1450jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxupscalejpg

01.05.2012

Mugello, Tag 1: Schwierige Wetterbedingungen

Nico und Michael eröffneten am Dienstag, 1. Mai die Testfahrten im italienischen Mugello. Der einzige erlaubte Test des MERCEDES AMG PETRONAS Teams während der laufenden Formel 1-Saison 2012 wurde jedoch von schlechten Wetterbedingungen überschattet.

Nico fuhr deshalb nur 49 Runden mit seinem Silberpfeil, Michael kam am verregneten Nachmittag nicht über fünf Umläufe auf der 5.245 km langen Strecke in der Toskana hinaus.

„Der Vormittag verlief gut und ich hatte einen positiven Start in unser Testprogramm“, sagte Nico. „Es ist schön, dass wir einige neue Teile für das Auto haben und das die Weiterentwicklung auf dem richtigen Weg ist. Wir haben heute Vormittag im Regen einiges gelernt, was immer sehr nützlich ist.“ Die Strecke in Mugello empfand Nico als beeindruckend. „Sie ist sehr schnell und macht viel Spaß. Es ist eine gute Vorbereitung auf das nächste Rennen in Barcelona, das ebenfalls schnelle Kurven bietet. Ich freue mich darauf, am Donnerstag mein Programm fortzusetzen.“

Am Mittwoch sitzt erneut Michael im Auto. „Leider konnten wir heute nicht viel produktive Arbeiten verrichten, da es der Regen am Nachmittag nahezu unmöglich machte, zu fahren“, erklärte Michael. „Somit ist es gut, dass wir am Vormittag einige Daten gesammelt haben, um uns bestmöglich auf morgen vorzubereiten. Heute Nachmittag konnte ich nur für einen Check rausfahren, um zu sehen, ob es Sinn machte, zu fahren – das war nicht der Fall. Wenigstens konnte ich den Zuschauern auf den Tribünen ganz kurz ein fahrendes Auto zeigen. Es war ein schönes Gefühl, nach so vielen Jahren wieder in Mugello zu fahren und ich wurde von den Tifosi herzlich willkommen geheißen.“

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome