Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.

Umfassende Maßnahmen.

Mercedes-AMG wertet mit umfassenden Maßnahmen seine Erfolgsmodelle GLC 43 4MATIC SUV und Coupé gründlich auf. Die AMG-spezifische Kühlerverkleidung, das neue Leuchtendesign, die ausdrucksstarke Frontschürze und die breitenbetonte Heckpartie mit runden Doppelendrohrblenden machen die Einstiegsmodelle in die Welt der Mercedes-AMG SUV sichtbar attraktiver. Der 3,0-Liter-V6-Biturbomotor leistet jetzt 287 kW (390 PS) und damit 17 kW (23 PS) mehr als bislang. In Verbindung mit dem reaktionsschnellen AMG SPEEDSHIFT TCT 9G Getriebe, dem heckbetonten Allradantrieb AMG Performance 4MATIC und der Agilitätsregelung AMG DYNAMICS konnten Fahrerlebnis und Agilität weiter gesteigert werden. Die neueste Version des MBUX Infotainmentsystems mit AMG-spezifischen Funktionen und Anzeigen trägt mit dem innovativen Bedienkonzept zur hohen Alltagstauglichkeit bei. Diese wird durch das große Platzangebot für Mitfahrer und Gepäck sowie umfangreiche Sicherheitsfeatures verstärkt.

Der 2019er Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC SUV (X 253) in Brillantblau: Seitenansicht.

Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,6–10,2 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 242–234 g/km.¹

Der AMG 3,0-Liter-V6-Biturbomotor.

SUV und Coupé profitieren von einer Steigerung der Leistung des 3,0-Liter-V6-Motors um 17 kW (23 PS) auf 287 kW (390 PS). Das maximale Drehmoment von 520 Nm steht von 2.500 bis 4.500/min zur Verfügung. Für die hohe Leistungsausbeute sind unter anderem applikative Anpassungen der Software verantwortlich. Die eigenständigen, größeren Turbolader sind motornah verbaut und sprechen besonders spontan an. Dies garantiert überzeugende Fahrleistungen: Den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 km/h absolvieren SUV und Coupé in 4,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Optisch ist das leistungsstarke AMG-Triebwerk an der Motorabdeckung mit rotem Aluminium-Einleger und AMG-Schriftzug zu erkennen.

Vogelperspektive auf den Motor des 2019er Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC SUV (X 253) 2019 in Brillantblau.

Exterieur: AMG-spezifische Kühlerverkleidung.

Dank der AMG-spezifischen Kühlerverkleidung mit den vertikalen, verchromten Lamellen ist schnell klar: Diese GLC kommen aus Affalterbach. Die neu gestalteten, flacheren LED High Performance Scheinwerfer mit Fackel-Optik für das Tagfahrlicht unterstreichen den expressiven Charakter der Frontpartie. Die mattschwarzen Finnen an den Lufteinlässen verfügen über Zierelemente in Silber Shadow und sorgen für noch höhere optische Präsenz.

Das 2019er Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé (C 253) in Selenitgrau: Frontansicht.

Aerodynamisch optimiert.

In der Seitenansicht fallen die akzentuierten Seitenschwellerverkleidungen auf, die SUV und Coupé optisch absenken und die Gesamtlinie strecken. Ebenfalls sofort ins Auge fallen die aerodynamisch optimierten AMG Leichtmetallräder, serienmäßig in der Dimension 19 Zoll und mit AMG-Schriftzug versehen. Auf Wunsch stehen fünf weitere Felgenvarianten von 19 bis 21 Zoll zur Auswahl.

Auch das markante Heck vermittelt mit seiner breiten Heckschürze, dem Diffusor und zwei runden Doppelendrohrblenden eine sportliche Ästhetik. Genau wie in der Frontansicht sorgen auch hier die neu designten LED-Heckleuchten für ein unverkennbares Licht-Signet.

Aerodynamisch optimiert.

In der Seitenansicht fallen die akzentuierten Seitenschwellerverkleidungen auf, die SUV und Coupé optisch absenken und die Gesamtlinie strecken. Ebenfalls sofort ins Auge fallen die aerodynamisch optimierten AMG Leichtmetallräder, serienmäßig in der Dimension 19 Zoll und mit AMG-Schriftzug versehen. Auf Wunsch stehen fünf weitere Felgenvarianten von 19 bis 21 Zoll zur Auswahl.

Auch das markante Heck vermittelt mit seiner breiten Heckschürze, dem Diffusor und zwei runden Doppelendrohrblenden eine sportliche Ästhetik. Genau wie in der Frontansicht sorgen auch hier die neu designten LED-Heckleuchten für ein unverkennbares Licht-Signet.

Aerodynamisch optimiert.

In der Seitenansicht fallen die akzentuierten Seitenschwellerverkleidungen auf, die SUV und Coupé optisch absenken und die Gesamtlinie strecken. Ebenfalls sofort ins Auge fallen die aerodynamisch optimierten AMG Leichtmetallräder, serienmäßig in der Dimension 19 Zoll und mit AMG-Schriftzug versehen. Auf Wunsch stehen fünf weitere Felgenvarianten von 19 bis 21 Zoll zur Auswahl.

Auch das markante Heck vermittelt mit seiner breiten Heckschürze, dem Diffusor und zwei runden Doppelendrohrblenden eine sportliche Ästhetik. Genau wie in der Frontansicht sorgen auch hier die neu designten LED-Heckleuchten für ein unverkennbares Licht-Signet.

Interieur: sportliche Großzügigkeit.

Das Interieur-Design setzt die sportliche Formsprache des Exterieurs fort und bekräftigt die dynamische Ausrichtung des neuen GLC 43 4MATIC. Der Mid-Size-Performance-SUV verfügt serienmäßig über Sportsitze, die Fahrer und Beifahrer verbesserten Seitenhalt bieten. Die Polsterung in Ledernachbildung ARTICO/Mikrofaser DINAMICA schwarz besitzt eine eigenständige Sitzgrafik mit roten Ziernähten. Zierelemente in Aluminium-Längsschliff betonen den sportlichen Anspruch.

Zudem bieten GLC 43 4MATIC SUV und Coupé viel Platz für Passagiere und Gepäck, einen variablen Innenraum, eine umfangreiche Sicherheitsausstattung sowie hohen Langstreckenkomfort. Zusätzliche Individualisierungsmöglichkeiten schaffen die neuen Ausstattungsvarianten Leder cranberry/schwarz und Leder magmagrau/schwarz.

Interieur des 2019er Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC SUV (X 253).

Bedienung im Handumdrehen.

Die neuste Version des MBUX Infotainmentsystems bekräftigt die hohe Alltagstauglichkeit und schafft eine noch engere Verbindung zwischen Fahrzeug, Fahrer und Passagieren. Ob mit Touchpad, Touch-Control Buttons am Lenkrad, Touchscreen, per Spracheingabe oder Gestensteuerung: Das Bedienkonzept des GLC 43 4MATIC ist ebenso vielseitig wie flexibel.

Und selbstverständlich ist auch die wegweisende Sprachsteuerung an Bord, die mit dem Zuruf „Hey Mercedes“ aktiviert wird. MBUX erkennt und begreift dank künstlicher Intelligenz nahezu alle Sätze aus den Infotainmentbereichen und der Fahrzeugbedienung, auch wenn sie indirekt geäußert werden.

Der Fahrer erhält optische Informationen über das 12,3-Zoll-Kombiinstrument links und das 10,25-Zoll-Touchscreendisplay rechts. Mit den drei AMG-spezifischen Anzeigestilen „Klassisch“, „Sportlich“ oder „Supersport“ werden die Fahrzeugfunktionen unmittelbar erlebbar.

Interieur des 2019er Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé (C 253): Blick auf das Armaturenbrett.

Von komfortabel bis sportlich, von stabil bis agil.

Bei GLC 43 4MATIC SUV und Coupé stehen fünf Fahrprogramme zur Wahl: „Glätte“, „Comfort“, „Sport“, „Sport+“ und „Individual“. So lässt sich die Charakteristik des Fahrzeugs per Fingertipp noch mehr individualisieren. Die Differenzierung reicht von effizient und komfortabel bis extrem sportlich. Dabei werden wichtige Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor, Getriebe, Fahrwerk und Lenkung modifiziert. Die Programme sind jetzt mit der Agilitätsregelung AMG DYNAMICS verknüpft, wodurch das Fahrverhalten noch differenzierter auf unterschiedliche Ansprüche und Fahrbedingungen eingestellt werden kann.

Vorderansicht des 2019er Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC SUV (X 253) in Brillantblau.

AMG DYNAMICS für Performance-Modelle.

Bei den Performance-SUV stehen hinter dem Überbegriff AMG DYNAMICS die Agilitätsfunktionen „Basic“ und „Advanced“, deren Funktionsweisen vom jeweiligen Fahrprogramm automatisch angewählt werden. Fahrrelevante Parameter wie die Regelschwellen des komplett neu entwickelten ESP® (Elektronisches Stabilitäts-Programm) werden je nach Fahrprogramm intelligent angepasst. Das bietet bei vollem Erhalt der ESP-Aktivität eine querdynamische Spreizung. Der Fahrer kann zwischen den Ausprägungen „Stabil“ und „Agil“ wählen.

AMG DYNAMICS für Performance-Modelle.

Bei den Performance-SUV stehen hinter dem Überbegriff AMG DYNAMICS die Agilitätsfunktionen „Basic“ und „Advanced“, deren Funktionsweisen vom jeweiligen Fahrprogramm automatisch angewählt werden. Fahrrelevante Parameter wie die Regelschwellen des komplett neu entwickelten ESP® (Elektronisches Stabilitäts-Programm) werden je nach Fahrprogramm intelligent angepasst. Das bietet bei vollem Erhalt der ESP-Aktivität eine querdynamische Spreizung. Der Fahrer kann zwischen den Ausprägungen „Stabil“ und „Agil“ wählen.

AMG DYNAMICS für Performance-Modelle.

Bei den Performance-SUV stehen hinter dem Überbegriff AMG DYNAMICS die Agilitätsfunktionen „Basic“ und „Advanced“, deren Funktionsweisen vom jeweiligen Fahrprogramm automatisch angewählt werden. Fahrrelevante Parameter wie die Regelschwellen des komplett neu entwickelten ESP® (Elektronisches Stabilitäts-Programm) werden je nach Fahrprogramm intelligent angepasst.

Das bietet bei vollem Erhalt der ESP-Aktivität eine querdynamische Spreizung. Der Fahrer kann zwischen den Ausprägungen „Stabil“ und „Agil“ wählen.

AMG SPEEDSHIFT TCT 9G Getriebe.

Im GLC 43 4MATIC kommt das bewährte AMG SPEEDSHIFT TCT 9-Gang-Automatikgetriebe (TCT = Torque-Clutch Transmission) zum Einsatz, das speziell für ein dynamisches Fahrerlebnis eingerichtet ist. Es ist optimal auf den Motor abgestimmt und verspricht AMG-typisch agiles Anfahren und schnelles Schalten – egal ob automatisch oder manuell über die Lenkrad-Schaltpaddles. Durch die eigenständige Software-Applikation können sehr kurze Schaltzeiten realisiert werden.

Die Mehrfachrückschaltung ermöglicht schnelle Zwischenspurts, während die Zwischengasfunktion in den Fahrprogrammen „Sport“ und „ Sport+“ das Fahrerlebnis noch emotionaler macht. Zudem ermöglichen definierte Zündungseingriffe noch schnellere Gangwechsel als in den anderen Modi. In allen Fahrprogrammen erfolgt das Anfahren im ersten Gang, um stets ein dynamisches Fahrerlebnis zu gewährleisten.

Der 2019er Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC SUV (X 253) in Brillantblau von der Seite auf einer Küstenstraße.

Allradantrieb AMG Performance 4MATIC.

Der serienmäßige Allradantrieb AMG Performance 4MATIC zeichnet sich durch die heckbetonte Momentenverteilung von 31 Prozent an die Vorderachse zu 69 Prozent an die Hinterachse aus. Diese Auslegung sorgt für gesteigerte Fahrdynamik und höhere Querbeschleunigung auf der Straße sowie verbesserte Traktion beim Beschleunigen. Das einstufige Verteilergetriebe des Allradantriebs wird als eigenes System an das Getriebe angeflanscht.

Heckansicht: das 2019er Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé (C 253) in Selenitgrau.

Bildergalerie.

Video.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 18.07.2019, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

7 Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.