Vielseitiger Modell-Athlet.

Elegantes und elektrifiziertes Coupé mit hoher Agilität und Fahrdynamik, traktionsstarker Allradler mit hohem Alltagskomfort: Das neue Mercedes-AMG GLE 63 (S) 4MATIC+ Coupé  vereint zahlreiche Fahrzeugpersönlichkeiten in einem Modell. Das Herz des Performance-SUV-Coupés bildet der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor, der für ein besonders spontanes Anfahrverhalten mit einem EQ Boost Startergenerator und einem 48-Volt-Bordnetz elektrifiziert wird. Das Basis-Modell leistet 420 kW (571 PS), die S-Variante sogar 450 kW (612 PS). Beeindruckende Agilität garantieren das Luftfederungsfahrwerk AMG RIDE CONTROL+ mit der AMG ACTIVE RIDE CONTROL Wankstabilisierung auf 48-Volt-Basis, der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ und das 9-Gang-Automatikgetriebe AMG SPEEDSHIFT TCT 9G. Die AMG-spezifische Kühlerverkleidung unterstreicht optisch die Zugehörigkeit zur AMG Modellfamilie. Nicht zuletzt bietet der vielseitige Modell-Athlet alle Vorteile eines Mercedes SUV: umfangreiche Sicherheitsausstattungen und souveräne Traktion auch auf feuchtem oder sandigem Untergrund und bei winterlichen Straßenbedingungen.

Seitenansicht: Das Mercedes-AMG GLE 63 S 4MATIC+ Coupé in Polarweiß steht vor einer Hauswand.

Mercedes-AMG GLE 63 S 4MATIC+ Coupé: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,5 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 263 g/km.¹

Luxury made by AMG.

„Unser neues GLE 63 Coupé vervollständigt unser attraktives Portfolio in diesem Segment. Es bedient höchste Ansprüche an Design und Exklusivität sowie an eine exzellente Fahrdynamik und Agilität. Somit ist unser neuestes SUC ein herausragendes Beispiel für Performance Luxury made by AMG. Zudem verfügt auch unser GLE Coupé über ein 48-Volt-Bordnetz in Verbindung mit dem EQ-Boost Startergenerator, womit wir die Elektrifizierung unserer Baureihen konsequent vorantreiben“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.

Seitenansicht: Das Mercedes-AMG GLE 63 S 4MATIC+ Coupé in Polarweiß steht vor einer Hauswand.

Expressiv, kraftvoll und elegant: das Exterieur-Design.

Die Formsprache des Exterieur-Designs verkörpert die AMG-typische Driving Performance. Die Zugehörigkeit zur Affalterbacher Modellfamilie ist dank der AMG-spezifischen Kühlerverkleidung in hochglänzendem Chrom auf den ersten Blick ersichtlich. Die gleichermaßen stil- und spannungsvolle Coupé-Silhouette sorgt für einen selbstbewussten Auftritt und verdeutlicht in ihrer Linienführung die Leidenschaft für Leistung. Typisch für die Performance-Modelle ist die Frontschürze im dynamischen Jet-Wing-Design in Wagenfarbe, kombiniert mit schwarzen Lufteinlässen. Dominant geformte Powerdomes in der Motorhaube und der Frontsplitter in Silberchrom unterstützen das rundum geschärfte Coupé-Design.

Frontansicht: Das Mercedes-AMG GLE 63 S 4MATIC+ Coupé in Polarweiß steht vor einer Hauswand.

AMG-spezifische Details.

Die neu gestaltete Heckschürze mit AMG-spezifischen Details wie dem markanten Diffusor in Schwarz und der Zierleiste in Silberchrom betonen die Breitenwirkung. Die spezielle AMG Abgasanlage mit zwei eckigen, hochglänzend verchromten Doppelendrohrblenden komplettiert den sportlich-dominanten Look – als Differenzierungsmerkmal weisen die Endrohrblenden bei der S-Variante eine charakteristische Riffelung auf.

Weitere Individualisierungsmöglichkeiten bietet das optionale AMG Night-Paket. Es beinhaltet wärmeisolierende, dunkel getönte Scheiben sowie Frontsplitter, Zierteile in Front- und Heckschürze, Einleger in den Seitenschwellerverkleidungen, Spiegelkappen und Fensterrahmen in edlem Schwarz. Hinzu kommen die Doppelendrohrblenden in edlem Hochglanzschwarz.

AMG-spezifische Details.

Die neu gestaltete Heckschürze mit AMG-spezifischen Details wie dem markanten Diffusor in Schwarz und der Zierleiste in Silberchrom betonen die Breitenwirkung. Die spezielle AMG Abgasanlage mit zwei eckigen, hochglänzend verchromten Doppelendrohrblenden komplettiert den sportlich-dominanten Look – als Differenzierungsmerkmal weisen die Endrohrblenden bei der S-Variante eine charakteristische Riffelung auf.

Weitere Individualisierungsmöglichkeiten bietet das optionale AMG Night-Paket. Es beinhaltet wärmeisolierende, dunkel getönte Scheiben sowie Frontsplitter, Zierteile in Front- und Heckschürze, Einleger in den Seitenschwellerverkleidungen, Spiegelkappen und Fensterrahmen in edlem Schwarz. Hinzu kommen die Doppelendrohrblenden in edlem Hochglanzschwarz.

Progressiv, elegant und ästhetisch: das Interieur-Design.

Das markentypische Look-and-feel setzt sich auch im hochwertigen Interieur des GLE 63 Coupé fort, das vom konsequent sportlichen Ambiente mit dynamisch-exklusiver Note geprägt ist. Die AMG Sitze sind mit Leder Nappa bezogen, bieten optimierten Seitenhalt und verfügen über eine AMG-spezifische Sitzgrafik mit „AMG“-Plakette in den vorderen Sitzlehnen. Optional stehen weitere Ledervarianten zur Wahl. Die S-Variante kennzeichnen unter anderem die grauen Sicherheitsgurte und eine Kontrastziernaht in den Sitzen in Silbergrau. Serienmäßig ist die individuell einstellbare Ambientebeleuchtung an Bord.

Die Mittelkonsole enthält ein AMG-spezifisches Bedienelement mit zusätzlichen Schaltern, mit denen sich das 3-stufige ESP® (Electronic Stability Program), der manuelle Getriebemodus, die adaptive Verstelldämpfung, die optionale AMG Performance Abgasanlage und das Fahrzeugniveau steuern lassen. Neben der AMG Sportpedalanlage aus gebürstetem Edelstahl mit Gumminoppen unterstreichen Einstiegleisten und schwarze Fußmatten mit „AMG“-Schriftzug den sportlichen Auftritt. Zur weiteren Interieur-Individualisierung steht unter anderem ein vielfältiges Angebot an hochwertigen Zierelementen zur Wahl. Dabei geben die AMG Zierelemente in Carbon dem Innenraum eine besonders sportliche Note.

Das Interieur des Mercedes-AMG GLE 63 S 4MATIC+ Coupé.

Fortsetzung der Elektrifizierung.

Der 4,0-Liter-V8-Biturbomotor ist im neuen GLE 63 Coupé in beiden Leistungsstufen (420 kW/571 PS und 450 kW/612 PS) mit einem integrierten EQ Boost Startergenerator ausgestattet. Er vereint Anlasser und Lichtmaschine in einem leistungsfähigen Elektromotor und ist platzsparend zwischen Motor und Getriebe eingebaut. Die kurzzeitig zusätzlich abrufbaren 16 kW (22 PS) Leistung sowie 250 Nm Drehmoment ermöglichen nicht nur ein spontaneres Anfahrverhalten. Denn darüber hinaus speist das innovative Bauteil das 48-Volt-Bordnetz, wird als elektrischer Generator genutzt und übernimmt auch Hybridfunktionen. Hierzu zählen Boosten, Rekuperieren, Lastpunktverschiebung und das nahezu unmerkliche Wiederanlaufen des Motors bei der Start-Stopp-Funktion.

Der Motor des Mercedes-AMG GLE 63 S 4MATIC+ Coupé.

AMG ACTIVE RIDE CONTROL Wankstabilisierung.

Zur AMG-spezifischen Abstimmung für eine hohe Fahrdynamik trägt die aktive Wankstabilisierung ACTIVE RIDE CONTROL auf 48-Volt-Basis entscheidend bei. Sie gleicht Karosseriebewegungen präzise aus. Die Folge: Auch in sportlichen Grenzbereichen bleibt das Handling exakt kontrollierbar und äußerst direkt. Das System agiert mit zwei unabhängig voneinander arbeitenden, elektromechanischen Aktuatoren an Vorder- und Hinterachse, in die je ein Planetenradgetriebe integriert ist. Damit reduziert die Stabilisierung nicht nur Wankbewegungen bei Kurvenfahrten, sondern ermöglicht auch eine genauere Abstimmung des Einlenk- und Lastwechselverhaltens. Außerdem erhöht sie den Fahrkomfort bei Geradeausfahrt, weil beispielsweise Anregungen durch einseitige Fahrbahnunebenheiten ausgeglichen werden. Bewegungen des Aufbaus können aktiv und optimal an den Fahrzustand angepasst werden, was das Fahrerlebnis intensiviert.

Das Mercedes-AMG GLE 63 S 4MATIC+ Coupé in Polarweiß fährt auf der Straße. Man kann das Fahrzeug von oben betrachten.

Fahrspaß hoch sieben.

Die bis zu sieben DYNAMIC SELECT Fahrprogramme „Comfort“, „Sport“, „Sport+“, „Individual“, „RACE“ (exklusiv in der S-Variante des GLE 63 Coupé), „Trail“ und „Sand“ ermöglichen ein sehr unterschiedliches Fahrerlebnis mit einer großen Spreizung von hohem Komfort bis agiler Sportlichkeit. Dabei werden wichtige Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor, Getriebe, Fahrwerk und Lenkung modifiziert.

Die Programme sind mit der Agilitätsregelung AMG DYNAMICS verknüpft, wodurch das Fahrverhalten noch differenzierter auf unterschiedliche Ansprüche und Fahrbedingungen eingestellt werden kann. Hinter dem Oberbegriff „AMG DYNAMICS“ stehen die Agilitätsfunktionen „Basic“, „Advanced“, „Pro“ und „Master“, deren Funktionsweisen vom jeweiligen Fahrprogramm automatisch angewählt werden. In den Offroad-Fahrprogrammen „Trail“ und „Sand“ kommen noch die Stufen „Traction“ und „Slide“ hinzu, wenn das ESP® ausgeschaltet wird.

Fahrrelevante Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor und Fahrwerk, die Regelstrategie des Allradsystems und der aktiven Wankstabilisierung oder die Regelschwellen des ESP® werden je nach Fahrprogramm intelligent angepasst. Dabei reicht die Spanne von sicherheitsorientiert bis hin zu hochdynamisch. Der im Fahrprogramm RACE hinterlegte Modus „Master“ gewährleistet eine optimale Agilität und bringt das hohe fahrdynamische Potenzial optimal zur Geltung – beispielsweise durch höhere Gierraten und schnelleres Ansprechverhalten von Gaspedal, Schaltung, elektronisch gesteuertem Hinterachs-Sperrdifferenzial oder Kraftverteilung des Allradantriebs.

Fahrspaß hoch sieben.

Die bis zu sieben DYNAMIC SELECT Fahrprogramme „Comfort“, „Sport“, „Sport+“, „Individual“, „RACE“ (exklusiv in der S-Variante des GLE 63 Coupé), „Trail“ und „Sand“ ermöglichen ein sehr unterschiedliches Fahrerlebnis mit einer großen Spreizung von hohem Komfort bis agiler Sportlichkeit. Dabei werden wichtige Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor, Getriebe, Fahrwerk und Lenkung modifiziert.

Die Programme sind mit der Agilitätsregelung AMG DYNAMICS verknüpft, wodurch das Fahrverhalten noch differenzierter auf unterschiedliche Ansprüche und Fahrbedingungen eingestellt werden kann. Hinter dem Oberbegriff „AMG DYNAMICS“ stehen die Agilitätsfunktionen „Basic“, „Advanced“, „Pro“ und „Master“, deren Funktionsweisen vom jeweiligen Fahrprogramm automatisch angewählt werden. In den Offroad-Fahrprogrammen „Trail“ und „Sand“ kommen noch die Stufen „Traction“ und „Slide“ hinzu, wenn das ESP® ausgeschaltet wird.

Fahrrelevante Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor und Fahrwerk, die Regelstrategie des Allradsystems und der aktiven Wankstabilisierung oder die Regelschwellen des ESP® werden je nach Fahrprogramm intelligent angepasst. Dabei reicht die Spanne von sicherheitsorientiert bis hin zu hochdynamisch. Der im Fahrprogramm RACE hinterlegte Modus „Master“ gewährleistet eine optimale Agilität und bringt das hohe fahrdynamische Potenzial optimal zur Geltung – beispielsweise durch höhere Gierraten und schnelleres Ansprechverhalten von Gaspedal, Schaltung, elektronisch gesteuertem Hinterachs-Sperrdifferenzial oder Kraftverteilung des Allradantriebs.

Präzise und schnell.

Das SPEEDSHIFT TCT 9G Getriebe ist speziell auf die Anforderungen des Achtzylinders im GLE 63 Coupé abgestimmt. Durch die konsequente Weiterentwicklung von Hard- und Software ist es gelungen, die Reaktionszeiten zu optimieren. Automatische und manuelle Schaltbefehle können somit so schnell wie nie zuvor umgesetzt werden. Diverse Verstärkungsmaßnahmen sichern auch bei den hohen Drehmomenten des V8-Motors Langlebigkeit und Performance.

Die aufwändig abgestimmte Software sorgt für extrem kurze Schaltzeiten, schnelle Mehrfachrückschaltungen und liefert dank Zwischengasfunktion ein besonders emotionales Schalterlebnis. Die Schaltvorgänge erfolgen ohne Zugkraftunterbrechung. Dynamische Beschleunigungsmanöver und kürzeste Schaltzeiten sind ebenso abrufbar wie eine kraftstoffsparende Fahrweise – je nach gewähltem Fahrprogramm.

Das Mercedes-AMG GLE 63 S 4MATIC+ Coupé in Polarweiß fährt eine Straße entlang.

Mit AMG-spezifischen Anzeigen: das MBUX Infotainmentsystem.

Das innovative Bedien- und Anzeigekonzept MBUX ist im GLE 63 Coupé serienmäßig an Bord und schafft eine noch engere Verbindung zwischen Fahrzeug, Fahrer und Passagieren. Gleichzeitig trägt die neueste Version des Infotainmentsystems zur hohen Alltagstauglichkeit bei. Emotionale Inszenierungen wie zum Beispiel der besonders markante Supersport-Modus mit zentralem Drehzahlmesser und dreidimensional wirkenden Skalenanzeigen, die dem Instrument optische Tiefe verleihen, unterstreichen die Exklusivität.

Das Interieur des Mercedes-AMG GLE 63 S 4MATIC+ Coupé.

Bildergalerie.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 19.02.2020, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

7 Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.