden ist das Monster als digitale Animation der Fassadenarchitektur des Museums.