Back
Back

Mercedes-Benz Classic holt originalen 190 E 2.5-16 EVO II zurück auf die Strecke.

Eine Legende kehrt zurück auf die Strecke.

Fahrer ist wie einst Markenbotschafter Kurt Thiim.

Der originale Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II (EVO II) der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) 1991 startet wieder. Fahrer ist wie einst Markenbotschafter Kurt Thiim, der mit genau diesem EVO II im Jahr 1991 einen DTM-Lauf auf dem Norisring gewonnen hat. Seine zweite Premiere erlebt der Rennsport-Tourenwagen am 23. Juli 2016 beim Lauf der Tourenwagen Classics im Rahmen der „FIA WEC 6 Hours of Nürburgring“ (22. bis 24. Juli 2016). Mercedes-Benz Classic hat das Fahrzeug im Originalzustand der Rennsaison 1993 im Jahr 2015 erworben und für den Einsatz im historischen Motorsport restauriert und präpariert.

Die Tourenwagen Classics stehen für ein authentisches Rennerlebnis mit Fahrzeugen aus der Ära der ersten DTM. Im Juni hat die neue Serie im historischen Motorsport ihre Premiere gefeiert. Zugelassen zum Start sind Fahrzeugtypen, die an der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (1984 bis 1996) oder im Super Tourenwagen Cup (1994 bis 1999) teilgenommen haben. Die Rennwagen müssen dem damaligen technischen Reglement entsprechen. Auch beim Erscheinungsbild der Karosserie setzen die Veranstalter auf historische Authentizität.

Ein Paradebeispiel.

Mercedes-Benz Classic liefert mit dem 190 E 2.5-16 Evolution II der Baureihe 201 ein Paradebeispiel, wie diese Ansprüche exzellent umgesetzt werden können: Das originale DTM-Fahrzeug von Kurt Thiim aus dem Jahr 1991 ist bei den DTM-Experten von HWA restauriert und für den Einsatz im historischen Motorsport entsprechend der Homologation von 1991 vorbereitet worden. Alle sicherheitsrelevanten Bauteile sind dabei komplett erneuert worden.

Ein Paradebeispiel.

Mercedes-Benz Classic liefert mit dem 190 E 2.5-16 Evolution II der Baureihe 201 ein Paradebeispiel, wie diese Ansprüche exzellent umgesetzt werden können: Das originale DTM-Fahrzeug von Kurt Thiim aus dem Jahr 1991 ist bei den DTM-Experten von HWA restauriert und für den Einsatz im historischen Motorsport entsprechend der Homologation von 1991 vorbereitet worden. Alle sicherheitsrelevanten Bauteile sind dabei komplett erneuert worden.

Die Ausgangsbasis für die Restaurierung war hervorragend.

Denn das Fahrzeug, das sich seit 2015 im Besitz der Stuttgarter Marke befindet, hat sich im unveränderten Originalzustand zum Ende der Rennsaison 1993 befunden. Lediglich drei Jahre lang ist der EVO II im Rennsport eingesetzt worden: In der DTM-Saison 1991 erzielt Kurt Thiim einen Sieg (Norisring) und zwei zweite Plätze (Norisring und Singen). 1992 und 1993 setzen ihn dann Olaf Manthey und Uli Richter in der VLN-Langstreckenmeisterschaft ein. Sie erreichen zehn Gesamtsiege, 15 Pole-Positions und 13 schnellste Rennrunden.

 

Am 23. Juli 2016 hat der DTM-Klassiker nun sein erneutes Renndebüt – bei den Tourenwagen Classics auf dem Nürburgring. Das Programm der Tourenwagen Classics im Rahmen der FIA WEC 6 Hours of Nürburgring beginnt am Freitag (22. Juli) um 11:25 Uhr mit dem freien Training, gefolgt vom ersten Qualifying um 14:55 Uhr. Am Samstag (23. Juli) findet das zweite Qualifying um 11:20 Uhr statt, das 40 Minuten dauernde Rennen startet um 16:35 Uhr.

Verwandte Themen.

Beliebt

Empfohlen