Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.

Ein Meilenstein einer neuen Ära des Automobils.

Das Showcar VISION EQS ist ein Ausblick in die Zukunft von Mercedes-Benz. Denn zwei Dinge sind zeitlos: das Bedürfnis nach Mobilität und das Bedürfnis nach Luxus. Dazu kommt die innere Unruhe für das, was als Nächstes kommt.

Auf dem Weg in eine CO₂-neutrale Mobilitätszukunft ist der VISION EQS ein erster Meilenstein. Mercedes-Benz steht schon immer für technische Innovation, Verantwortung und Faszination. Auch Nachhaltigkeit wird nun zu einem integralen Bestandteil der Markenphilosophie. Dabei erfüllt das Showcar diese Ansprüche schon heute und gibt einen Ausblick auf zukünftige große Elektro-Limousinen der Marke.

Showcar Mercedes-Benz VISION EQS: detaillierte Heckansicht.

Design: Nachhaltig. Intelligent. Luxuriös.

Mit seinem neuartigen, gestreckten „one-bow“-Design führt der VISION EQS die skulpturale Design-Philosophie „Progressive Luxury“ der EQ Modelle in eine neue Dimension. Die „Seamless“-Ästhetik der spannungsgeladenen, kraftvollen Skulptur verleiht dem VISION EQS seinen majestätischen Auftritt.

Technische Details wie die 24 Zoll großen Vielspeichen-Felgen, die einen juwelenartigen Gegenpol zur fließenden Körperform des VISION EQS bilden, unterstreichen den luxuriösen Charakter der Limousine. So auch die erstmals fugenlos in die Karosserie integrierten Heckleuchten. Mit 229 einzelnen LED-Sternen zeigen sie eine völlig neu gedachte Anwendung des traditionellen Markenlogos.

Showcar Mercedes-Benz VISION EQS: Seitenansicht.

DIGITAL LIGHT Scheinwerfer.

Der signifikante Kontrast des umlaufenden 360°-Außenlichtbandes, das den Black-Panel-LED-Matrixgrill sowie die Frontleuchten mit der Heckleuchteneinheit verbindet, definiert mit seiner technischen Präzision eine neuartige Struktur des Exterieurs. Durch die entstehende Farbtrennung im Schulterbereich entsteht nicht nur eine charakteristische Zweiteilung des Äußeren. Der Eindruck einer auf dem Fahrzeugkörper schwebenden Glaskuppel schafft zusätzlich eine optische Streckung der modernen Limousine. Gleichzeitig betont der Kontrast die ästhetische Spannung des gesamten Showcars.

Doch das Design geht noch einen Schritt weiter. Mit der nahtlosen Integration des Lichts wird der VISION EQS zum kommunizierenden Fahrzeug, einem „cooperative car“. Das 360-Grad-Außenlichtband, der digitale LED-Matrixgrill und die DIGITAL LIGHT Scheinwerfer ermöglichen eine Interaktion zwischen Fahrzeug und Umwelt.

Mercedes-Benz VISION EQS: Black-Panel-Grill, dessen Leuchtmatrix aus 188 Platinen besteht, die jeweils 5 einzeln ansteuerbare LEDs sowie einen Einzelstern tragen.

Zugehörigkeit zur EQ Produktfamilie.

Der Black-Panel-Grill, der weltweit erstmals mit mehreren Ebenen umgesetzt wird, bietet hierbei ein neues Level an präziser Signalisation. Seine Leuchtmatrix besteht aus 188 Platinen, die jeweils 5 einzeln ansteuerbare LEDs sowie einen Einzelstern tragen. Durch die insgesamt 940 Einzel-LEDs im dreidimensionalen Raum erhalten die Lichtsignale, mit denen das Fahrzeug mit seiner Umgebung interagiert, eine faszinierende Tiefenwirkung. Das den Grill durchziehende Leuchtband zeigt zudem die Zugehörigkeit zur EQ Produktfamilie.

Zugehörigkeit zur EQ Produktfamilie.

Der Black-Panel-Grill, der weltweit erstmals mit mehreren Ebenen umgesetzt wird, bietet hierbei ein neues Level an präziser Signalisation. Seine Leuchtmatrix besteht aus 188 Platinen, die jeweils 5 einzeln ansteuerbare LEDs sowie einen Einzelstern tragen.

Durch die insgesamt 940 Einzel-LEDs im dreidimensionalen Raum erhalten die Lichtsignale, mit denen das Fahrzeug mit seiner Umgebung interagiert, eine faszinierende Tiefenwirkung. Das den Grill durchziehende Leuchtband zeigt zudem die Zugehörigkeit zur EQ Produktfamilie.

Fließende Formen: das Interieur als Skulptur.

Ein Interieur, integriert aus der Form wachsend, die Passagiere organisch fließend umgebend, ist die neue Interpretation des Mercedes-Benz typischen Wrap-Around-Effekts.

Die Gestaltung des Interieurs ist inspiriert von der Welt luxuriöser Yachten. Durch eine klare und großzügige Formensprache wird eine neue Gelassenheit erreicht. Erstmals verschmilzt die gesamte Instrumententafel mit dem Korpus des Front-Zierteils zu einer Interieur-Skulptur. In seiner tiefen und offenen Raumarchitektur umfließt das Cockpit des VISION EQS die Insassen wie ein Bootsdeck.

Mercedes-Benz VISION EQS Interieur: inspiriert von der Welt luxuriöser Yachten.

Eine besondere künstliche Inszenierung.

Die zusammenhängende, umarmende Gesamtskulptur aus kombinierter Instrumententafel, Mittelkonsole und Armauflagen schwebt über dem großzügigen Innenraum ähnlich einer weichen, weitläufigen Landschaft und gibt erstmals einen Ausblick auf den Innenraum zukünftiger Luxuslimousinen der Marke.

Um dieses neue Raumgefühl bewusster zu betonen, verfügt das IAA-Showcar über eine besondere künstlerische Inszenierung, die die Konturen und Linien im Interieur für den Betrachter noch unmittelbarer zum Ausdruck bringt.    

Mercedes-Benz VISION EQS Interieur: eine besondere künstlerische Inszenierung

Haptische Vision: ein Ausblick auf die Materialien der Zukunft.

Für besonderes Ambiente soll auch die neuartige Materialauswahl des angedachten Interieurs des VISION EQS sorgen. Konsequent setzt Mercedes-Benz hier komplett auf Nachhaltigkeit und verwendet traditionelle wie technologisch wegweisende Materialien. Kristallweiße Mikrofaser DINAMICA auf den Sitzen wird durch roségoldfarbene Schmuckteile an den Nahtenden der Kontraststeppung ergänzt. In strahlendem Weiß zeigen sich der Bodenbereich und die Türmittelfelder. Flächig geprägte dynamische Rauten inszenieren die nachhaltig produzierte Mikrofaser besonders eindrucksvoll. In direktem Zusammenspiel kommt an den Bordkanten artifizielles Leder zum Einsatz. Dessen feine technische Oberfläche kommt Nappaleder gleich und verfügt analog zu bisherigen Exclusive-Umfängen auch über eine umlaufende Kontraststeppung.

Mercedes-Benz VISION EQS Interieur: kristallweiße Mikrofaser DINAMICA auf den Sitzen.

Advanced MBUX.

Einen konkreten Ausblick auf neue Ergonomiekonzepte gibt das organisch aus der Mittelkonsole wachsende Zentraldisplay. Auf der großzügigen Bildschirmfläche können die Fahrzeugfunktionen nun Touch-basiert gesteuert werden. Höchster Komfort auf jedem Sitz: Die Seitendisplays am Fahrer- und Beifahrersitz ermöglichen eine Individualisierung des Fahrerlebnisses durch die Eingabe der Mercedes me ID – zukünftig auch für den Beifahrer. Dabei bilden nicht nur die Displays eine Mensch-Maschine-Schnittstelle, sondern auch das intelligente CONNECTED LIGHT, das analog zum 360°-Außenlichtband einmal durch den ganzen Innenraum läuft. Einerseits sorgt dieses Ambientelichtband für ganz besondere Lichtstimmungen im Fahrzeug und kann andererseits Informationen für die Passagiere kommunizieren.

Mercedes-Benz VISION EQS Interieur: Einen konkreten Ausblick auf neue Ergonomiekonzepte gibt das organisch aus der Mittelkonsole wachsende Zentraldisplay.

Fahrleistungen eines Supersportwagens.

Eine kombinierte Motorleistung von mehr als 350 kW verleiht dem VISION EQS Fahrleistungen eines Supersportwagens. Verteilt auf zwei kompakte Hochleistungsantriebe an beiden Achsen, setzt das Showcar einen neuen Maßstab für EQ Performance. Die ansatzlos verfügbare Kraft der beiden Motoren wird dank der intelligenten und vollvariablen Momentenverteilung nicht nur fahrdynamisch bestmöglich, sondern vor allem hocheffizient verwaltet. So beschleunigt das Showcar in unter 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und verfügt dank intelligenter Betriebsstrategie dennoch über eine komfortable Reichweite von 700 Kilometern nach WLTP. Dabei sorgt vor allem die neueste Generation der Elektromotoren mit hochintegrierter Leistungselektronik und Getriebestufe für einen Effizienzsprung. Der VISION EQS lädt bei einer Ladeleistung von 350 kW die Batterie in deutlich weniger als 20 Minuten wieder zu 80 % nach. Das EQ Konzept beeindruckt demnach nicht nur in Sachen Dynamik, sondern setzt auch Effizienzmaßstäbe.

Fahrleistungen eines Supersportwagens.

Eine kombinierte Motorleistung von mehr als 350 kW verleiht dem VISION EQS Fahrleistungen eines Supersportwagens. Verteilt auf zwei kompakte Hochleistungsantriebe an beiden Achsen, setzt das Showcar einen neuen Maßstab für EQ Performance. Die ansatzlos verfügbare Kraft der beiden Motoren wird dank der intelligenten und vollvariablen Momentenverteilung nicht nur fahrdynamisch bestmöglich, sondern vor allem hocheffizient verwaltet. So beschleunigt das Showcar in unter 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und verfügt dank intelligenter Betriebsstrategie dennoch über eine komfortable Reichweite von 700 Kilometern nach WLTP.

Dabei sorgt vor allem die neueste Generation der Elektromotoren mit hochintegrierter Leistungselektronik und Getriebestufe für einen Effizienzsprung. Der VISION EQS lädt bei einer Ladeleistung von 350 kW die Batterie in deutlich weniger als 20 Minuten wieder zu 80 % nach. Das EQ Konzept beeindruckt demnach nicht nur in Sachen Dynamik, sondern setzt auch Effizienzmaßstäbe.

Vollvariable elektrische Antriebsplattform.

Mit dem Technologieträger VISION EQS setzt Mercedes-Benz auf eine völlig neue, vollvariable elektrische Antriebsplattform. Diese ist in vieler Hinsicht skalierbar und modellübergreifend einsetzbar: Radstand und Spurweite sowie alle übrigen Systemkomponenten, insbesondere die Batterien, sind dank des modularen Systembaukastens variabel und damit für unterschiedlichste Fahrzeugkonzepte geeignet. Die Fahrzeugstruktur baut – ähnlich wie bei modernen Serienmodellen von Mercedes-Benz – auf einen intelligenten Multi-Materialmix aus Stahl, Aluminium und Carbon und nachhaltigen Materialien aus Rezyklaten. So werden die Anforderungen an Leichtbau, Stabilität, Kosteneffizienz und Nachhaltigkeit optimal erfüllt.

Heckansicht des Showcars Mercedes-Benz VISION EQS: 229 einzelne LED-Sterne.

EQ Modelle mit Batteriezellen aus CO₂-neutraler Produktion.

Bei der Umsetzung des langfristigen Ziels der Klimaneutralität setzt Mercedes-Benz Cars neben der konsequenten Elektrifizierung der Produktpalette auch in der Lieferkette an: Bereits für die nächste Fahrzeuggeneration der Produkt- und Technologiemarke EQ soll ein Teil der Batteriezellen zu 100 % mit Strom aus erneuerbaren Energien produziert werden. Mit dem Bezug von CO₂-neutral produzierten Batteriezellen leistet Mercedes-Benz Cars einen wichtigen Beitrag auf dem Weg zu einer CO₂-neutralen Neuwagen-Flotte in zwanzig Jahren.

Showcar Mercedes-Benz VISION EQS: Seitenansicht mit offener Fahrertür.

Bildergalerie.

Video.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 10.09.2019, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

7 Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.