Einer für alles.

Der Unimog rettet Menschen, transportiert Lasten, fährt sogar auf Schienen und kann noch ganz viel mehr: Sein Name steht für „Universal-Motor-Gerät“.

Die Dauerausstellung im Mercedes-Benz Museum zeigt einen Unimog U 500 im Raum Collection 3: Galerie der Helfer. Er kommt fast überall durch und kann in der Stunde 1.600 Tonnen Schnee räumen. Der Winterdienst ist eine von vielen ganz unterschiedlichen Rollen, in denen der Unimog große Aufgaben löst.

Dieser Mercedes-Benz Unimog U 500 gehört zur Dauerausstellung des Mercedes-Benz Museums.

Dieser Unimog U 500 gehört zur Dauerausstellung des Mercedes-Benz Museums.

Bauer-Power.

In der Landwirtschaft überzeugt der Unimog vom Start weg. Als vielseitiger Helfer bringt er die Motorisierung auf dem Acker und im Forst voran.

Mercedes-Benz Unimog der Baureihe 411 bei Feldarbeiten mit einer Fronthackmaschine.

Unimog der Baureihe 411 bei Feldarbeiten mit einer Fronthackmaschine.

Schnee-König.

Der Winterdienst wird schnell zur Paradedisziplin des Unimog. Weil ihn das Frostwetter mit seinen Folgen kaum aufhalten kann, ist er dafür das ideale Fahrzeug: Er räumt anderen Verkehrsteilnehmern den Weg frei.

Mercedes-Benz Unimog mit vorn montierter Schneeräumtechnik und Streueinrichtung hinten, 2015.

Unimog mit vorn montierter Schneeräumtechnik und Streueinrichtung hinten, 2015.

Last-Wagen.

Ganz schön schwere Transporte schafft der Unimog. Er bewegt sogar Jumbojets auf Flughäfen und arbeitet im Bergwerk unter Tage. Einsätze auf dem Bau sind Tagesgeschäft.

Mercedes-Benz Unimog als Flugzeugschlepper. Zusatzgewichte erhöhen die Bremsleistung.

Unimog als Flugzeugschlepper. Zusatzgewichte erhöhen die Bremsleistung.

Auto-Biografie.

Er ist ein Auto fürs Leben. In den 1990er-Jahren sorgen die Funmog mit Metallic-Lackierungen für Lifestyle-Charme. Heute sind Unimog aus sieben Jahrzehnten beliebte Oldtimer, Youngtimer und künftige Klassiker mit Spaßfaktor für die ganze Familie.

Außergewöhnlich stilvoller Auftritt zum Opernabend: mit dem Funmog in den 1990er-Jahren.

Außergewöhnlich stilvoller Auftritt zum Opernabend: mit dem Funmog in den 1990er-Jahren.

Universal-Talent.

Über 3.500 verschiedene An- und Aufbaugeräte sind bis heute für den Unimog zugelassen worden. Das macht ihn zum absoluten Universaltalent. Genutzt wird die Vielfalt auch für Straßenreinigung und Grünpflege.

Mercedes-Benz Unimog U 527 aus dem Jahr 2017 bei Mäharbeiten am Straßenrand mit Mulag Triomäher.

Unimog U 527 aus dem Jahr 2017 bei Mäharbeiten am Straßenrand mit Mulag Triomäher.

Welten-Bummler.

Wenn kein Weg zu schwer sein darf, ist der Unimog genau richtig. Deshalb kommt er bei Expeditionen in aller Welt zum Einsatz. Mit dem passenden Aufbau wird er zum Offroad-Wohnmobil.

Mercedes-Benz Unimog mit Wohnaufbau von Bimobil aus dem Jahr 2018.

Unimog mit Wohnaufbau von Bimobil aus dem Jahr 2018.

Berg-Held.

Die Bergtauglichkeit steckt dem Unimog in den Genen. Denn er wurde auf der anspruchsvollen Geländeteststrecke Sauberg bei Gaggenau entwickelt. Und wenn selbst der Unimog einen Berg nicht mehr erklimmen kann, dann nimmt er eben die Seilbahn.

Das Mercedes-Benz Unimog-Müllsammelfahrzeug fährt mit der Seilbahn zur 2.000 Meter hoch gelegenen Bettmeralp in der Schweiz.

Das Unimog-Müllsammelfahrzeug fährt mit der Seilbahn zur 2.000 Meter hoch gelegenen Bettmeralp in der Schweiz.

Schienen-Star.

Auch auf Schienen wagt sich der Unimog. Als Zweiwegefahrzeug rangiert er ganze Züge. Außerdem setzen ihn Betreiber von Straßenbahnen und U-Bahnen für Wartungsarbeiten ein. 

Mercedes-Benz Unimog als Zweiwegefahrzeug beim Rangieren eines Güterzugs um das Jahr 1980.

Unimog als Zweiwegefahrzeug beim Rangieren eines Güterzugs um das Jahr 1980.

Lebens-Retter.

Helfer von Feuerwehr und Rettungsdiensten vertrauen seit Jahrzehnten auf den Unimog. Auch die Bergwacht zählt auf ihn. Und an der Küste zieht der Alleskönner Rettungsboote an Land, weil er problemlos bis ins Watt kommt.

Heute: Der Mercedes-Benz Unimog U 5023 der Freiwilligen Feuerwehr Kirchzarten im Hochschwarzwald kann Waldbrände bekämpfen.

Heute: Der Unimog U 5023 der Freiwilligen Feuerwehr Kirchzarten im Hochschwarzwald kann Waldbrände bekämpfen.

Genuss-Mobil.

Streetfood auch abseits des ausgebauten Straßennetzes? Ein Unimog als Foodtruck macht es möglich. In Finnland hat ein Koch seinen Unimog so umgebaut – inklusive Barbecueofen für Burger.

Der finnische Koch und Foodfotograf Sami Repo  hat einen Mercedes-Benz Unimog U 318 zur mobilen Event-Küche umgebaut.

Der finnische Koch und Foodfotograf Sami Repo hat einen Unimog U 318 zur mobilen Event-Küche umgebaut. 

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 08.01.2020, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

7 Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.