• Inspiriert von der Zukunft: Das VISION AVTR.

VISION AVTR – inspiriert von AVATAR.

Der Name des wegweisenden Konzeptfahrzeugs steht nicht nur für die intensive Kollaboration während der Entwicklung des Showcars gemeinsam mit dem AVATAR-Team, sondern auch für ADVANCED VEHICLE TRANSFORMATION. Dieses Konzeptfahrzeug verkörpert die Vision von Mercedes-Benz Designern, Ingenieuren und Trendforschern für Mobilität in ferner Zukunft. 

Das Mercedes-Benz VISION AVTR – inspiriert von AVATAR

Extrem souverän und komplett ohne Emissionen.

Mit seinen vier leistungsstarken und radnahen Elektromotoren verkörpert das VISION AVTR eine besonders agile Umsetzung der Vision einer dynamischen Luxuslimousine. Mit einer kombinierten Motorleistung von mehr als 350 kW setzt das VISION AVTR neue Maßstäbe für EQ Power. Dank der intelligenten und vollvariablen Drehmomentverteilung wird die Leistung der vier voll individuell steuerbaren Motoren nicht nur in puncto Fahrdynamik bestmöglich, sondern vor allem hocheffizient verwaltet. Der innovative Allradantrieb mit Drehmomentvektoring ermöglicht völlig neue Freiheiten, garantiert Fahrdynamik auf höchstem Niveau und sorgt gleichzeitig für bestmögliche aktive Sicherheit. Das bedeutet, dass jedes Rad je nach Fahrsituation separat und fahrend angetrieben werden kann. Durch die Möglichkeit, Vorder- und Hinterachse gleich bzw. gegensätzlich anzusteuern, kann sich das VISION AVTR im Gegensatz zu herkömmlichen Fahrzeugen um ca. 30 Grad seitwärts fortbewegen. Der sogenannte „Krebsgang“ gibt dem Konzeptfahrzeug auch in seiner Fortbewegung eine reptilartige Anmutung.

Das Mercedes-Benz VISION AVTR aus der Vogelperspektive – inspiriert von AVATAR

Organische Batterietechnologie.

Das VISION AVTR wurde nach seinem innovativen Elektroantrieb entwickelt. Dieser basiert auf einer besonders leistungsstarken und kompakten Hochspannungsbatterie. Erstmals basiert die revolutionäre Batterietechnologie auf Graphenbasis organischer Zellchemie und eliminiert damit seltene, giftige und teure Erden wie Metalle vollständig. Elektromobilität wird so unabhängig von fossilen Ressourcen. Eine absolute Revolution ist auch die Recyclingfähigkeit durch Kompostierung, die aufgrund der Materialität zu 100 % recycelbar ist. Damit unterstreicht Mercedes-Benz die hohe Relevanz einer zukünftigen Kreislaufwirtschaft im Rohstoffbereich.

Frontansicht des Mercedes-Benz VISION AVTR – inspiriert von AVATAR

Außergewöhnliche Schnellladefähigkeit.

Neben einer exponentiell hohen Energiedichte – im Vergleich zu heutigen Batteriesystemen mit bis zu 1.200 Wh/Liter – besticht die Technologie auch durch ihre außergewöhnliche Schnellladefähigkeit durch automatisierte, leitfähige Ladetechnik. Das bedeutet, dass der Akku in weniger als 15 Minuten vollständig aufgeladen wird. Die innovative Technologie ermöglicht auch maximale Flexibilität in Bezug auf den Bauraum: Mit einem lokalen Minimum von 94 Millimetern passt sich die Batterie optimal an das „Shared Space Vehicle“-Konzept an und maximiert so den multifunktionalen Innenraum. 

Mit einer Leistung von rund 110 kWh ermöglicht das VISION AVTR eine elektrische Reichweite von mehr als 700 Kilometern. Durch die Erholung beim Rollout und Bremsen kann die Hochspannungsbatterie während der Fahrt mit einem höheren Wirkungsgrad als etablierte Systeme aufgeladen werden und trägt so zur hohen Energieeffizienz des Gesamtsystems bei.

Außergewöhnliche Schnellladefähigkeit.

Neben einer exponentiell hohen Energiedichte – im Vergleich zu heutigen Batteriesystemen mit bis zu 1.200 Wh/Liter – besticht die Technologie auch durch ihre außergewöhnliche Schnellladefähigkeit durch automatisierte, leitfähige Ladetechnik. Das bedeutet, dass der Akku in weniger als 15 Minuten vollständig aufgeladen wird. Die innovative Technologie ermöglicht auch maximale Flexibilität in Bezug auf den Bauraum: Mit einem lokalen Minimum von 94 Millimetern passt sich die Batterie optimal an das „Shared Space Vehicle“-Konzept an und maximiert so den multifunktionalen Innenraum. 

Mit einer Leistung von rund 110 kWh ermöglicht das VISION AVTR eine elektrische Reichweite von mehr als 700 Kilometern. Durch die Erholung beim Rollout und Bremsen kann die Hochspannungsbatterie während der Fahrt mit einem höheren Wirkungsgrad als etablierte Systeme aufgeladen werden und trägt so zur hohen Energieeffizienz des Gesamtsystems bei.

Meisterwerk der Effizienz.

Bei Mercedes-Benz geht die Berücksichtigung von Effizienz weit über das Antriebskonzept hinaus, denn mit der zunehmenden Digitalisierung rückt auch die Leistungsfähigkeit der großen Zahl sogenannter Sekundärverbraucher in den Fokus – neben ihrer effizienten Energieversorgung, ohne die Antriebsleistung des Fahrzeugs selbst negativ zu beeinflussen. Der Energieverbrauch pro Rechenbetrieb ist bereits ein wichtiges Ziel bei der Entwicklung neuer Computerchips. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren mit dem Wachstum von Sensoren und künstlicher Intelligenz in der Automobilindustrie fortsetzen. Der neuro-inspirierte Ansatz des VISION AVTR, einschließlich der sogenannten neuromorphen Hardware, verspricht, den Energiebedarf von Sensoren, Chips und anderen Komponenten auf wenige Watt zu minimieren. Ihre Energieversorgung erfolgt durch den zwischengespeicherten Strom der integrierten Solarplatten auf der Rückseite des VISION AVTR. Die 33 multidirektional beweglichen Oberflächenelemente fungieren als bionische Klappen.

Die integrierten Solarplatten auf der Rückseite des Mercedes-Benz VISION AVTR – inspiriert von AVATAR

Interieur und Exterieur verschmelzen.

Bei der Gestaltung des VISION AVTR hat Mercedes-Benz erstmals mit einem völlig neuen Designansatz gearbeitet. Das holistische Konzept vereint die Design-Disziplinen Interieur, Exterieur sowie UX von der ersten Skizze an. Der Mensch und die menschliche Wahrnehmung sind Ausgangspunkt eines Designprozesses von innen nach außen. Der Gestaltungsprozess beginnt mit dem Erlebnis der Passagiere und rückt bewusst die Wahrnehmung und die Bedürfnisse derselben in den Mittelpunkt. Ziel war es, ein Auto zu erschaffen, das die Wahrnehmung seiner Passagiere verlängert. Zudem galt es, einen immersiven Erlebnisraum zu erschaffen, in dem die Passagiere miteinander, mit dem Fahrzeug und der Umgebung auf einzigartige Weise in Verbindung treten. 

Interieur des Mercedes-Benz VISION AVTR – inspiriert von AVATAR

Nachhaltige Materialien.

Große Flächen wie die Rückenschale des Sitzes und der Himmel sind mit einem farbverändernden Stoff versehen, der von der Farbwelt des Meeres inspiriert ist. Je nach Licht ändert das Textil seine Farbe von Dunkelblau in ein dezentes Hellblau. Diese Sitzflächen veredelt das vegane DINAMICA® Leder. DINAMICA® ist die erste und einzige Mikrofaser, die eine ökologische Nachhaltigkeit über den gesamten Produktionszyklus garantiert. 

Es handelt sich um recyceltes Material, das aus Altkleidung, aus Fahnen und PET-Plastikflaschen stammt. Bei der Produktion wird auf geringe Schadstoffemissionen und geringen Energieverbrauch geachtet. Dank seiner Vielseitigkeit, maximalen Leistung und hohen Qualität ist DINAMICA® für den Einsatz im luxuriösen Autoinnenraum geeignet. Zudem garantiert es Rutschfestigkeit für die Passagiere auf den Sitzen. Die Weichheit des Materials gibt den Insassen ein „Welcome Home“-Gefühl.

Nachhaltige Materialien.

Große Flächen wie die Rückenschale des Sitzes und der Himmel sind mit einem farbverändernden Stoff versehen, der von der Farbwelt des Meeres inspiriert ist. Je nach Licht ändert das Textil seine Farbe von Dunkelblau in ein dezentes Hellblau. Diese Sitzflächen veredelt das vegane DINAMICA® Leder. DINAMICA® ist die erste und einzige Mikrofaser, die eine ökologische Nachhaltigkeit über den gesamten Produktionszyklus garantiert. 

Es handelt sich um recyceltes Material, das aus Altkleidung, aus Fahnen und PET-Plastikflaschen stammt. Bei der Produktion wird auf geringe Schadstoffemissionen und geringen Energieverbrauch geachtet. Dank seiner Vielseitigkeit, maximalen Leistung und hohen Qualität ist DINAMICA® für den Einsatz im luxuriösen Autoinnenraum geeignet. Zudem garantiert es Rutschfestigkeit für die Passagiere auf den Sitzen. Die Weichheit des Materials gibt den Insassen ein „Welcome Home“-Gefühl.

Intuitive Steuerung.

Bereits auf die Annäherung der Passagiere reagiert das VISION AVTR mit der Visualisierung des Energie- und Informationsflusses der Umwelt mit digitalen Neuronen, die durch den Grill über die Räder bis in den Heckbereich fließen. Die erste Interaktion im Innenraum zwischen Mensch und Fahrzeug geschieht völlig intuitiv über die Control Unit: Durch das Platzieren der Hand auf der Mittelkonsole erwacht das Interieur zum Leben und das Fahrzeug erkennt den Fahrer an seiner Atmung. Dies wird auf der Instrumententafel und der Hand des Nutzers als Projektion sichtbar gemacht. So geht das VISION AVTR eine biometrische Verbindung mit dem Fahrer ein und verstärkt sein Bewusstsein für die Umwelt. Die digitalen Neuronen strömen aus dem Interieur ins Exterieur und visualisieren den Energie- und Informationsfluss. Beispielsweise fließen die Neuronen beim Fahren über die Fahrzeugaußenseite. Beim Richtungswechsel strömt die Energie auf die entsprechende Seite des Fahrzeugs, wodurch erkennbar wird, in welche Richtung es sich bewegen wird.

Die Control Unit im Mercedes-Benz VISION AVTR – inspiriert von AVATAR

Das Fahrzeug als immersiver Erlebnisraum.

Die visuelle Verbindung zwischen Passagieren und Außenwelt schafft das geschwungene Displaymodul, das ein konventionelles Armaturenbrett ersetzt. Darauf wird die Außenwelt rund um das Fahrzeug und die weitere Umgebung in Echtzeit-3D-Grafik dargestellt und es zeigt gleichzeitig, was auf dem Fahrweg vor dem Fahrzeug geschieht. In Verbindung mit Energielinien erwecken diese detailreichen Echtzeitabbildungen den Innenraum zum Leben und ermöglichen es den Fahrgästen, die Umgebung mit unterschiedlichen Ansichten der Außenwelt auf natürliche Weise zu entdecken und mit ihr zu interagieren. Drei Wunder der Natur: Das chinesische Huang Shan Gebirge, der 115 Meter hohe US-amerikansiche Hyperion Baum und der pinkfarbene Salzsee Lake Hillier aus Australien können so im Detail erkundet werden. Passagiere erleben verschiedene Kräfte der Natur, die für das menschliche Auge normalerweise nicht sichtbar sind, wie Magnetfelder, Bioenergie oder ultraviolettes Licht.

Das geschwungene Displaymodul im Mercedes-Benz VISION AVTR – inspiriert von AVATAR

Eine bionische Formensprache.

Mercedes-Benz vereint Luxus und Nachhaltigkeit und arbeitet daran, die Fahrzeuge so ressourcenschonend wie möglich zu gestalten. Mit dem VISION AVTR zeigt die Marke nun, wie sich ein Fahrzeug harmonisch in seine Umwelt einfügen und mit ihr kommunizieren kann. Im Ökosystem der Zukunft ist der ultimative Luxus die Verschmelzung von Mensch und Natur mithilfe der Technologie. Das VISION AVTR ist damit ein Beispiel für nachhaltigen Luxus im Bereich des Designs. Sobald man einsteigt, wird das Auto zu einer Erweiterung des eigenen Körpers und zu einem Hilfsmittel, um die Umwelt zu entdecken. Vergleichbar mit dem zentralen Thema des Films, in dem die Avatare ebenfalls Erweiterungen der physischen Körper sind.

Heckansicht mit rot leuchtenden Solarplatten auf der Rückseite des Mercedes-Benz VISION AVTR – inspiriert von AVATAR

Bildergalerie.

Video.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 07.01.2020, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

7 Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.