Back
Back

Touchscreens werden schon jetzt [link url=https://futurism.com/videos/turn-every-surface-in-your-home-into-a-touchscreen/ target=_blank] auf Oberflächen projiziert[/link]. Die Flächen müssen jedoch glatt sein, damit die Berührung erkannt wird. Die hauchdünne Silikonmatte der Universität British Columbia dagegen kann Tipp- und Wischgesten im gedehnten und gefalteten Zustand erkennen. Ein erster Schritt zum physisch flexiblen Smartphone. Das Beste zum Schluss: 1 m² des Materials kostet rund 1 US-Dollar. Bezieht man den Innenraum des Autos damit, könnte man das Dashboard von überall ansteuern.