Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Daimler AG hat sich neu aufgestellt. Datenschutzrechtlich Verantwortlicher dieser Webseite ist ab dem 01.11.2019 Mercedes-Benz AG.

Datenschutzhinweise (Aktualisierung zum 01.11.2019)

TÜV-Validierungsaudit abgeschlossen.

Der Plug-in-Hybrid E 350 e hat erfolgreich das TÜV-Validierungsaudit zum Umweltzertifikat abgeschlossen. Diese Auszeichnung basiert auf einer Öko-Bilanz, bei der die neutralen Gutachter des TÜV Süd die Umweltwirkungen des Pkw über den gesamten Lebenszyklus umfassend prüfen. Der E 350 e glänzt mit einem NEFZ-Verbrauch von 2,1 Liter auf 100 Kilometer (CO2-Emissionen kombiniert: 49 g/km), setzt aber nicht nur im Fahrbetrieb Bestwerte.

Mercedes-Benz E 350 e (W 213): Er glänzt mit einem NEFZ-Verbrauch von 2,1 Liter auf 100 Kilometer (CO2-Emissionen kombiniert: 49 g/km), setzt aber nicht nur im Fahrbetrieb Bestwerte.
Mercedes-Benz E 350 e (W 213): glänzt mit einem NEFZ-Verbrauch von 2,1 Liter auf 100 Kilometer (CO2-Emissionen kombiniert: 49 g/km), setzt aber nicht nur im Fahrbetrieb Bestwerte.

Ganzheitliche Analyse.

In einer ganzheitlichen Analyse rechnen die Experten zusätzlich die CO2-Emissionen aus der Herstellung und Verwertung ein. Danach entstehen während seines Lebenszyklus’ (Materialherstellung, Produktion, Fahrbetrieb über 250.000 Kilometer berechnet mit zertifizierten Verbrauchswerten und Recycling) bei einer externen Aufladung des Hybridmodells mit dem europäischen Strom-Mix insgesamt rund 44 % weniger CO2-Emissionen als beim Vorgängermodell mit vergleichbaren Leistungsdaten und konventioneller Motorisierung, dem E 350 CGI. Wird der Berechnung regenerativ erzeugter Strom für die externe Aufladung zugrunde gelegt, können die CO2-Emissionen sogar um 63 % verringert werden.

Deutlich bessere Ökobilanz.

„Der Plug-in-Hybrid ist ein gutes Beispiel dafür, dass eine transparente Betrachtung des gesamten Lebenszyklus’ erforderlich ist, um die Umweltauswirkungen ganzheitlich darzustellen und zu bewerten“, so Anke Kleinschmit, Forschungschefin und Umweltbevollmächtigte des Daimler-Konzerns. „Mit diesen Analysen gehen wir weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus. Wir können damit aber auch belegen, dass der naturgemäß höhere Ressourceneinsatz in der Produktion durch die deutlich bessere Ökobilanz im Fahrbetrieb überkompensiert wird, sodass sich die Umweltbilanz in Summe verbessert.“

Beim E 350 e sorgt die Kombination aus 9G-TRONIC Plug-in-Hybridgetriebe und der neuesten Elektromotor-Generation für Bestwerte bei Verbrauch, Fahrkomfort und Dynamik. In Verbindung mit der ebenfalls neuen Leistungselektronik konnten Leistung und Drehmoment des Elektromotors verbessert und auf 65 kW (88 PS) und 440 Nm gesteigert werden. Der E 350 e hat eine Systemleistung von 210 kW (286 PS) und 550 Nm Drehmoment. Weitere Optimierungen der intelligenten Betriebsstrategie steigern zusätzlich die Effizienz.

Mercedes-Benz E 350 e (W 213): Der Plug-in-Hybrid ist ein gutes Beispiel dafür, dass eine transparente Betrachtung des gesamten Lebenszyklus erforderlich ist.
Mercedes-Benz E 350 e (W 213): fährt abhängig vom individuellen Fahrprofil und den Umgebungsbedingungen bis zu 33 Kilometer emissionsfrei.

Bis zu 33 Kilometer emissionsfrei.

Weitere Optimierungen der intelligenten Betriebsstrategie steigern zusätzlich die Effizienz. Die Business-Limousine fährt abhängig vom individuellen Fahrprofil und den Umgebungsbedingungen bis zu 33 Kilometer emissionsfrei. Weitere Details zum Umweltzertifikat enthält die Dokumentationsreihe „Life Cycle“, die als Download verfügbar ist.

Download

Verwandte Themen.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 15.02.2017, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

7 Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.