Eine Co-Kreation von Mercedes-Benz und PlayStation Studios, Media Molecule.

Future visions – created by you!

Willkommen bei „Let’s imagine futures together“ – unserem Co-Creation-Projekt, bei dem wir Menschen auf der ganzen Welt dazu einladen, sich eine positive Zukunft vorzustellen.

Für uns ist das Projekt eine Kooperation und ein interdisziplinärer Austausch, der es uns erlaubt, gemeinsam genau jene Zukunftsvisionen zu schaffen, die wir uns für uns selbst und für den Planeten wünschen.

Let’s imagine futures together.

Mercedes-Benz und Media Molecule lassen in ihrer Zusammenarbeit inspirierende Zukunftsvisionen auf kreative Art entstehen. 

Let’s imagine futures together: Man sieht eine Figur, die auf einem Würfel sitzt.

Wie stellen wir uns die Welt von morgen vor?

Angetrieben von der Leitidee „Let’s imagine futures together“ haben sich Mercedes-Benz und Media Molecule mit dessen Spieleuniversum Dreams zusammengetan, um die für uns alle essenzielle Frage „Wie stellen wir uns die Welt von morgen vor?“ zu beantworten. Ziel ist es, mit jüngeren Generationen in einen Dialog über lebenswerte Zukunftsszenarien zu treten. Hierbei folgt Mercedes-Benz eindeutig dem Pioniergeist seiner Gründer, die stets das Schaffen einer besseren Zukunft im Sinn hatten.

Sicher ein Schritt in aufregendes Neuland, jedoch stehen Mercedes-Benz hierbei erfahrene und verlässliche Partner zur Seite: Media Molecule und DU. Nutzen wir gemeinsam die kreative Energie von Dreams und lassen die bloße Idee einer positiven Zukunft zu etwas Greifbarem werden. 

Newsroom.

Kollaboration.

Mercedes-Benz und Media Molecule arbeiten zusammen, um wünschenswerte Zukunftsvisionen zum Leben zu erwecken.

Besuche den PlayStation.Blog.

Community Jam bei PlayStation Dreams.

Erschaffe deine eigene Welt und teile mit uns, wie eine positive Zukunft aussehen könnte – wenn du es in der Hand hast! Sei beim Community Jam vom 13. bis 28. Juli 2021 dabei. 

Teaser.

Angetrieben von dem Gedanken „Let's imagine futures together“, arbeitet Mercedes-Benz mit Media Molecule und deren Dreams-Spieleuniversum zusammen, um die Frage zu beantworten: Wie stellen wir uns die Welt von morgen vor?

Trefft Eshe.

Das ist Eshe – sie lebt im Jahr 2078, ist ein ganz normales Mädchen von nebenan und genießt das Leben in einer Zukunft voll unbegrenzter Möglichkeiten. Wie die meisten ihrer Zeitgenossen steckt sie voller Neugier und ist immer auf der Suche nach Inspiration, neuen Erfahrungen und kreativen Ausdrucksformen. Sie tauscht sich mit ihren Freunden über Abenteuer aus und hat eine symbiotische Verbindung zur Natur. 

Kody.

2078 hat jeder Mensch seinen persönlichen Kody – einen hyperintelligenten KI-Begleiter, der eine zunächst imaginierte Sphäre um seinen Besitzer herum Realität werden lässt und unbegrenzte Möglichkeiten eröffnet. In einer Welt, in der Menschen nur noch Ideen und keine Güter mehr erzeugen, bietet Kody der Menschheit Zugang zu einer reichhaltigeren Vielfalt von Erlebnissen und Erfahrungen, als wir selbst je erreichen könnten. 

Smarte Zellen.

In der Zukunft leben Menschen nicht mehr in Häusern und sind auf fixen Grundstücken ansässig, sondern besitzen smarte Zellen. Das Innere dieser Kapseln ist gemütlich und individuell an den jeweiligen Bedarf anpassbar. Außerdem sind sie weitaus mehr als nur ein persönlicher Rückzugsort: Sie bieten eine neue Art der Mobilität, durch die sich jeder seinen Weg durch die Welt – ganz ohne Gebundenheit an vorgeschriebene Straßen oder feste Destinationen – bahnen kann. Im Jahr 2078 ist der Weg das Ziel! 

Über die Geschichte.

Während der me Convention 2019 hatten sich viele Teilnehmer von den Visionen von Zukunftsexperten inspirieren lassen. Im Rahmen eines Co-Creation-Hubs teilten die Beteiligten auch ihre eigenen Träume von Zukunftsstädten, in denen sie sich ein Leben vorstellen könnten. Entwerfen, Skizzieren und Bauen gehörten zu den ersten konkreten Schritten auf dem Weg, diese Ideen in die Wirklichkeit zu übertragen. Das Ergebnis des Projekts waren eine vielfältige Sammlung kreativer Konzepte, Moodboards voller Skizzen, ein atemberaubend detailliertes Zukunftsstadtmodell und zahlreiche offene Diskussionen. Die Teilnehmer schufen eine Vision von Städten in Symbiose mit der Natur und einem starken Gemeinschaftssinn.

Mit „Let’s imagine futures together“ fing es an – nun gilt es, hieran anzuknüpfen. Lasst uns bereits heute an der Vision einer gemeinsamen Zukunft tüfteln, um ein positives Morgen für uns alle zu erschaffen! 

Impressionen.