Innovativer Evergreen.

Mercedes-Benz SL (R 107).
  • Mercedes-Benz SL (R 107)

  • 1971 - 1989: Innovativer Evergreen.

    Die Hinwendung zum komfortablen und dennoch leistungsstarken Zweisitzer findet 1971 mit dem Mercedes-Benz 350 SL (R 107) seine überzeugende Fortführung. Erstmals in der Geschichte der faszinierenden Sportwagen-Modellreihe arbeiten acht Zylinder unter der langgestreckten Motorhaube. Das 3,5-Liter-Aggregat leistet 200 PS (147 kW) und beschleunigt den eleganten Zweisitzer in neun Sekunden auf Tempo 100. Später folgen weitere Motorvarianten. Das integrale Sicherheitskonzept des 350 SL mit zahlreichen intelligenten Detaillösungen unterstreicht den hohen Sicherheitsanspruch von Mercedes-Benz:

    Die hochfesten A-Säulen und der Frontscheibenrahmen mit eingeklebtem Glas bilden einen stabilen Überschlagschutz, die charakteristischen Breitband- Rückleuchten mit ihrer gerippten Oberfläche sind besonders schmutzabweisend. Der Kraftstofftank ist nicht mehr im Heck, sondern kollisionsgeschützt über der Hinterachse eingebaut. Neu sind auch das Vierspeichen-Lenkrad mit der großflächigen Prallplatte und Bügeltürgriffe, die ein Aufspringen der Türen bei einem Unfall wirksam verhindern. Ab März 1980 ist das Antiblockiersystem ABS auch im SL lieferbar, ab Januar 1982 werden Airbag und Gurtstraffer angeboten.

    Das abnehmbare Hardtop, bislang auf Wunsch zusätzlich zum Stoffverdeck erhältlich, gehört ab März 1980 zur Serienausstattung. Nach 18 Jahren endet im August 1989 die Produktion der SL-Baureihe R 107.

    Die bis heute unübertroffene Rekordzahl von 237.287 produzierten Fahrzeugen demonstriert eindrucksvoll die besondere Beliebtheit dieser SL-Baureihe.

    Highlight: Vierspeichen-Sicherheitslenkrad.

    Das Vierspeichen-Sicherheitslenkrad mit der großflächigen Prallplatte schützt den SL-Fahrer im Falle eines Aufpralls weitaus besser als die vorher üblichen Konstruktionen. Dies ist 1971 ein nicht zu unterschätzender Vorteil: Der deutlich wirksamere Airbag wird bei Mercedes-Benz zwar bereits entwickelt, braucht aber noch zehn Jahre bis zur Serienreife.

    Highlight: Vierspeichen-Sicherheitslenkrad.

    Das Vierspeichen-Sicherheitslenkrad mit der großflächigen Prallplatte schützt den SL-Fahrer im Falle eines Aufpralls weitaus besser als die vorher üblichen Konstruktionen. Dies ist 1971 ein nicht zu unterschätzender Vorteil: Der deutlich wirksamere Airbag wird bei Mercedes-Benz zwar bereits entwickelt, braucht aber noch zehn Jahre bis zur Serienreife.

    Highlight: Geregelter Katalysator.

    Ab Herbst 1985 bietet Mercedes-Benz für alle Personenwagenmodelle mit Benzinmotor einen geregelten Katalysator an. Die umweltschonende Technologie, die die Abgasemissionen reduziert, ist damit auch für alle SL-Modelle der Baureihe R 107 erhältlich. Die Umwelt profitiert auch von dem bleifreien Benzin, das für den Katalysatorbetrieb zwingend erforderlich ist.

    Verwandte Themen.