Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.
  • 1

    smart EQ fortwo & smart EQ forfour.

    Die neue Generation: wegweisend, digital, urban.

    smart EQ fortwo:
    Stromverbrauch kombiniert: 16,5–14,0 kWh/100 km;
    CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km.⁶
    smart EQ forfour:
    Stromverbrauch kombiniert: 17,3–14,6 kWh/100 km;
    CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km.⁶

Unverfälscht elektrisch.

Die neue Generation smart ist vor allem eins: unverfälscht elektrisch. Mit dem konsequenten Umstieg auf emissionsfreie, batterieelektrische Antriebe kehrt die Marke zu ihrem Ursprung zurück. In Kombination mit progressivem Design und intelligenter Vernetzung bietet smart schon heute ein nachhaltiges und vollumfassendes Konzept für urbane Mobilität.

„Das Auto der Zukunft muss bestehende Vorstellungen hinterfragen und mit radikalen wie wegweisenden Technologie-Ideen inspirieren“, brachte es Mercedes-Benz Studio-Ingenieur und Visionär Johann Tomforde bereits 1972 auf den Punkt.

Mit dem Konzept des Visionärs Nicolas Hayek wurde der smart mit umweltverträglichem Elektroantrieb 2007 schließlich Realität. Seitdem hat smart in jeder Generation eine vollelektrische Option geboten. Mit den neuen fortwo- und forfour-Modellen ist es nun endlich so weit: smart steigt komplett auf die emissionsfreie, batterieelektrische Antriebstechnologie um.

Skizze vom smart EQ forfour: Die neuen elektrischen Modelle stehen für ein reduziertes und erwachsenes Design.

Umstieg des gesamten Portfolios auf reinen Elektroantrieb.

„Als Pionier der urbanen Mobilität gehört es seit jeher zum Selbstverständnis von smart, die Dinge neu zu denken. Der Umstieg des gesamten Produktportfolios auf reinen Elektroantrieb markiert den Beginn eines neuen Kapitels der Marke smart. Zusammen mit innovativen Sharingkonzepten und digitalen Services sind wir der erste Hersteller, der komplett und konsequent von Verbrennungsmotoren auf ausschließlich elektrische Antriebe umstellt“, erklärt Daniel Lescow, Leiter Marken- und Produktmanagement smart, den Antrieb hinter dem Aufbruch in die neue Ära der Marke.

Die neue Generation: smart EQ fortwo, smart EQ fortwo cabrio und smart EQ forfour.

smart EQ fortwo cabrio: Stromverbrauch kombiniert: 16,8–14,2 kWh/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km.⁶

Rediscover – eine neue Ära. Auch im Design.

Mit dem konsequenten Umstieg auf die batterieelektrische Antriebstechnologie fährt smart nun zurück in die Zukunft. Dazu muss sich die Marke gar nicht neu erfinden, sondern einfach wiederentdecken: Denn smart war schon immer elektrisch gedacht. Um das auszudrücken, haben sich die Designer von den ikonischen Details der ersten Generationen inspirieren lassen und in die neue Ära der Elektromobilität übersetzt. So wird aus einem echten Original das, was es schon immer war: ein elektrisches Original.

Das smart EQ fortwo cabrio steht in einer Garage.

Immer auf dem neuesten Stand: das neue Infotainment-Konzept.

Auffälligste Neuerung im Interieur ist neben der neuen Mittelkonsole aber vor allem das deutlich vergrößerte Media-System connect. Die neu entwickelte Infotainment-Generation eröffnet eine neue Dimension an Flexibilität und Bedienkomfort. Erstmals setzt smart mit dem neuen UX-Konzept rein auf das nahtlose Zusammenspiel mit den kundeneigenen Mobiltelefonen und deren Rechenleistung.

smart wird nicht nur grenzenlos elektrisch, sondern auch grenzenlos digital. Um den Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, hat smart sein komplettes digitales Angebot redesignt. Der neue Auftritt ist nicht nur einfacher und intuitiver zu bedienen, er ist vor allem einheitlich. Webseiten und Smartphone- sowie Wearable-Applikationen haben nun die gleiche minimalistische Oberfläche.

Immer auf dem neuesten Stand: das neue Infotainment-Konzept.

Auffälligste Neuerung im Interieur ist neben der neuen Mittelkonsole aber vor allem das deutlich vergrößerte Media-System connect. Die neu entwickelte Infotainment-Generation eröffnet eine neue Dimension an Flexibilität und Bedienkomfort. Erstmals setzt smart mit dem neuen UX-Konzept rein auf das nahtlose Zusammenspiel mit den kundeneigenen Mobiltelefonen und deren Rechenleistung.

smart wird nicht nur grenzenlos elektrisch, sondern auch grenzenlos digital. Um den Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, hat smart sein komplettes digitales Angebot redesignt. Der neue Auftritt ist nicht nur einfacher und intuitiver zu bedienen, er ist vor allem einheitlich. Webseiten und Smartphone- sowie Wearable-Applikationen haben nun die gleiche minimalistische Oberfläche.

„my smart“ & „ready to share“.

Als zentrale Anlaufstelle bildet „my smart“ den Verteiler für alle digitalen Services rund um die Marke. Rund um die Uhr und überall. In Echtzeit kann der Kunde den Standort des eigenen smarts abfragen. Darüber hinaus ermöglicht „my smart“ einen Remote-Zugriff aus der Ferne. So ist zum Beispiel ein schlüsselloses Ent- und Verriegeln des Fahrzeugs möglich.

smart „ready to share“ macht privates Carsharing seit 2016 so einfach, sicher und unkompliziert wie die Nutzung von car2go. Innerhalb weniger Sekunden können autorisierte Nutzer mit ihrem Smartphone den smart von Freunden öffnen. smart „ready to share“ ist Smartphone-basiert und nutzt die „Keyless Entry“-Funktion des Fahrzeugs. Drei Faktoren machen smart „ready to share” einzigartig: die Sicherheit einer vom Hersteller zur Verfügung gestellten Lösung, die vollständige Kontrolle des Fahrzeugbesitzers als alleiniger Administrator und Entscheider sowie die einfache und kostengünstige Handhabung.

Seitenansicht des smart EQ fortwo.

„ready to park“ & „ready to spot“.

Die bequeme Online-Suche für Parkplätze. Mit „ready to park“ reicht ein Blick auf Ihr Smartphone, um in einem von Ihnen gewählten Bereich die verfügbaren Parkmöglichkeiten in Echtzeit zu sehen und teilweise direkt zu reservieren – für sofort oder bis zu 30 Tage im Voraus.

Der Dienst smart „ready to spot“ zeigt nicht nur den Standort des abgestellten smart, sondern auch den besten Weg dorthin. Mit der integrierten „REACH NOW“-App können zudem verschiedene Verkehrsmittel wie ÖPNV oder Carsharing verglichen und direkt gebucht werden. Bei Bedarf ermöglicht die App „ready to spot“ auch das kurze Aufleuchten der Frontscheinwerfer an der Parkposition und erleichtert dem Nutzer somit, sein Auto zu finden.

Ein Mann nutzt eine App für die neue smart Generation: smart EQ fortwo, smart EQ fortwo cabrio und smart EQ forfour.

„ready to pack“: spielend einfach beladen.

Seit zwei Jahren unterstützt die App „pactris“ smart Fahrer beim Beladen des Kofferraums: Hinter „pactris“ verbirgt sich ein ausgeklügelter Algorithmus, der dem Nutzer schon während des Einkaufs sagt, ob und wie später alles in den Kofferraum seines smart passt. Integriert in die App „ready to pack“ scannt der Nutzer – etwa in einem Möbelhaus – den Barcode auf den Artikeln und die App zeigt an, wie die Pakete in seinen smart passen.

Ein junger Mann geht auf einen smart EQ forfour zu.

„theft recovery“: das Frühwarnsystem gegen Diebstahl.

Schnelle Hilfe, wenn der smart weg ist. Mit „theft recovery“ wird der Nutzer via Push-Nachricht informiert, sobald sein Fahrzeug einen von ihm bestimmten Bereich – den Geofence – verlässt. Im Falle, dass das Fahrzeug einen zuvor definierten Bereich verlässt, erhält der Nutzer eine automatische Warnung sowie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Aktivierung des Recovery-Modus. Die App führt durch den gesamten Prozess, bis hin zur Anzeige des Autodiebstahls bei der Polizei mit allen erforderlichen Daten.

„theft recovery“: das Frühwarnsystem gegen Diebstahl.

Schnelle Hilfe, wenn der smart weg ist. Mit „theft recovery“ wird der Nutzer via Push-Nachricht informiert, sobald sein Fahrzeug einen von ihm bestimmten Bereich – den Geofence – verlässt.

Im Falle, dass das Fahrzeug einen zuvor definierten Bereich verlässt, erhält der Nutzer eine automatische Warnung sowie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Aktivierung des Recovery-Modus. Die App führt durch den gesamten Prozess, bis hin zur Anzeige des Autodiebstahls bei der Polizei mit allen erforderlichen Daten.

Regain – elektrisierender Fahrspaß.

Ein kurzer Radstand und mächtige Spurbreite machen den smart in Kombination mit seiner direkten Lenkung einzigartig agil. Das vollelektrische Fahrerlebnis ermöglicht eine völlig neue Dimension an Fahrspaß. Mit 160 unmittelbar verfügbaren Newtonmeter Drehmoment beschleunigen die elektrischen Modelle weit besser, als die 60 kW/82 PS der fremderregten Synchronmaschine im Heck vermuten lassen.

Die 4,8 Sekunden für den Ampelsprint des smart EQ fortwo von 0 auf 60 km/h reichen für erstaunte Gesichter und geräuscharmen Fahrspaß. Überhaupt spielen die neuen smart-Modelle alle Trümpfe der batterieelektrischen Antriebstechnologie konsequent aus. Durch cleveres Packaging und die Rückbesinnung auf den Markenkern bleibt das Konzept dabei leicht und ressourcenschonend und bietet damit wirklich nachhaltige Mobilität im Großstadtumfeld.

Eine Frau genießt die Fahrt im smart EQ fortwo cabrio.

Reload – Schnell- und Überalllader.

Um dem Fahrer das Laden so einfach wie möglich zu machen, bietet smart für seine neuen elektrischen Modelle ein umfassendes Ladekonzept. Mit seinem optionalen 22-kW-Bordlader mit Schnellladefunktion sind auch die neuen Modelle in weniger als 40 Minuten wieder von 10 % auf 80 % Reichweite geladen und das, ohne auf seltene Gleichstrom-Ladesäulen angewiesen zu sein, wenn das Laden je nach örtlicher Gegebenheit über drei Phasen möglich ist. Durch die Kooperation mit dem Ladenetzwerk-Partner Plugsurfing steht den Kunden nun beinahe jede öffentliche Ladesäule zur Verfügung. Über die „smart EQ control“-App können diese Ladesäulen angezeigt werden und man kann sich direkt in der App bei Plugsurfing anmelden.

Der smart EQ fortwo ist an einer Ladestation angeschlossen.
Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 05.09.2019, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

7 Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.