• Entlang der norwegischen Küste.

Entlang der norwegischen Küste.

Vom Preikestolen vorbei am Lake Lovatnet über Træna nach Reine bis nach Skaland – wer an der norwegischen Küste entlangreist, erlebt den ständigen Wechsel von Land und Wasser. Start und Ziel treffen nur knapp 1300 Kilometer Luftlinie, jedoch zwingen die unzähligen Fjorde und Inseln zu wunderschönen Umwegen. Erster Stopp der Tour ist der Preikestolen. Der Felsen ragt 604 Meter über den Lysefjord und gilt als einer der beeindruckendsten Aussichtspunkte der Welt. Jetzt geht es gen Norden zum grünschimmernden Lake Lovatnet, durch den berühmten Knuten der Geiranger-Straße bis zu den Trollstigen (Troll-Straße) mit ihren elf Haarnadelkurven. Im Schatten der drei Berge Kongen (“König”), Dronningen (“Königin”) und Bispen (“Bischof”) warten schwindelerregende Ausblicke auf Berghänge, Wasserfälle und Fjorde. Die folgende Etappe führt erst auf die Insel Træna und dann weiter auf die Lofoten bis in den über mehrere Inseln verteilte Fischerort Reine. Von dort ist es nicht weit bis nach Sakrisøy, dem nächsten beschaulichen Fischerörtchen, das seit fünf Generationen von der Gylseth-Familie bewirtschaftet wird. Nächster Stopp: Der Kvalvika Beach. Er liegt in einer Bucht an der nordöstlichen Seite des Berges Moskenesøya. Weiter geht es zum Berg Hesten, von dem eine spektakuläre Aussicht auf den Segla lockt. Ziel der Reise ist Skaland am Ufer des Bergsfjords.

Hannes Becker

Influencer Hannes Becker.

Die Route.

Preikestolen.

Früher war das Felsplateau oberhalb des Lysefjords ein wichtiger Orientierungspunkt für die Schifffahrt. Heute ist es eines der spektakulärsten Fotomotive Norwegens. Die Ursache für seine kantige Form sind Frostsprengungen vor etwa 10.000 Jahren.

1_Hannes-Becker_Norwegen

Lake Lovatnet.

Der Lovatnet ist ein Gletschersee. Seine grüne Farbe verdankt er Lehmpartikeln und Steinabrieb, was durch das stetige Mahlen der Gletscher entsteht und durch Flüsse zum See transportiert wird.

2_Hannes-Becker_Norwegen

Mercedes-Benz G 500: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,1–11,5 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 276–263 g/km.

Knuten in Geiranger.

Um schwieriges Gelände zu überwinden und schnell an Höhe zu gewinnen, haben sich 1882 die Straßenbauingenieure für diese ungewöhnliche Konstruktion entschieden. Heute führt die Geiranger-Straße durch einen Felsdurchbruch wenige Meter am Knuten vorbei.

3_Hannes-Becker_Norwegen

Mercedes-Benz G 500: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,1–11,5 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 276–263 g/km.

Aussichtspunkt: Trollstigen.

Die Trollstigen schlängelt sich durch elf Haarnadelkurven und unter dem Wasserfall Stigfossen hindurch. Am höchsten Punkt liegen ein Aussichtspunkt, ein Restaurant und ein Museum, welches den Bau der Straße zeigt.

4_Hannes-Becker_Norwegen

Træna.

Weit vor der norwegischen Atlantikküste liegt eine der kleinsten Gemeinden des Landes. Durch seine Kombination aus unzähligen kleinen Inseln, Riffen und flachen Gewässern ist Træna ein Anglerparadies. Seit 2003 bevölkern jeden Sommer neben den knapp 450 Einwohnern etwa 2.800 Musikbegeisterte während des Trænafestivalen die Insel.

5_Hannes-Becker_Norwegen

Mercedes-Benz G 500: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,1–11,5 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 276–263 g/km.

Reine.

Reine ist ein weltbekanntes Fotomotiv, obwohl nur die wenigstens seinen Namen kennen. Fotografiert vom 445 Meter hohen Reinebringen ziert der Fischerort zahlreiche Magazincover. Nachbauten finden sich im Lego– und Disneyland.

6_Hannes-Becker_Norwegen

Mercedes-Benz G 500: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,1–11,5 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 276–263 g/km.

Sakrisøy.

Sakrisøy ist ein beschauliches Fischerörtchen, das schon in der fünften Generation von der Gylseth-Familie bewirtet wird.

7_Hannes-Becker_Norwegen

Mercedes-Benz G 500: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,1–11,5 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert: 276–263 g/km.

Kvalvika Beach.

Auf den Lofoten schaffen Strände wie Kvalvika mit ihrem türkisblauen Wasser einen phantastischen Kontrast zu den schroffen Berglandschaften und sattgrünen Wiesen. Erreichbar ist die Bucht durch verschieden schwierige Wanderrouten, von denen jede ein Highlight für sich selbst ist.

8_Hannes-Becker_Norwegen

Berg Hesten.

Der Berg Hesten ist der Nachbarberg des Berges Segla. Diese Perspektive bietet den perfekten Blick auf das Bergmassiv für ein phantastisches Foto.

9_Hannes-Becker_Norwegen

Aussichtspunkt: Husfjell.

Der Aussichtspunkt Husfjell in der Nähe von Skaland bietet einen spektakulären Blick über das Ufer des Bergfjords.

10_Hannes-Becker_Norwegen

Jetzt downloaden.

Lade dir jetzt Marvelroad herunter und erlebe einzigartige Routen.

No matching market for this icon.
No matching market for this icon.