Back
Back

CAR2SHARE China

China – ein „high-potential Market“ für innovative Mobilitätslösungen.

Im Dezember 2013 führte Daimler Business Innovation CAR2SHARE in einem Pilotprojekt auch in der chinesischen Metropole Chongqing ein. Im Rahmen des Piloten erhielten die Mitarbeiter von Tencent, einem bekannten chinesischen Internetunternehmen, Zugang zu 30 smart fortwo. Hinzu kommt, dass sich der smart bei chinesischen Großstadtbewohnern ohnehin einer großen Beliebtheit erfreut. Mit dem erfolgreichen Launch von CAR2SHARE China ist Daimler somit der erste Automobilhersteller, der ein kommerzielles Corporate-Carsharing-Modell in China anbietet.

„Für Daimler ist Asien ein bedeutender Markt – nicht nur im Bereich des Automobilbaus und -verkaufs, sondern auch für alle Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen“, bestätigt Klaus Entenmann, Chef der Daimler Financial Services AG, das hohe Potenzial des CAR2SHARE Dienstes auf dem chinesischen Markt.

CAR2SHARE China – die Weiterentwicklung eines etablierten Konzepts.

Genau zugeschnitten auf den hohen Bedarf an Mobilität in Ballungszentren mit einer hohen Bürogebäudedichte, bietet CAR2SHARE China eine einzigartige Kombination aus Online-Buchung und Vor-Ort-Abholung. CAR2SHARE China Mitglieder können das Auto online buchen, es vom vorgesehenen CAR2SHARE Parkplatz abholen und einfach losfahren – z. B. für ein paar Stunden zu Geschäftsterminen, Touren mit Freunden oder einen Kurzurlaub am Wochenende. Wenn sie wiederkommen, können sie das Auto genauso einfach wieder zurückgeben. Die Bezahlung läuft ausschließlich über WeChat, indem ein dafür erzeugter QR-Code eingescannt wird.

Die Preise sind konkurrenzfähig zu denen von Taxis und basieren auf einem einfachen und transparenten Modell, das sogar das Auftanken durch CAR2SHARE China Mitarbeiter beinhaltet. Die Mitarbeiter von Tencent zahlen einen Stundensatz; günstige Nacht- und Wochenendtarife können für einen längeren Mietzeitraum genutzt werden. In allen Fällen ist jedoch eine geringe Zusatzgebühr pro Kilometer zu zahlen. Die Fahrer müssen keinen langfristigen Vertrag abschließen und es gibt keine Abschluss- oder Mindestnutzungsgebühr. Für Erstnutzer bietet die Daimler AG sogar ein Fahrsicherheitstraining an.