Back
Back

azon hat vor Kurzem ein neues AR-Patent angemeldet. Mittels einer 3D-Sensor-Technologie, bei der auch Lichteffekte mit einbezogen werden, passen sich die AR-Objekte noch besser an die reale Umgebung an. Ein Feature, das [link url=https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/iOS-11-Ikea-will-Moebelkauf-mit-Apples-Augmented-Reality-Plattform-vereinfachen-3747845.html target=_blank]IKEA bereits für Möbel testet[/link], das aber im Bereich der digitalen Anprobe von Kleidungsstücken noch neu ist. Lässt sich diese Technologie auch für Auto-Konfiguratoren nutzen?