Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Daimler AG hat sich neu aufgestellt. Datenschutzrechtlich Verantwortlicher dieser Webseite ist ab dem 01.11.2019 Mercedes-Benz AG.

Datenschutzhinweise (Aktualisierung zum 01.11.2019)

Das Meeresrauschen.

Die Sonne steht schon tief am Himmel. Die Sonnenstrahlen tauchen die Szenerie in ein warmes Licht. Wir fahren mit der sportlichen V-Klasse am Wasser entlang. Vincent lässt das Fenster runter und wir alle können unsere Augen kaum vom Meer abwenden. Vincent parkt den Wagen und wir steigen alle aus. Dann läuft er zur separat zu öffnenden Heckscheibe und holt die beiden Surfbretter für sich und Léa raus. Dann verschiebt er kurzerhand die Sitze, so dass wir alle genug Platz haben, uns umzuziehen. Das Meer wird immer unruhiger und die großen Wellen überschlagen sich. Das Meeresrauschen schallt in den Ohren, bis man sich nach einiger Zeit daran gewöhnt hat.

Detailaufnahme des Kühlergrills der neuen weißen Mercedes-Benz V-Klasse 250 d.
Blick auf das Lenkrad und die Mittelkonsole einer Mercedes-Benz V-Klasse.

Ein Leben lang am Meer.

Wir folgen Léa und Vincent zu ihrem Lieblings-Spot am fast endlosen Strand. Mit ihren Brettern unter dem Arm laufen die beiden vor uns her. Ohne viele Worte, man könnte meinen schweigend. Vielmehr schauen sie konzentriert auf das Wasser und beobachten die großen Wellen. Das Paar macht seine Schritte über den Sand mit einer Selbstverständlichkeit, die man nur haben kann, wenn man immer schon mit dem Meer in Berührung war. Bereits als junger Teenager fing sie mit dem Surfen an, erzählt uns Léa. Recht früh hat sie also ihre Leidenschaft für den Wassersport entdeckt. Seidem sind sie und das Brett praktisch untrennbar, scherzt sie und ihre großen Augen lächeln mit.

Schwere Entscheidungen.

Heute ist sie Profi-Surferin, die viel durch die Welt reist, an den bekanntesten Stränden Wellen reitet und zahlreiche Wettbewerbe gewonnen hat. Im Grunde lebt sie den Traum vieler Surfer. Aber was nach einem wünschenswerten Alltag aussieht, hat viele Entscheidungen gekostet.

Léa hat früher als Krankenschwester gearbeitet. „Ich mochte meinen Job.“ Nachdenklich schaut sie in die Ferne, als wir darüber sprechen. Die Arbeit im Krankenhaus, sich um Menschen zu kümmern und ihnen zu helfen – das alles machte ihr große Freude. Das passt zu ihrer Persönlichkeit, finden wir, denn Léa hat nicht nur eine warme Ausstrahlung, sondern auch ein Lächeln, das alle Sorgen vergessen lässt.

Das Profil von Léa, die auf das Meer hinausblickt.
Léa und VIncent umarmen sich am Strand und sie lacht.

Das Gefühl vollständiger Freiheit.

Dann schaut Léa zu Vincent rüber. Der wiederum lächelt uns schüchtern an und bleibt ruhig. Léas Augen funkeln jetzt ein wenig mehr. Vor vielen Jahren haben sich die beiden beim Surfen kennengelernt. Kurze Zeit später waren sie ein Paar. Aber auch Vincent hat keinen typischen Alltag. Er sieht sich als Polar-Abenteurer. Seine Liebe gilt den Bergen und dem Eis. Er wandert durch Wälder, klettert Berge hoch und verbringt gerne Zeit in der nördlichen Hemisphäre. Das habe ihn immer schon fasziniert: das große Freiheitsgefühl, das einen überkommt, wenn man einfach einen Schritt nach dem anderen macht. Wenn alles still ist, kalt ist. Mehr Freiheit kann er sich nicht wünschen.

Das Gefühl vollständiger Freiheit.

Dann schaut Léa zu Vincent rüber. Der wiederum lächelt uns schüchtern an und bleibt ruhig. Léas Augen funkeln jetzt ein wenig mehr. Vor vielen Jahren haben sich die beiden beim Surfen kennengelernt. Kurze Zeit später waren sie ein Paar. Aber auch Vincent hat keinen typischen Alltag.  Er sieht sich als Polar-Abenteurer. 

Seine Liebe gilt den Bergen und dem Eis. Er wandert durch Wälder, klettert Berge hoch und verbringt gerne Zeit in der nördlichen Hemisphäre. Das habe ihn immer schon fasziniert: das große Freiheitsgefühl, das einen überkommt, wenn man einfach einen Schritt nach dem anderen macht. Wenn alles still ist, kalt ist. Mehr Freiheit kann er sich nicht wünschen.

Sommer, Surfen, Sonnenschein.

Zuhause festzusitzen und nicht in die Natur zu können – ein Alptraum für Vincent. Unruhig schaut er immer zum Meer. Die Wellen werden immer größer. Dann packt es ihn und er schaut uns mit den Augen eines aufgeregten Kindes an. Léa und er greifen sich ihre Surfboards und rennen ins Wasser. Sie paddeln entspannt hinaus und verschwinden für einen Moment aus unserem Sichtfeld, bis wir sie wieder auf ihren Brettern auf einer Welle sehen können.

Nach einer Weile kommen sie zurück. Tropfend und mit glücklichen Gesichtern schauen sie sich an und lassen sich für einen Moment in den warmen Sand fallen. Die Sonne geht immer weiter unter und schneller als gedacht verschwindet sie hinterm Horizont und der Tag endet in einer sommerlichen Leichtigkeit.

Léa und Vincent laufen mit Surfbrettern unterm Arm bei Sonnenuntergang am Strand entlang.

Tu, was du liebst!

Dabei waren ihre Leben recht kompliziert, erzählen sie uns. Léa liebt das Meer und das Surfen. Vincent verbringt am liebsten Zeit in den Bergen beim Wandern. Gleichzeitig haben die beiden jeweils Jobs, die sie gerne mögen. Das alles miteinander zu verbinden, war eine Herausforderung. Über einige Zeit hat es auch funktioniert, aber dann merkten sie, dass sie viel kostbare Zeit mit der gemeinsamen Planung verbringen, statt sie gemeinsam mit sich und ihren Hobbys zu nutzen.

Liebe und Leidenschaft.

Eine Entscheidung musste her. Auf die Leidenschaften verzichten? Die Beziehung aufs Eis legen? Alles keine zufriedenstellenden Optionen. Also beschlossen sie, ihre Jobs fürs Erste zu kündigen, um sich völlig ihrer Naturverbundenheit sowie ihrer Beziehung widmen zu können.

Wir folgen ihnen zurück zur V-Klasse. Vincent setzt sich ans Steuer, Léa neben ihm. Wir sitzen auf der geräumigen Rückbank und genießen die Aussicht. Entspannt fährt Vincent die Strecke zurück, dreht die Musik auf und wirft seiner Freundin einen verliebten Blick zu.

Blick auf das Heck einer weißen Mercedes-Benz V-Klasse 250 d, die am Strand parkt.
Eine weiße Mercedes-Benz V-Klasse 250 d fährt auf einer Straße vor einem nebligen Bergpanorama.

Der Geruch der Natur.

Der nächste Tag. Wieder sitzen wir im geräumigen Wagen. Diesmal geht es nicht an den Strand, sondern in die Wälder. Alles grünt, Büsche und Bäume, so weit das Auge reicht. Durch die großen Fenster scheint das Licht. Wir fahren durch die wilde Natur, das Panorama bezaubert uns. Vincent parkt den Wagen, holt seine Jacke durch die separat zu öffnende Heckscheibe und wir laufen los. Die reine Natur kann man hier praktisch riechen. Die Luft ist frisch und kühl, ein leichter Nebel liegt noch über der Landschaft, es ist ein wenig feucht.

Der Schritt in die gemeinsame Freiheit.

Vertraut laufen die beiden nebeneinander her. Das ist kein Paar, das bloß durch Gefühle miteinander verbunden ist. Die beiden teilen weit mehr als das. Es ist der Trieb nach Freiheit, der Wille, unabhängig zu sein. Natürlich waren sie zu Beginn nervös, als sie ihre Jobs auf Eis legten, erzählen sie. Aber das war dennoch der richtige Schritt: in die gemeinsame Zukunft und in die gemeinsame Freiheit. Manchmal scheint man alles zu haben und doch muss man Entscheidungen treffen. Aber jeder Schritt ins Ungewisse, jeder Entschluss, der Mut erfordert, und jede Entschlossenheit werden am Ende mit einem großen Gefühl entlohnt. Das haben uns Léa und Vincent in Biarritz bewiesen.

Léa und Vincent stehen vor einem Bergpanorama.

Beiträge, News und Videos.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 18.06.2019, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

7 Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.