Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.

Kontakt und Anfahrt.

Mercedes-Benz Museum

Mercedesstraße 100
70372 Stuttgart

Telefon: +49 711-17 30 000

Anfahrt mit dem Auto

Aus Richtung Karlsruhe A8

bis Autobahnkreuz Stuttgart, Ausfahrt Vaihingen. Dort auf die A831, dann auf die B14 Richtung Stuttgart-Zentrum und weiter auf der B10/B14. Dem Leitsystem Mercedes-Benz folgen bis Ausfahrt Mercedes-Benz Museum.

Aus Richtung Ulm A8

bis Ausfahrt Esslingen-Zentrum, dort auf die B313, dann auf die B10 Richtung Stuttgart bis zur Ausfahrt Stuttgart-Ost. Dem Leitsystem Mercedes-Benz folgen bis Ausfahrt Mercedes-Benz Museum.

Aus Richtung Heilbronn A81

bis Ausfahrt Zuffenhausen, dann auf die B10 Richtung Stuttgart-Zentrum und dem Leitsystem NeckarPark in Richtung Stuttgart-Bad Cannstatt/Esslingen sowie dem Leitsystem Mercedes-Benz folgen bis Ausfahrt Mercedes-Benz Museum.

Anfahrt mit der Bahn

Reisen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln direkt ins Mercedes-Benz Museum. Die Reiseauskunft der Bahn kennt die Zug-, Straßenbahn- und Busfahrpläne. Ab Hauptbahnhof mit der S-Bahn-Linie S1 in Richtung Kirchheim (Teck) bis Haltestelle Neckarpark (Mercedes-Benz). Nach dem Ausstieg dem Leitsystem folgen.

Elektronische Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn

Anfahrt mit dem Fahrrad

Der Neckartalradweg führt direkt am Museum vorbei. Verlassen Sie den Weg auf Höhe der Schiffsanlegestelle Mercedes-Benz Welt/Neckarpark und folgen Sie dem Leitsystem Mercedes-Benz Museum/Neckarpark. Weitere Informationen unter: www.neckarradweg.de

Anfahrt mit dem Schiff

Anlegestelle Mercedes-Benz Welt/Neckarpark. Nähere Informationen unter www.neckar-kaeptn.de

Anfahrt mit dem Bus

Anfahrt zum Bahnhof Bad Cannstatt mit S-Bahn-Linien S1, 2 und 3 sowie Regionalbahn und Regional-Express. Vom Bahnhof Bad Cannstatt fährt die Buslinie 56 bis zur Haltestelle Mercedes-Benz Welt (täglich von 8.30 Uhr bis 22.00 Uhr).

Elektronische Fahrplanauskunft

Anfahrt mit dem Reisebus

Gruppenreisende können an der museumseigenen Buswendeschleife direkt auf dem Gelände aussteigen. In unmittelbarer Nähe stehen mehrere Busparkplätze kostenfrei zur Verfügung.

Häufig gestellte Fragen.

Bitte beachten Sie: Das Gelände des Konzertsommers ist kein rechtsfreier Raum. Die Veranstaltung wurde gemeinsam mit den zuständigen Sicherheitsbehörden geplant und wird während des Veranstaltungsbetriebs von der Polizei, der Feuerwehr und dem Sanitätsdienst betreut. Zusätzlich sind Security-Kräfte im Einsatz, um den Konzertsommer sicher zu gestalten und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Kombiticket

Das Konzertticket berechtigt während des Veranstaltungszeitraums 04.07.–07.07.2019 zu freiem Eintritt in das Mercedes-Benz Museum.

Wer es während des Konzertsommers nicht geschafft hat, hat im Jahr 2019 noch die Möglichkeit, mit seiner Eintrittskarte 25 % auf den Eintritt ins Museum zu erhalten.

VVS-Kombiticket

Die Eintrittskarte berechtigt ab 3 Stunden vor Einlass zu einer Hinfahrt zur Veranstaltungsstätte und zur Rückfahrt bis Betriebsschluss mit allen VVS-Verkehrsmitteln (2. Klasse).

Anfahrt und Parken

Wir empfehlen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Die U 11 fährt im 15-Minuten-Takt (1,5 Std. vor Veranstaltungsbeginn, bis etwa 60 min nach Veranstaltungsende) bei den Großkonzerten. Die Eintrittskarte berechtigt ab 3 Stunden vor Einlass zu einer Hinfahrt zur Veranstaltungsstätte und zur Rückfahrt bis Betriebsschluss mit allen VVS-Verkehrsmitteln (2. Klasse).

Alternativ können Sie die ausgewiesenen Parkmöglichkeiten im Neckarpark nutzen. Bitte folgen Sie der Beschilderung.

Wer nicht mit dem eigenen Auto zum Museum kommen möchte, kann vom Schlossplatz aus stilecht mit einem historischen Omnibus Mercedes-Benz O 3500, Baujahr 1950, anreisen. Der Bus verkehrt (ausschließlich) am 7. Juli zwischen 11:00 und 19:00 Uhr.

Mobilitätseingeschränkte Personen

Das Festivalgelände ist für mobilitätseingeschränkte Personen zum Großteil barrierefrei und gut erreichbar. In der Nähe der Hauptbühne gibt es ein separates Rollstuhlfahrerpodest, sowie ausreichend Behindertentoiletten.

Einlasskontrollen / Sicherheit

Bei den Einlasskontrollen kann es aufgrund der Personen- und Taschenkontrollen länger dauern. Bitte haben Sie Verständnis dafür. Seien Sie geduldig und drängeln Sie bitte nicht. Die Kontrollen sind notwendig, um einen sicheren Aufenthalt beim Konzertsommer sicherzustellen.

Rucksäcke und Taschen

Taschen und Rucksäcke bis Größe DIN A 4 dürfen mitgenommen werden. Alles, was größer ist, ist grundsätzlich nicht erlaubt.

Rucksäcke und Taschen können kostenpflichtig am dafür vorhergesehenen Gepäcktrailer abgegeben werden.

Verbotene Gegenstände

(1) Den Besuchern ist das Mitführen folgender Gegenstände untersagt:

  • Waffen, Gassprühdosen, Druckgasflaschen, ätzende oder färbende Substanzen oder sonstige Gegenstände, die ihrer Art nach zur Verletzung von Personen oder zur Beschädigung von Sachen geeignet sind oder als Wurfgeschoss genutzt werden können,
  • Flaschen, Becher, Krüge oder Dosen, die aus zerbrechlichem, splitterndem oder besonders hartem Material hergestellt sind,
  • sperrige Gegenstände. Dazu gehören insbesondere Gegenstände, die aufgrund ihrer Beschaffenheit eine Gefahr für die Gesundheit anderer Besucher darstellen oder Gegenstände, durch deren Missbrauch eine solche herbeigeführt werden kann, wenn dies im konkreten Fall zu befürchten ist, wie zum Beispiel Transparente, Fahnen, Leitern, Hocker, Klappstühle, Kisten,
  • Fahnen oder Transparente mit Aufforderungen, die einen Straftatbestand erfüllen oder gegen die guten Sitten verstoßen,
  • rassistisches, fremdenfeindliches oder rechtsradikales Propagandamaterial,
  • mitgebrachte Flüssigkeiten und Getränke in Verpackungen jeglicher Art dürfen nicht auf das Festivalgelände,
  • Tiere.

 

(2) Verboten ist weiterhin:

  • Rassistisches, fremdenfeindliches oder rechtsradikales Gedankengut zu äußern, durch Gesten kundzutun oder durch entsprechendes Material zu verbreiten
;
  • Feuer zu machen, leicht brennbare Stoffe, pyrotechnische Gegenstände (Leuchtkugeln, Raketen oder sonstige Feuerwerkskörper) mitzuführen, abzubrennen oder abzuschießen;
  • ohne Erlaubnis des Betreibers oder des Veranstalters gewerbsmäßig Waren oder Eintrittskarten zu verkaufen, Drucksachen und sonstige Sachen aller Art zu verteilen, Werbemittel jeglicher Art mitzuführen und Sammlungen durchzuführen;
  • bauliche Anlagen, Einrichtungen oder Wege zu beschädigen, zu beschriften, zu bemalen oder zu bekleben oder in anderer Weise zu verunstalten.

Foto und Video

Erlaubt sind lediglich Handykameras. Das Mitbringen von professionellen Ton-, Film-, Foto- oder Videoaufzeichnungsgeräten (insbesondere Kameras mit Wechselobjektiv, aber auch Go Pros und Tablets) und das Anfertigen von ebensolchen Aufnahmen ist nicht erlaubt.

Es ist kein Profi-Equipment erlaubt, es sei denn es liegt eine Presseakkreditierung vor.

Jugendschutz

Während des Konzertsommers sind folgende Altersbeschränkungen zu beachten:

  • Kinder unter sechs Jahren haben keinen Zutritt zur Veranstaltung.
  • Jugendlichen bis 14 Jahren wird der Einlass nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten gewährt.
  • Ab 14 Jahren dürfen Jugendliche mit Einverständnis der Eltern die Veranstaltung bis 22 Uhr besuchen, Jugendliche ab 16 Jahren bis 24 Uhr.

 

Einen „Muttizettel“ können Sie hier herunterladen:

zum Download

Wetter

Sonne:

Der Konzertsommer findet im Hochsommer und unter freiem Himmel statt. Daher sollten Sie für ausreichend Wasserzufuhr sorgen, Sonnencreme wird empfohlen sowie entsprechende Kleidung wie bspw. eine Cap oder einen Sonnenhut zu tragen.

Regen:

Wir bitten alle Besucher ihre Regenschirme zu Hause zu lassen. Vor Ort werden Regencapes angeboten.

Gehörschutz

Wir geben zu bedenken, dass auf dem Festivalgelände teilweise hohe Geräuschpegel anzunehmen sind. Diese werden zwar kontinuierlich gemessen, aber wir raten dennoch, sich mit Ohrenstöpseln zu schützen. Ohrenstöpsel sind an der Tageskasse und am Merchandise-Zelt erhältlich.

Medizinischer Notfall

Bei einem Notfall rufen Sie bitte umgehend die 112 oder bitten jemanden in der Nähe, den Notruf zu tätigen. Alternativ können Sie auch zu einer Security-Kraft gehen.

Bitte stellen Sie sich auf folgende Fragen der Notrufzentrale, unserer Security-Kräfte oder Sanitäter ein:

  • Wo ist der Patient?
  • Was ist passiert?
  • Wie viele Verletzte sind es?
  • Welche Verletzungen?
  • Wer ruft gerade an?
  • Warten auf Rückfragen!

Während Sie auf das Eintreffen der Sanitäter warten, gilt Folgendes:

  • Achten Sie zunächst auf Ihre Sicherheit.
  • Leisten Sie Erste Hilfe: Beruhigen und betreuen Sie den Patienten.
  • Bitten Sie ggf. andere Personen, Ihnen zu helfen.
  • Legen Sie den Patienten, wenn möglich, in stabile Seitenlage.

Die Sanitäter-Zelte sind auf dem Geländeplan gut sichtbar gekennzeichnet.

Lost and Found

Fundsachen können am Kassentresen des Mercedes-Benz Museums an dessen Haupteingang abgegeben und abgeholt werden.

Weitere Informationen

Haus- und Benutzungsordnung für das Mercedes-Benz Museum Stuttgart

zum Download

 

Ergänzung der Haus- und Benutzungsordnung für den Konzertsommer 2019

zum Download

 

Onlinevorteil: Bis zu 20 % Preisnachlass auf alle Konzerte. Einfach bei der Bestellung den Rabattcode „konzertsommer20“ unter Sonderaktionen angeben.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 24.06.2019, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

7 Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.