Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.

Unterwegs mit einem komplett vernetzten Zuhause.

Das vernetzte Zuhause geht auf die Straße. Mit Mercedes-Benz Advanced Control (MBAC) wird das Reisemobil zum Smart Home auf vier Rädern. MBAC ist ein Schnittstellenmodul, das die Trennung zwischen Basisfahrzeug und Wohnbereich aufhebt. Es vernetzt die Komponenten vor und hinter der B-Säule – und ermöglicht ihre einfache und bequeme Bedienung über einen zentralen Ort: entweder per Display im Cockpit und im Wohnbereich oder per App.

Ein Mann fährt mit seinem Mercedes-Benz Sprinter über einen Feldweg
Eine Frau bedient die MBAC Steuerungs-App auf dem Sofa

Smarter campen mit dem Sprinter Connected Home.

Die Türverriegelung kontrollieren, das Licht regulieren oder nachsehen, wie viel Gas noch in den Flaschen ist: Das ist bei Reisemobilen auf Basis von Mercedes-Benz Vans künftig auch ganz bequem per App auf dem Smartphone möglich. Bedienen lassen sich alle Komponenten zudem vom Fahrzeugcockpit über das MBUX Touch-Display und über ein separates Display im Wohnbereich, das vom Aufbauhersteller frei positioniert werden kann. Wasserablassventile steuern? Ladezustand der Batterien überprüfen? Temperatur im Wohnbereich einstellen? Soundsystem steuern? Der Camper der Zukunft erledigt das bequem über ein Display.

Camping digital mit dem Concept Marco Polo.

Welche weiteren Möglichkeiten die Mercedes-Benz Advanced Control bietet, zeigt der Concept Marco Polo. Das Konzeptfahrzeug steckt voller zukunftsweisender Komfort-Features, die zentral gesteuert werden können. In der App oder per Aufbaudisplay wird ein 3D-Modell des Fahrzeugs angezeigt. Steht ein Fenster offen? Ist die Tür verriegelt? Das lässt sich alles bequem vom Liegestuhl aus erledigen. Auch die Markise des Campingmobils kann per App oder Aufbaudisplay aus- beziehungsweise eingefahren werden. Und auch der Kühlschrank lässt sich wie die Heizung mit dem Kontroll-Tool über das Smartphone oder Tablet steuern.

Auf dem Display eines Smartphones werden die Füllstände angezeigt
Ein Mann und eine Frau stützen ihre Campingmarkise ab, im Hintergrund ein Sprinter von Mercedes-Benz

„Hey Mercedes, ich möchte mich entspannen.“

Der Concept Marco Polo von Mercedes-Benz ist ein aktiver Zuhörer. Auf den Sprachbefehl „Hey Mercedes, ich möchte mich entspannen“ reguliert das Konzeptfahrzeug das Fahrzeugniveau, fährt das Aufstelldach und die Markise aus, aktiviert die in Markise, Faltenbalg und unterhalb der Küchenzeile integrierte Ambientebeleuchtung und schaltet die Musik an. Der Strom kommt umweltfreundlich vom Solarmodul am Konzeptfahrzeug, das 400 Watt Leistung erbringt. Alles ist fertig für einen entspannten Start in die Urlaubstage.

Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 09.05.2019, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

2 Die angegebenen Werte sind die „gemessenen NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 2 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153, die im Einklang mit Anhang XII der Verordnung (EG) Nr. 692/2008 ermittelt wurden. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Aufgrund gesetzlicher Änderungen der maßgeblichen Prüfverfahren können in der für die Fahrzeugzulassung und ggf. Kfz-Steuer maßgeblichen Übereinstimmungsbescheinigung des Fahrzeugs höhere Werte eingetragen sein. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

7 Angaben zu Stromverbrauch und Reichweite sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe der UN/ECE-Regelung Nr. 101 ermittelt. Die EG-Typgenehmigung und eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.