mercedes-eq formula e team celebrating the world championship

Erster vollelektrischer Doppel-Weltmeister

Auf einen Rückschlag im Titelkampf im ersten Lauf am Samstag, sollte am Sonntag die Belohnung für all die harte Arbeit des Teams folgen: Mercedes-EQ schloss seine erst zweite Saison in der vollelektrischen Rennserie als Fahrer- und Team-Weltmeister ab.

mercedes-eq silver arrow 02 on the racetrack in london

Bereit für das Saisonfinale in Berlin

Das Mercedes-EQ Formel E Team schließt seine zweite Saison in der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft am kommenden Wochenende mit zwei Heimrennen in Berlin ab.

Nyck de Vries: „Wir wissen, wie schwierig es ist und wie eng alle zusammenliegen, aber wir gehen gut vorbereitet in das letzte Event. Jetzt liegt es an uns, uns auf unsere Aufgaben zu konzentrieren und alles zu tun, was in unserer Macht steht.“

Elektrisches Fahren bekommt eine neue Leichtigkeit.

[Stromverbrauch kombiniert: 21,5–20,1 kWh/100 km CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km mb4.me/DAT-Leitfaden-electric Mercedes-Benz EQC 400 4MATIC]

Nyck de vries celebrating his second place in london

London E-Prix 2021: Zurück auf dem Podium

Die ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft stellt die Fahrer und Teams immer wieder vor neue Herausforderungen. So auch in dieser Saison, in der Stoffel Vandoorne und Nyck de Vries vor dem vorletzten Rennwochenende in London eine schwierige Phase mit drei punktlosen Rennen hinter sich hatten.

mercedes-eq silver arrow 02 standing in the pitlane in new york

Bereit für neue Herausforderungen beim London E-Prix

Bei seinem Renndebüt in London erwartet das Mercedes-EQ Formel E Team an diesem Wochenende nicht nur eines seiner Heimrennen, sondern auch eine komplett neue und einzigartige Strecke.

„Ich kann die abschließenden vier Saisonrennen kaum noch erwarten. Darin erhalten wir vier Chancen, um wieder dorthin zu kommen, wo wir in dieser Meisterschaft sein wollen und ich bin zuversichtlich, dass wir jede dieser Gelegenheiten bestmöglich nutzen werden.”

mercedes-eq silver arrow 02 leaving the pitlane in new york

New York City 2021: Vom Gejagten zum Jäger

Exakt 727 Tage nach dem Finale von Saison 5 am 14. Juli 2019 kehrte die ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft in diesem Jahr in den Big Apple zurück. Zum insgesamt vierten Mal gastierte die vollelektrische Rennserie für einen Double-Header im Stadtteil Brooklyn.

mercedes-eq silver arrow 02 standing in the garage at the mexico eprix

Rennpremiere auf den Straßen von New York City

Das Mercedes-EQ Formel E Team gibt bei den Saisonläufen 10 und 11 der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft sein Debüt in New York City

Ian James: „New York ist einer der Austragungsorte, die mich daran erinnern, wofür die Formel E steht: Sie bringt aufregende Events in die größten und wichtigsten Städte der Welt.“

mercedes-eq silver arrow 02 fährt auf der Rennstrecke in Puebla

Puebla E-Prix: Ungenutztes Potenzial

In der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft erwarten die Fahrer und Teams an jedem Rennwochenende zahlreiche Herausforderungen.

Ian James standing between the eqs and the mercedes-eq silver arrow 02

“Ich glaube daran, dass wir auf einem guten Weg sind“

Während einer Fahrt durch die atemberaubenden Straßen von Monaco mit Matthias Killing im neuen EQS von Mercedes-EQ reflektiert Ian James die erste Hälfte der Saison.

Einzelteile des Mercedes-EQ Silver Arrow 02 stehen aufgereiht vor der Box

Höhenluft, Steilkurve und erweiterte Zone für den Attack Mode

Nach sechs Wochen Rennpause kehrt das Mercedes-EQ Formel E Team in Mexiko auf die Strecke zurück und sieht sich beim Puebla E-Prix einigen Unbekannten gegenüber.

Ian James: „Ich kann es kaum erwarten, dass es an diesem Wochenende wieder losgeht. Der Double-Header in Puebla bietet uns zwei Gelegenheiten, um zu zeigen, aus welchem Holz wir geschnitzt sind. Wir haben ein großartiges Team. Eine Truppe, die immer darauf aus ist, die Situation zu optimieren und sich in jedem Bereich bestmöglich zu verbessern.”

Mercedes-EQ Silver Arrow 02 racing on the streets of monaco

Rückschlag in den Straßen des Fürstentums.

Der Motorsport besteht aus Höhen und Tiefen. So auch bei einem extrem spannenden und ereignisreichen Monaco E-Prix, der zum ersten Mal in der Geschichte der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft auf dem Grand Prix Circuit ausgetragen wurde.

"Es war großartig, die Formel E wieder in den Straßen von Monaco zu erleben", bilanzierte Teamchef Ian James nach dem Rennen. "Es ist immer etwas Besonderes, an einem solchen Ort Rennen zu fahren. Das ist einer der vielen Gründe, warum diese Serie so einzigartig ist. Der Monaco E-Prix hat den Fans heute fantastisches Racing geboten."

Mercedes-EQ Silver Arrow 02 leaving the pitlane in valencia

Renndebüt in den Straßen von Monaco.

Das vierte Rennwochenende der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft 2020/21 findet auf dem legendären Stadtkurs in Monaco statt.

Nyck de Vries: „Vor zwei Wochen hatten wir ein gutes und positives Wochenende in Valencia, an dem ich meinen zweiten Sieg in dieser Saison einfahren konnte. Jetzt hoffe ich, dass wir auch in Monaco ein sauberes Wochenende hinlegen und weitere Punkte sammeln können.”

Mercedes-EQ Silver Arrow 02 leaving the pitlane in valencia

Valencia 2021: Spanien-Debüt voller Überraschungen.

Am vergangenen Wochenende machte die ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft auf dem Circuit Ricardo Tormo vor den Toren Valencias zum ersten Mal in ihrer Geschichte in Spanien Station - und was für eine spektakuläre Rennpremiere das Mercedes-EQ Formel E Team auf spanischem Boden erlebte!

"Wir haben vor diesem Rennwochenende ein actiongeladenes Event erwartet", sagte Teamchef Ian James am Ende eines verrückten Samstagnachmittags. "Aber wenn mir irgendjemand im Team gesagt hätte, dass es so verlaufen würde, hätte ich es sicher nicht geglaubt." Aber beginnen wir von vorne…

mercedes-eq silver arrow 02

Strategische Herausforderung bei der Rennpremiere in Valencia

Der erste E-Prix auf spanischem Boden stellt das Mercedes-EQ Formel E Team in Valencia mit seinen einzigartigen Charakteristiken vor neue Aufgaben.

Ian James: „Das Team muss sich an diesem Wochenende neuen Herausforderungen stellen - und das gefällt uns. Dabei erhalten wir die nächste Gelegenheit, um zu zeigen, wozu wir fähig sind und wie ich unsere Mannschaft kenne, bin ich sicher, dass wir diese Herausforderung gerne annehmen werden.”

mercedes-eq silver arrow 02

Rom 2021: Achterbahnfahrt der Emotionen

Das Mercedes-EQ Formel E Team erlebte am zweiten Rennwochenende der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft 2020/21 aber auch sportlich eine Achterbahnfahrt der Gefühle mit etlichen Höhen, aber auch einigen Tiefen.

mercedes-eq silver arrow 02

Neue Herausforderungen für das Team bei der Formel-E-Rückkehr nach Rom

Nach einer sechswöchigen Pause seit dem Saisonauftakt in Diriyah kehrt das Mercedes-EQ Formel E Team am kommenden Wochenende beim Rom E-Prix auf die Rennstrecke zurück.

Ian James: „Wir müssen sicherstellen, dass wir nicht den Fokus verlieren und im Laufe des Wochenendes immer das Beste aus unseren Möglichkeiten herausholen, um so viele Punkte wie möglich einzufahren.”

nyck de vries with his trophy and the mercedes-eq silver arrow 02

Diriyah 2021: Auftakt mit Höhen und Tiefen

Ein Debütsieg, ein herber Rückschlag und eine nachträgliche Belohnung: Der Saisonauftakt in Diriyah war für das Mercedes-EQ Formel E Team eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle.

mercedes-eq silver arrow 02 standing in a garage

Startschuss für die zweite Saison.

Das Mercedes-EQ Formel E Team geht mit einem neuen Namen in seine zweite Saison in der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft (25.-27. Februar in Diriyah).

Ian James: „Für uns alle liegt der Fokus jetzt auf größtmöglicher Präzision und Operational Excellence.”

 

the mercedes-benz eq silver arrow 02 leaving the pitlane

Saisoneröffnung mit den offiziellen Testfahrten in Valencia.

509 Runden, 1,597 km: Die Saisonvorbereitung des Teams ging bei den offiziellen Testfahrten in Valencia in die heiße Phase.

Ian James, Nyck de Vries und Stoffel Vandoorne stehen vor einer weißen Wand

Das Team setzt in Saison 7 auf Kontinuität.

Nyck de Vries und Stoffel Vandoorne gehen auch in der Saison 7 der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft für das Mercedes-EQ Formel E Team an den Start.

Ian James: „Stoffel und Nyck haben beide starke Leistungen gezeigt, gemeinsam mit dem Team wertvolle Erfahrung gesammelt und bewiesen, dass sie die richtigen Fähigkeiten für die Formel E besitzen.“

 

Weitere News.

Saison 6

Finalwoche in Berlin: Achterbahnfahrt der Gefühle. Mehr erfahren
Auf & Ab beim zweiten Double-Header in Berlin. Mehr erfahren
Höhen & Tiefen beim Auftakt in die Finalwoche von Berlin. Mehr erfahren
Wir sind bereit für die Herausforderungen der Finalwoche in Berlin. Mehr erfahren
Stoffel Vandoorne gewinnt die Formula E Race at Home Challenge. Mehr erfahren
Marrakesh: Positive Erkenntnisse überwiegen. Mehr erfahren
Marrakesch: Herausforderung Energie-Management. Mehr erfahren
Mexiko 2020: Hochemotional, aber charakterbildend. Mehr erfahren
Hoehenlage & Streckenverlauf: Neue Herausforderungen in Mexiko. Mehr erfahren
Doppelte Punkteankunft in Santiago. Mehr erfahren
Formel E: Santiago E-Prix 2020. Mehr erfahren
Diriyah: Zweites Rennen, zweites Podium. Mehr erfahren
Diriyah: Erstes Rennen, Erstes Podium.
Mehr erfahren

Weitere Artikel.