Fragerunde: Robert Wickens

Robert, wie hat dir die Dokumentation 'NO REGRETS - THE 2016 MERCEDES-AMG DTM TEAM STORY' gefallen?
Robert Wickens: Der Film war richtig gut. Natürlich bin ich voreingenommen, weil es um mein Team, meine Kollegen und meine Familie geht. Der Film war unglaublich. Er fing die Emotionen der DTM und unserer Saison sehr gut ein. Er zeigte, was wir durchgemacht haben und wie wir zurückgeschlagen haben. Es war eine schöne Geschichte.

Was war dein persönliches Highlight?
Robert Wickens: Es gab viele, aber für mich war es die Art und Weise, wie wir der Welt zeigen konnten, was für Freundschaften wir innerhalb des Teams haben. Es wissen sicherlich nur wenige Menschen darüber Bescheid, wie eng die Fahrer bei uns zusammenarbeiten. Das habe ich zuvor noch nie in dieser Form erlebt. Davon abgesehen war es ziemlich cool, mich als Kind zu sehen. Ich wusste nicht, dass diese Clips Teil des Films sein würden. Das weckte einige Emotionen in mir. Auch zu hören, wie mein Vater über mich sprach. Alles in allem war es eine surreale Erfahrung. Ich hätte niemals im Leben gedacht, dass ich einmal Teil eines solchen Films sein würde.

Weihnachten steht vor der Tür: Wie verbringst du die Feiertage?
Robert Wickens: Ich fliege zurück nach Kanada und erhole mich mit Freunden und Familie. Die Feiertage verbringe ich in Kanada, bevor es für Karli und mich über den Jahreswechsel nach Barbados geht. Dort heiratet einer unserer Freunde, das wird sicher schön.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome