• Generalprobe für EQA und EQS.

Die Straßen der Welt im Testzentrum Immendingen.

In Immendingen vereint Mercedes-Benz auf insgesamt 68 Kilometern Länge 30 Testmodule aus der ganzen Welt: von typischen Straßen der USA oder Japans über belgisches Kopfsteinpflaster bis zu spanischen Serpentinen. Über die Hälfte aller weltweiten Erprobungen für Prototypen sollen in Zukunft hierher verlegt werden – mit umso größerem Effekt, da das Testzentrum nachhaltig betrieben wird. Nachhaltigkeits-Fan Matt wird beide Prototypen hier ausführlich erproben können. Seine Erwartungen sind hoch: Der EQA soll elektrische Flexibilität auf die Straße bringen, der EQS verspricht innovativen Luxus. Gemeinsam mit Daimler-Ingenieur Jens ten Brink prüft er, was an den Versprechen dran ist.

Auf dem Mercedes-Benz Testzentrum in Immendingen sind verschiedene Streckentypen und Asphaltierungen erkennbar.

Elektrisch über alle Passagen.

Die Fahrt beginnt mit dem EQA. Um die hohe Agilität und Fahrsicherheit des Modells zu erleben, hält das Testzentrum eine Reihe an Passagen bereit – 200.000 Erprobungskilometer für Elektrofahrzeuge konnten hierher verlagert werden. Eine besondere Herausforderung ist das Aufeinandertreffen von Auto und Wasser: In der Wasserdurchfahrt wird sichergestellt, dass alle Komponenten mit Hochspannung wasserdicht verschlossen sind. Daneben spielen natürlich auch Aspekte wie Grip und Sicherheit auf nasser Fahrbahn eine Rolle. Als besonders wendig und leistungsstark überzeugt der EQA an den steilen Anstiegen der kurvenreichen Passstraße.

Ein Prototyp des Mercedes-Benz EQA fährt bei feuchtem Wetter eine steile Straße hinauf.

EQS – Komfort, an den man sich schnell gewöhnt.

Auch der Test des EQS ist mit hohen Ansprüchen verbunden. Bei der Limousine mit Elektroantrieb trifft der höchste Standard der Luxusklasse auf modernste Technologie. Auf den offenen Streckenabschnitten führen Matt und Jens den EQS beinahe geräuschlos an hohe Geschwindigkeiten heran. Der Komfort des Innenraums wird auch im unebenen Verwindungskurs spürbar. Ein kurzer Stopp führt an die Ladestation – übrigens die meistgenutzte der Welt. Denn am Ziel von Mercedes-Benz, bis 2039 ausschließlich CO2-neutrale Pkw-Neuwagen anzubieten, wird in Immendingen rund um die Uhr gearbeitet. Jedes siebte hier getestete Fahrzeug ist bereits ein Elektrofahrzeug.

Das Elektrofahrzeug Mercedes-Benz EQS steht als Erlkönig getarnt auf einer asphaltierten Fläche.
Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 15.11.2020, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.