7cd65be8-dtm-2015-hh2-ana-1jpg

DTM-Saisonfinale: Analyse

Perfektes Wochenende beim Heimrennen von Mercedes-Benz: Zunächst krönte sich Mercedes-AMG DTM-Pilot Pascal Wehrlein (gooix Mercedes-AMG C 63 DTM) am Samstag ein Rennen vor dem Saisonende zum neuen DTM-Champion, dann rundete das Team gooix/Original-Teile Mercedes-AMG das Wochenende am Sonntag mit dem Gewinn der Teammeisterschaft in der international populären Tourenwagenserie ab. Insgesamt verfolgten 135.000 Zuschauer am gesamten Rennwochenende die letzten beiden Saisonläufe der DTM in Hockenheim. Dazu zählte auch MERCEDES AMG PETRONAS Fahrer Nico Rosberg, der erst eine Woche zuvor mit dem Silberpfeil-Werksteam zum zweiten Mal in Folge die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft in der Formel 1 gewonnen hat. 

DTM-Champion 2015: Pascal Wehrlein

Bevor sich Wehrlein einen Tag vor seinem 21. Geburtstag zum jüngsten Champion in der Geschichte der DTM krönte, hatte er eine schwierige Aufgabe zu meistern. Der Tabellenführer startete von Platz 13 in das 40-minütige Samstagsrennen. Seine beiden engsten Titelkonkurrenten Edoardo Mortara (Startplatz 9) und Mattias Ekström (Startplatz 7) waren jedoch in Reichweite. Am Start fiel Wehrlein zunächst zwei Plätze zurück, konnte sich danach aber kontinuierlich nach vorne arbeiten. In Runde 10 lag er zum ersten Mal in den Punkteränge. Danach konnte er in Runde 18 Maximilian Götz überholen, bevor er im drittletzten Umlauf auch BMW-Pilot Antonio Felix da Costa passierte.

"So lange nichts sicher ist, darf man sich nicht zu früh freuen. Gerade in der DTM geht es sonst ganz schnell", sagte Wehrlein, der sich trotz seines Vorsprungs in der Gesamtwertung nicht zu sicher sein wollte. "Aber nach der Zieldurchfahrt ist der ganze Druck von mir abgefallen. Das ist einfach der Hammer. Vielen Dank an das gesamte Team für die super Arbeit in dieser Saison. Ich hatte heute ein schnelles Auto und konnte das gegen Ende des Rennens auch zeigen."

Insgesamt machte er im Verlauf des Rennens fünf Positionen gut und kam vor seinen beiden Hauptgegnern im Titelkampf ins Ziel. Somit war ihm der Meistertitel bereits ein Rennen vor dem Saisonende nicht mehr zu nehmen. Am Ende wurde Wehrlein mit 169 Punkten, zwei Siegen und fünf Podestplätzen Champion. Wehrlein war mit 15 Punkteankünften in 18 Rennen der konstanteste Punktesammler im gesamten Feld. "Pascal ist eine unglaubliche Saison gefahren und ist damit verdient der jüngste DTM-Champion aller Zeiten", gratulierte ihm Mercedes-AMG DTM Teamchef Ulrich Fritz.

DTM-Teammeister 2015

Neben dem Fahrertitel gewann das Mercedes-AMG DTM Team in dieser Saison auch die Teammeisterschaft mit dem Team gooix/Original-Teile Mercedes-AMG bestehend aus Wehrlein und Christian Vietoris (Original-Teile Mercedes-AMG C 63 DTM). Gemeinsam sammelte das Fahrerduo 225 Punkte - 19 Zähler mehr als das zweitbeste Team der Saison.

Das Team übernahm beim sechsten Saisonrennen, dem zweiten Lauf beim Saisonhighlight auf dem Nürnberger Norisring, die Führung in der Teamwertung und gab diese danach nicht mehr ab. Insgesamt erzielte die Mannschaft im Verlauf der 18 Saisonrennen zwei Siege, eine Pole, sechs Podestplätze und 21 Punkteplatzierungen.

Paul Di Resta: Zweimal in den Top-4 in Hockenheim

Zwei Rennen, zwei vierte Plätze: Paul Di Resta (Mercedes-AMG C 63 DTM) zeigte in beiden Rennen in Hockenheim eine starke Leistung. Der Schotte konnte vor allem im Sonntagsrennen seinen Speed zeigen, indem er von Startplatz elf sieben Positionen gutmachte. Zeitweise lag er im Rennen sogar auf Platz drei.

"Ich muss mit dem Ergebnis relativ zufrieden sein", sagte Di Resta nach der Zieldurchfahrt. Der Champion des Jahres 2010 erwischte eine gute Startrunde und verbesserte sich um vier Plätze. Damit lag Di Resta schon nach nur einem Umlauf auf Position sieben. Bis zu seinem Boxenstopp in Runde zwölf hatte er sich bis auf Rang sechs vorgekämpft. Nach dem Stopp lag er von Runde 16 bis 21 auf Platz vier und verbesserte sich durch Edoardo Mortaras Stopp sogar bis auf einen Podestplatz, den er in Runde 26 aber wieder an den Italiener abgeben musste.

"Wir haben die Saison positiv abgeschlossen und ich bin sehr zuversichtlich, dass wir im nächsten Jahr im Titelkampf ein Wörtchen mitsprechen können", sagte Di Resta. "Nun genieße ich die Winterpause und hoffe, dass ich noch ein bisschen stärker zurückkommen kann."

Stars & Cars 2015: Saisonabschluss in Stuttgart

Der nächste Höhepunkt in diesem Motorsportjahr steht bereits an: Kurz nach dem Saisonfinale der Formel 1 in Abu Dhabi lädt Mercedes-Benz am Samstag, 12. Dezember zum traditionellen Saisonabschluss Stars & Cars ein. Mit dabei sind alle acht Mercedes-AMG DTM-Fahrer sowie die beiden Silberpfeil Formel 1-Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg. Gemeinsam mit vielen prominenten Gästen erwartet die Fans ein spannendes Event und jede Menge Action in der Mercedes-Benz Arena in Stuttgart. 

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome