Was uns antreibt.

Mit unserer Teilnahme an der ABB FIA Formel E Meisterschaft wollen wir nicht nur im elektrischen Motorsport Erfolg haben, sondern auch einen Teil zur städtischen Kultur weltweit beitragen. Durch unser Engagement möchten wir den Gedanken der Nachhaltigkeit vorantreiben, einen Initialfunken für Innovation setzen und so schließlich ein besseres Leben für alle in der Stadt fördern.

Stoffel Vandoorne gewinnt das letzte Rennen der Saison in Berlin Tempelhof

Finalwoche in Berlin: Achterbahnfahrt der Gefühle.

Neun intensive Tage liegen hinter dem Mercedes-Benz EQ Formel E Team. Sechs aufregende Rennen mit fantastischen Momenten, aber auch dem einen oder anderen Rückschlag, aus dem das Team wertvolle Lehren ziehen konnte. Die Finalwoche der ABB FIA Formel E Meisterschaft in Berlin war somit ein kleines Spiegelbild der Debütsaison des Teams, die am Donnerstag mit einem Highlight endete. Aber alles der Reihe nach...

Mercedes-Benz EQ Silver Arrow 01 Black Livery

Unser Aufruf für Vielfalt.

Wir haben uns schon immer klar und deutlich gegen Rassismus und jede Form von Diskriminierung ausgesprochen: beides hat keinen Platz in unserem Team, in unserem Sport und in unserer Gesellschaft.“ Ian james

Das Mercedes-Benz EQ Formel E Team bestreitet die letzten sechs Rennen der Saison mit einer schwarzen Grundlackierung. Auch auf dem Halo der Autos von Stoffel und Nyck wird der Aufruf „End Racism“ zu lesen sein.

Nyck De Vries testet den EQC in Varno
Auf YouTube abspielen

Nyck´s Probefahrt.

Ein Cockpit, das niemand verlassen möchte. In Vorbereitung auf das Saisonfinale der ABB FIA Formula E in Berlin hat Nyck den Mercedes-Benz EQC zu einer kleinen Probefahrt mit auf die Rennstrecke genommen.

Weitere Artikel.