Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.

Gute Freunde sind immer willkommen.

„Wir gratulieren dem Porsche Museum herzlich zum Geburtstag und wünschen dem befreundeten Haus eine weiterhin so gute Entwicklung wie bisher“, sagt Christian Boucke, Leiter Mercedes-Benz Classic. „Stuttgart hat mit dem Porsche Museum und dem Mercedes-Benz Museum gleich zwei international bekannte Automobilmuseen. Viele Besucher aus aller Welt kommen genau deshalb in unsere Stadt und besuchen beide“, sagt Boucke.

Zum Jubiläum lädt das Mercedes-Benz Museum alle Porsche-Mitarbeiter ein: An zehn Öffnungstagen des Museums, vom 31. Januar bis zum 10. Februar 2019, gilt bei Vorlage eines Mitarbeiterausweises freier Eintritt in das Mercedes-Benz Museum.

Christian Boucke mit einem Mercedes-Benz 190 SL (W 121) und Achim Stejskal mit einem Porsche 356 vor dem Mercedes-Benz Museum in Stuttgart.

Gute Partnerschaft: Christian Boucke (links) mit einem Mercedes-Benz 190 SL (W 121) und Achim Stejskal mit einem Porsche 356 vor dem Mercedes-Benz Museum in Stuttgart.

Gute Freunde – Mercedes-Benz und Porsche.

Gute Freunde sind immer willkommen: Das Mercedes-Benz Museum gratuliert dem Porsche Museum 2019 zum zehnten Geburtstag.

Partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Die beiden Stuttgarter Automobilmuseen pflegen eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Ein Beispiel dafür ist die Kooperation bei den Eintrittspreisen seit 2016: Unter Vorlage der jeweiligen Eintrittskarte des anderen Museums erhalten Besucher eine Ermäßigung von 25 Prozent auf den regulären Eintrittspreis.

Die Verbindung der beiden Automobilmarken reicht jedoch viel weiter zurück. So ist Unternehmensgründer Ferdinand Porsche ab 1906 Technischer Direktor und ab 1917 Generaldirektor der Österreichischen Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG). 1923 wird er Technischer Direktor und Vorstandsmitglied der DMG in Untertürkheim. Nach der Fusion mit Benz & Cie. zur Daimler-Benz AG ist Porsche ab 1926 Mitglied in deren Vorstand und hat gleichberechtigt mit dem von Benz & Cie. kommenden Hans Nibel die Gesamtverantwortung für die Fahrzeugentwicklung.

Immer wieder große Erfolge.

In der Dauerausstellung des Mercedes-Benz Museums sind mehrere Fahrzeuge aus der von Porsche geprägten Ära zu erleben. Dazu gehören der Mercedes Targa-Florio-Rennwagen von 1924 (Raum Mythos 7), der Mercedes-Benz 12/55 PS von 1927 (Raum Collection 1) sowie der 1928 eingeführte Kompressor-Sportwagen Mercedes-Benz Typ SS (Raum Mythos 3).

Seit dem Markteintritt als Autohersteller nach dem Zweiten Weltkrieg ist Porsche ebenfalls im Motorsport zuhause. Beide Marken fahren immer wieder große Erfolge ein und begegnen sich auch direkt im sportlichen Wettstreit. So trifft in der Vergangenheit beispielsweise der Porsche 550 Spyder bei der Mille Miglia 1955 auf den Mercedes-Benz 300 SLR. Auch in der Formel E gehen künftig Werkteams von Porsche und Mercedes-Benz an den Start.

Mercedes Targa-Florio-Rennwagen von 1924.

Mercedes Targa-Florio-Rennwagen von 1924.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 22.01.2019, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

2 Die angegebenen Werte sind die „gemessenen NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 2 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153, die im Einklang mit Anhang XII der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 ermittelt wurden. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Aufgrund gesetzlicher Änderungen der maßgeblichen Prüfverfahren können in der für die Fahrzeugzulassung und ggf. Kfz-Steuer maßgeblichen Übereinstimmungsbescheinigung des Fahrzeugs höhere Werte eingetragen sein. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

7 Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.