Normalerweise finden Flussbatterien nur in riesigen Anlagen Verwendung – aber per 3D-Druck haben Forscher von IBM und der [link url=https://www.ethz.ch/de/news-und-veranstaltungen/eth-news/news/2017/03/fluessiger-treibstoff-fuer-computer.html target=_blank] ETH Zürich eine Batterie entwickelt[/link], die so klein ist, dass sie über einen Computerchip passt. Während der Energieversorgung kühlt sie diesen. Solarstrom könnte so direkt in den Solarzellen gespeichert werden – um gleichzeitig die Temperatur der Zellen zu optimieren.