• Update für Mercedes-AMG E 63 4MATIC+ Limousine und T-Modell.

    Mercedes-AMG E 63 4MATIC+:
    Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,6 l/100 km;
    CO₂-Emissionen kombiniert: 265 g/km.¹

    Mercedes-AMG E 63 4MATIC+ T-Modell:
    Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,8 l/100 km;
    CO₂-Emissionen kombiniert: 270 g/km.¹

Umfangreiches Designupdate.

Die E-Klasse mit einer überlegenen Motorisierung gehört seit dem legendären „The Hammer“ von 1986 zu den zentralen Modellen, die den Markenkern von Mercedes-AMG bilden. In der jüngsten Generation wird die sportliche Fahrdynamik der Performance-Modelle aus Affalterbach mit deutlich mehr Komfort kombiniert und durch ein umfangreiches Designupdate ergänzt: Der zentrale Kühllufteinlass in der komplett neu gestalteten Frontpartie ist deutlich größer als bisher und trägt nun auch die AMG-spezifische Kühlerverkleidung mit zwölf vertikalen Lamellen und ebenfalls vergrößertem Zentralstern. Zusammen mit den flacheren Voll-LED- Multibeam-Scheinwerfern, den modelltypischen weiter ausgestellten Radläufen und der abgerundet eingelegten Motorhaube mit Powerdomes ergibt sich ein komplett neues, deutlich dynamischeres Erscheinungsbild. Die neu geformte Frontschürze im Jet-Wing-Design mit drei großen, funktionalen Lufteinlässen und Frontsplitter beeinflusst die Gesamtfahrzeug-Proportionen und reduziert den Auftrieb an der Vorderachse ebenfalls deutlich. Gründlich aufgewertet zeigt sich auch das Interieur: Das Widescreen-Cockpit, das neue AMG Performance Lenkrad sowie das MBUX Infotainmentsystem mit AMG-spezifischen Funktionen und Anzeigen betonen die AMG-Familienzugehörigkeit. 

Das Mercedes-AMG E 63 4MATIC+ T-Modell (S 213) in Cavansitblau steht vor einer Wand.

Fahrdynamik auf höchstem Niveau.

„Der E 63 4MATIC+ bietet dank unseres effizienten V8-Motors und des vollvariablen Allradantriebs nicht nur überragende Fahrleistungen und eine Fahrdynamik auf höchstem Niveau, sondern mit der jüngsten Überarbeitung von Limousine und T-Modell haben wir auch den Komfort deutlich gesteigert und dennoch den AMG-typischen Charakter beibehalten. In Verbindung mit dem umfangreichen Design-Update, das der E-Klasse aus Affalterbach auch zu verbesserten Aerodynamik-Werten verhilft, erhalten unsere Kunden jetzt ein noch attraktiveres Gesamtpaket“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH. 

Das Mercedes-AMG E 63 4MATIC+ T-Modell (S 213) in Cavansitblau fährt eine Küstenstraße entlang. Im Hintergrund sind Berge zu erkennen.

Optimierte Aerobalance.

Designer und Aerodynamik-Experten haben bei der Entwicklung eng zusammengearbeitet. Dank ihrer Erkenntnisse entstand nicht nur das markante AMG-Styling, sondern auch die optimierte Aerobalance – für agiles Fahrverhalten auf Landstraßen und optimale Fahrstabilität bei hohem Tempo auf der Autobahn. Außerdem konnten die Aerodynamiker den Luftwiderstand nochmals weiter reduzieren.

Weiteres markantes optisches Merkmal: Quer über die gesamte Frontschürze zieht sich ein harmonisch eingepasster Flap in Hochglanzschwarz, geht bis in den äußeren Rand des Jet-Wings über und schließt diesen nach außen seitlich ab. Der Frontsplitter ist entweder in Wagenfarbe gehalten (Basismodell), in Silver Shadow (S-Modell), in Hochglanzschwarz (mit optionalem AMG Night Paket) oder in Carbon (mit optionalem AMG Carbon-Paket Exterieur I). Die kräftigeren und jeweils 27 Millimeter breiteren Radläufe machen Platz für die breitere Spur und die größeren Räder an der Vorderachse – ebenfalls ein funktionaler Vorteil. 

Optimierte Aerobalance.

Designer und Aerodynamik-Experten haben bei der Entwicklung eng zusammengearbeitet. Dank ihrer Erkenntnisse entstand nicht nur das markante AMG-Styling, sondern auch die optimierte Aerobalance – für agiles Fahrverhalten auf Landstraßen und optimale Fahrstabilität bei hohem Tempo auf der Autobahn. Außerdem konnten die Aerodynamiker den Luftwiderstand nochmals weiter reduzieren.

Weiteres markantes optisches Merkmal: Quer über die gesamte Frontschürze zieht sich ein harmonisch eingepasster Flap in Hochglanzschwarz, geht bis in den äußeren Rand des Jet-Wings über und schließt diesen nach außen seitlich ab.

Der Frontsplitter ist entweder in Wagenfarbe gehalten (Basismodell), in Silver Shadow (S-Modell), in Hochglanzschwarz (mit optionalem AMG Night Paket) oder in Carbon (mit optionalem AMG Carbon-Paket Exterieur I). Die kräftigeren und jeweils 27 Millimeter breiteren Radläufe machen Platz für die breitere Spur und die größeren Räder an der Vorderachse – ebenfalls ein funktionaler Vorteil. 

Neues Heckdesign vermittelt mehr Eleganz und Leichtigkeit.

Am Heck der Limousine fallen die neuen, flacheren und jetzt zweigeteilten Heckleuchten sofort auf. Sie reichen nun bis in den Kofferraumdeckel und werden dort an der Oberseite optisch mit einer Zierleiste in Hochglanzchrom verbunden. Beim T-Modell reicht diese Zierleiste noch weiter bis zum Ende der äußeren Heckleuchten. Deren Form ist unverändert, erhielt aber ein neues Innendesign im Look der Limousine. Die Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel der Limousine ist in Wagenfarbe lackiert, mit optionalem AMG Carbon-Paket Exterieur II in Carbon gehalten.

Die neu geformte Heckschürze betont die Breitenwirkung bei Limousine und T-Modell und wirkt sich auch positiv auf die Aerodynamik aus. Der untere Teil ist in Hochglanzschwarz ausgeführt und wird elegant mit einer Zierleiste in Silver Shadow gegliedert, die über die gesamte Wagenbreite läuft und die Kontur der neu geformten Doppelendrohrblenden aufnimmt. Darüber hinaus ist diese Zierleiste beim optionalen AMG Night Paket in Hochglanzschwarz gestaltet oder in Carbon erhältlich (mit optionalem AMG Carbon-Paket Exterieur I). Die abgerundeten, 90 Millimeter Trapez-Doppelendrohre sind beim Basismodell verchromt und beim S-Modell in neuem Design in Titan-matt mit Riffelung außen und innen ausgeführt. Abgerundet wird die Heckpartie durch den ebenfalls neu gestalteten, hochglanzschwarzen Diffusor mit zwei Längsfinnen. 

Die Heckansicht des Mercedes-AMG E 63 4MATIC+ T-Modell (S 213).

Edles Interieur mit sportlicher Note und hohem Komfort.

Das Interieur verbindet edles Ambiente und hochwertige Materialien mit der charakteristischen AMG Performance. Die AMG-Sitze sind mit Leder Nappa bezogen, verknüpfen sicheren Seitenhalt mit hohem Langstreckenkomfort und verfügen über eine AMG-spezifische Sitzgrafik mit „AMG“-Plakette in den vorderen Sitzlehnen. Optional stehen weitere Ledervarianten zur Wahl. Außerdem sind auf Wunsch AMG Performance-Sitze mit integrierten Kopfstützen und noch besserem Seitenhalt bestellbar. In der S-Variante haben die Produktverantwortlichen das Interieur weiter verfeinert, unter anderem mit Leder-Nappa-Bezug der Instrumententafel und Bordkanten sowie Sicherheitsgurten in Kristallgrau. Als neue, AMG-spezifische Polsterung steht Leder Nappa schwarz/titangrau pearl mit gelber Kontrastziernaht im Programm. Serienmäßig ist zudem die individuell einstellbare Ambientebeleuchtung an Bord. 

Das Interieur des Mercedes-AMG E 63 4MATIC+ T-Modell (S 213).

AMG Performance Lenkrad im Doppelspeichen-Design.

Mit markantem Doppelspeichen-Design und fugenlos integrierten Schaltflächen stellt das neue AMG Performance Lenkrad eine noch engere Beziehung zwischen Mensch und Maschine her. Die drei abgerundeten Doppelspeichen kombinieren Stabilität mit Leichtigkeit, und der unten abgeflachte Lenkradkranz ist ein typisches Motorsport-Element. Der Bezug ist in Leder, in Mikrofaser DINAMICA oder als Kombination aus Leder und Mikrofaser DINAMICA wählbar, auf Wunsch mit Lenkradheizung. Außerdem ist im Lenkradkranz eine Sensormatte zur Erkennung von „Hands-on“ enthalten. Hält der Fahrer die Hände für eine gewisse Dauer nicht am Lenkrad, wird eine Warnkaskade gestartet, die bei weiterer Inaktivität des Fahrers schließlich den Nothalteassistenten aktiviert. 

Das Interieur des Mercedes-AMG E 63 4MATIC+ T-Modell (S 213).

AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor mit Twin-Scroll-Ladern.

Der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor leistet im E 63 S 4MATIC+ unverändert 450 kW (612 PS) und erreicht ein maximales Drehmoment von 850 Nm. Es steht über ein breites Drehzahlband von 2.500 bis 4.500/min zur Verfügung und vermittelt so bei jeder Gaspedalstellung das Gefühl überlegener Souveränität. Das E 63 4MATIC+ Basismodell verfügt über eine Leistung von 420 kW (571 PS) und 750 Nm Drehmoment. Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert die Limousine als S-Variante in 3,4 Sekunden und als Basisvariante in 3,5 Sekunden. Die Werte für das T-Modell liegen bei 3,5 Sekunden (S-Variante) beziehungsweise 3,6 Sekunden (Basisvariante). 

Einmalig im Wettbewerbssegment ist die S-Variante mit dynamischen Motorlagern ausgestattet. Sie entschärfen den Zielkonflikt zwischen einer möglichst weichen Anbindung des Triebstrangs für hohen Komfort und einer möglichst steifen Anbindung für optimale Fahrdynamik. Die dynamischen Lager können ihre Steifigkeit schnell und stufenlos an die jeweiligen Fahrbedingungen und Anforderungen anpassen. Der Fahrer profitiert bei dynamischer Fahrweise von einer höheren Präzision, bei weicher Lageransteuerung ist der Komfort spürbar besser.

Mercedes-AMG E 63 S 4MATIC+:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,6 l/100 km;
CO₂-Emissionen kombiniert: 267 g/km.¹

Mercedes-AMG E 63 S 4MATIC+ T-Modell:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,9 l/100 km;
CO₂-Emissionen kombiniert: 273–271 g/km.¹

AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor mit Twin-Scroll-Ladern.

Der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor leistet im E 63 S 4MATIC+ unverändert 450 kW (612 PS) und erreicht ein maximales Drehmoment von 850 Nm. Es steht über ein breites Drehzahlband von 2.500 bis 4.500/min zur Verfügung und vermittelt so bei jeder Gaspedalstellung das Gefühl überlegener Souveränität. Das E 63 4MATIC+ Basismodell verfügt über eine Leistung von 420 kW (571 PS) und 750 Nm Drehmoment. Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert die Limousine als S-Variante in 3,4 Sekunden und als Basisvariante in 3,5 Sekunden. Die Werte für das T-Modell liegen bei 3,5 Sekunden (S-Variante) beziehungsweise 3,6 Sekunden (Basisvariante). 

Einmalig im Wettbewerbssegment ist die S-Variante mit dynamischen Motorlagern ausgestattet. Sie entschärfen den Zielkonflikt zwischen einer möglichst weichen Anbindung des Triebstrangs für hohen Komfort und einer möglichst steifen Anbindung für optimale Fahrdynamik.

Die dynamischen Lager können ihre Steifigkeit schnell und stufenlos an die jeweiligen Fahrbedingungen und Anforderungen anpassen. Der Fahrer profitiert bei dynamischer Fahrweise von einer höheren Präzision, bei weicher Lageransteuerung ist der Komfort spürbar besser.

Mercedes-AMG E 63 S 4MATIC+:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,6 l/100 km;
CO₂-Emissionen kombiniert: 267 g/km.¹

Mercedes-AMG E 63 S 4MATIC+ T-Modell:
Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,9 l/100 km;
CO₂-Emissionen kombiniert: 273–271 g/km.¹

Das AMG SPEEDSHIFT MCT 9-Gang-Getriebe.

Das AMG SPEEDSHIFT MCT 9-Gang-Getriebe ist speziell auf die Anforderungen der Performance-Modelle abgestimmt. Die eigenständige Software sorgt für extrem kurze Schaltzeiten und schnelle Mehrfachrückschaltungen, die Zwischengasfunktion für ein emotionales Schalterlebnis. Eine nasse Mehrscheiben-Anfahrkupplung ersetzt den Drehmomentwandler. Sie spart Gewicht und optimiert das Ansprechverhalten, insbesondere beim Spurt und bei Lastwechseln.

Die Mercedes-AMG E 63 4MATIC+ Limousine (W 213) in Hightechsilber fährt eine kurvenreiche Straße entlang.

AMG DYNAMIC SELECT und AMG DYNAMICS.

Mit den bis zu sechs AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogrammen „Glätte“, „Comfort“, „Sport“, „Sport+“, „Individual“ und „RACE“ (serienmäßig in der S-Variante) lässt sich die Charakteristik der neuen Modelle per Fingertipp beeinflussen. Die Differenzierung reicht von effizient und komfortabel bis sehr sportlich. Dabei werden wichtige Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor, Getriebe, Fahrwerk und Lenkung modifiziert. Unabhängig von den DYNAMIC SELECT Fahrprogrammen kann der Fahrer direkt in den manuellen Modus wechseln, um ausschließlich über die Lenkrad-Paddles zu schalten. Ebenso können auch die Fahrwerksstufen bei Bedarf extra angewählt werden.

Integriert in die AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme ist die Fahrdynamikregelung AMG DYNAMICS. In den Stufen „Basic“, „Advanced“, „Pro“ und „Master“ beeinflusst sie beispielsweise die Regelstrategien des ESP® (Elektronisches Stabilitäts-Programm) oder des Allradantriebs. Auf Grundlage von Aktionen des Fahrers und Sensordaten antizipiert die intelligente Vorsteuerung das gewünschte Fahrzeugverhalten. Dabei reicht die Spanne von extrem stabil bis zu hochdynamisch. Über die AMG-Lenkradtasten lassen sich die AMG DYNAMICS Funktionen auch individuell anwählen. 

Die Heckansicht der Mercedes-AMG E 63 4MATIC+ Limousine (W 213).

Bildergalerie.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 18.06.2020, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.