• Mercedes-Benz x Fashion Open Studio.

Hyères-Festival 2020.

In 2020 verkündete Mercedes-Benz seine Partnerschaft mit Fashion Open Studio. Die global agierende Non-Profit-Organisation setzt sich für eine nachhaltigere Luxusindustrie ein und unterstützt damit die nächste Generation außergewöhnlicher Designtalente.

Die Partnerschaft, mit der Mercedes-Benz sein Engagement für eine nachhaltig geprägte Zukunft des Luxusdesigns weiter ausbaut, wurde erstmalig beim diesjährigen Hyères-Festival bekannt gegeben. Gemeinsam entwickelten sie ein digitales Mentoring-Programm für alle Modefinalisten des Hyères-Festivals, das Designerin Emma Bruschi auszeichnete, den Aspekt der Nachhaltigkeit am besten in ihre Arbeit integriert zu haben.

Der Fashion-Finalist des 35. Hyères-Festivals Andreas Grossi mit seiner Kollektion. Fotografiert von Julien Boudet.

Mercedes-Benz präsentiert den „Shortlisted“-Showroom.

Auch in diesem Jahr präsentierte Mercedes-Benz beim Hyères-Festival den „Shortlisted“-Showroom. Mercedes-Benz stellte die Fashion-Finalisten im Wettbewerb vor und verdeutlichte damit sein anhaltendes Engagement, die nächste Generation außergewöhnlicher Fashion-Talente weltweit zu fördern.

Die beiden Innenarchitekten Kim Haddou und Florent Dufourcq (Studio Haddou-Dufourcq) wurden mit der Raumgestaltung beauftragt. Der Fokus richtete sich auf das Thema des nachhaltigen Luxus. Im Jahr 2018 gewann das Duo den Grand Prix du Jury bei der Design Parade Toulon. Dieser Wettbewerb für junge Kreative wird ebenfalls von Villa Noailles, dem Organisator des Festivals von Hyères, vergeben.

Der „Shortlisted“-Showroom präsentiert von Mercedes-Benz. Fotografiert von Julien Boudet mit Kim Haddou und Florent Dufourcq.

Nachhaltigen Luxus vorantreiben.

Im Auftrag von Mercedes-Benz entwickelte Fashion Open Studio einen Leitfaden zur Nachhaltigkeit, der die globalen Mercedes-Benz Märkte zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Mode inspirieren soll. Die Roadmap enthält unter anderem Empfehlungen zur Messung der Umweltauswirkungen von Modeaktivitäten, die Entwicklung neuer Formen der Mobilität und klimaausgleichender Maßnahmen sowie die Priorisierung von Chancen für ökologisch nachhaltige Designer und Innovationen. Das große Ziel ist es, die Mercedes-Benz Fashion Weeks zu einem Ort zu machen, an dem Konsumenten, junge Designer und Brands Innovationen, Techniken und Informationen über Lieferketten austauschen.

Backstage beim Hyères-Festival, bevor Finalistin Emma Bruschi von Mercedes-Benz und Fashion Open Studio zum Thema Nachhaltigkeit ausgezeichnet wurde. Fotografiert von Emile Kirsch.

Mercedes Benz’ Fashion-Engagement.

Zur Partnerschaft mit Fashion Open Studio sagt Bettina Fetzer, Marketing-Chefin Mercedes-Benz: „Wir haben in den letzten 25 Jahren kontinuierlich ein Mode-Engagement aufgebaut und engagieren uns mit Initiativen wie der mit Fashion Open Studio für den Aufbau einer verantwortungsvollen und nachhaltigen Zukunft des Luxusdesigns. Unser globales Modenetzwerk wird die nächste Generation führender Kreativer unterstützen, neue Ideen und Innovation zu entwickeln und den Dialog über die Zukunft des nachhaltigen Luxus voranzutreiben.“

Folgen Sie @MercedesBenz, um mehr über Mercedes-Benz’ Kooperationen und Engagements zu erfahren.

Die Finalistin des 35. Hyères-Festivals Celine Shen mit ihrer Kollektion. Fotografiert von Julien Boudet.
Kraftstoffverbrauch kombiniert CO₂-Emissionen kombiniert Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus

Nach Redaktionsschluss, 08.03.2021, können sich Änderungen am Produkt ergeben haben.

1 Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die „NEFZ-CO₂-Werte“ i. S. v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

4 Angaben zu Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und CO₂-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst für das Zertifizierungsverfahren nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

6 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

8 Alle technischen Angaben sind vorläufig und wurden intern nach Maßgabe der jeweils anwendbaren Zertifizierungsmethode ermittelt. Es liegen bislang weder bestätigte Werte vom TÜV noch eine EG-Typgenehmigung noch eine Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.