Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.

Hotel Arlberg, Lech am Arlberg, Österreich.

Interview mit Benjamin Schofer, Assistant General Manager.

Aufgewachsen in Pforzheim, nennt Benjamin Schofer heute Lech am Arlberg sein Zuhause. Der Assistant General Manager des Hotel Arlberg Lech sammelte jahrelang Erfahrungen in der Hotellerie – unter anderem in Toronto, Paris, Wien, Los Angeles – und lernte auch an der renommierten École hôtelière in Lausanne. Heute sorgt er gemeinsam mit seinen Eltern dafür, dass sich die Gäste in dem 5-Sterne-Luxushotel wie zuhause fühlen.

Benjamin Schofer, Assistant General Manager des Hotel Arlberg in Österreich.

Wie wichtig ist das Feedback der Gäste und welchen Einfluss hat es auf die tägliche Arbeit in der Kommunikation zwischen den Mitarbeitern und den Gästen sowie auf Hotelevents?

Die Rückmeldungen unserer Gäste, aber auch unserer Mitarbeiter, sind für mich immens wichtig, schließlich können wir unser Produkt und unsere Leistungen so am besten überprüfen und wenn nötig, auch verbessern. Als kleines, familiengeführtes Haus fällt es uns umso leichter, auf Rückmeldungen zu reagieren. Das schätzen unsere Gäste besonders. Bald werden wir in unserer Kantine beispielweise einen Screen anbringen, über den alle Mitarbeiter zu den aktuellen Gäste-Feedbacks informiert werden.

Im Winter ist Lech am Arlberg zweifelsohne eine der besten Adressen. In der Sommersaison wird u. a. ein Rallye Package angeboten. Was kann man sich darunter vorstellen?

Die Rallye Packages haben wir unserer Kooperation mit Mercedes-Benz zu verdanken – darauf sind wir sehr stolz. Auf diesen Touren lernen die Gäste unsere wunderschöne Bergwelt einmal aus einer ganz neuen Perspektive kennen – mobil unterwegs mit ausgewählten, aktuellen Mercedes-Benz Fahrzeugmodellen entdeckt man so vor allem im Sommer viele schöne Ecken, an die man im Winter gar nicht gelangen würde. Mein Tipp: unbedingt das Lechtal und den Hochtannbergpass abfahren.

Was sollte für ein perfektes Erlebnis der österreichischen Küche nicht fehlen?

Ganz klar das Wiener Schnitzel in unserer Walserstube. So einfach das auch klingen mag, aber manchmal sind die Klassiker eben die besten.

Was macht den Weinkeller vom Hotel Arlberg so besonders?

Unser Weinkeller ist nicht nur ein Lagerplatz, sondern gleicht vielmehr einer Art Showroom, wobei die Besucher im Probierraum unsere rund 500 Weine verkosten können. Der Fokus liegt selbstverständlich auf Weinen aus Österreich, denn wenn man hier herkommt, möchte man ja schließlich auch den Wein aus der Region kennenlernen.

Was ist der schönste Après-Ski-Platz?

Für die Genießer unter all jenen, die gerne den Tag beim Après-Ski ausklingen lassen möchten, ist die Perrier-Jouët Champagner-Lounge auf unserer Hotel-Sonnenterrasse genau das Richtige – sehr edel und superschick. Ansonsten empfehle ich die Balmalp von Hüttenwirt Rudi Walch, der wirklich der geborene Gastgeber und Entertainer ist.