Ganz schön sportlich.

Mercedes-Benz SL (R 129).
  • Mercedes-Benz SL (R 129)

  • 1989 - 2001: Ganz schön sportlich.

    1989 löst eine neue SL-Generation die Vorgängermodelle der Baureihe R 107 ab. Dynamik und Sportlichkeit präsentieren sich mit noch mehr Komfort und einem besonders harmonischen Design. Die neue SL-Baureihe R 129 gehört bei ihrem ersten Auftritt 1989 zu den Hauptattraktionen auf dem Automobil-Salon in Genf. Die neue Modellgeneration hat zahlreiche Weltneuheiten an Bord: Die sportlich inspirierten Sitze mit integrierten Sicherheitsgurten, das vollautomatische Faltverdeck sowie ein Windschott für zugfreies Offenfahren.

     

    Kein Überrollbügel stört die faszinierende Linienführung, aber er ist da – im Notfall schnellt er innerhalb von nur 0,3 Sekunden hervor. Das Aluminium- Hardtop wiegt lediglich 34 Kilogramm und trägt zu einem vorbildlichen Luftwiderstandsbeiwert (cw = 0,32) bei. Der R 129 führt den SL in eine neue Leistungsdimension: Der 5,0-Liter-Vierventil-V8 des Topmodells 500 SL leistet 326 PS (240 kW) und ermöglicht ausgesprochen sportliches Fahren.

    1992 geht Mercedes-Benz mit dem 600 SL noch einen Schritt weiter: Ein Zwölfzylinder hält erstmals Einzug in die SL-Familie. Mit 394 PS (290 kW) und sechs Litern Hubraum erfüllt er den Traum vieler Auto-Enthusiasten.

    Im Juni 1993 erhalten die SL-Modelle wie alle Pkw von Mercedes-Benz neue Typenbezeichnungen: Das Buchstabenkürzel für die Fahrzeugklasse wird nun vorangestellt, und aus dem 600 SL wird so der SL 600. Geradezu revolutionierend ist 1995 das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP®. Das bahnbrechende Fahrsicherheitssystem, das die Schleudergefahr in kritischen Fahrsituationen verringert, gehört beim SL 600 zur Grundausstattung, beim SL 500 ist es als Option verfügbar.

    Highlight: Automatischer Überrollbügel.

    In Millisekunden erkennt ein Sensor, ob Überschlaggefahr besteht. Automatisch wird die Aufstellung des Überrollbügels innerhalb von 0,3 Sekunden ausgelöst. Außer Gefahr kann der Bügel einfach eingeklappt werden, sodass die harmonische Linienführung wieder vollkommen ist. Die innovative Technologie ermöglicht dadurch perfekte Sicherheit bei ungetrübter Ästhetik.

    Highlight: Automatischer Überrollbügel.

    In Millisekunden erkennt ein Sensor, ob Überschlaggefahr besteht. Automatisch wird die Aufstellung des Überrollbügels innerhalb von 0,3 Sekunden ausgelöst. Außer Gefahr kann der Bügel einfach eingeklappt werden, sodass die harmonische Linienführung wieder vollkommen ist. Die innovative Technologie ermöglicht dadurch perfekte Sicherheit bei ungetrübter Ästhetik.

    Highlight: Automatisches Verdeck.

    Mit einem Knopfdruck lässt sich das Stoffverdeck in 20 Sekunden öffnen und schließen. Dies bedeutet einen enormen Komfortgewinn – obwohl das mechanische Verdeck früherer SL-Generationen den Fahrer auch vorher schon mit vorbildlichem Bedienkomfort verwöhnt hat.

    Highlight: ESP®.

    Das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP® unterstützt den Fahrer in kritischen Fahrsituationen. Sensoren erfassen und vergleichen Lenkwinkel und Gierrate. Passen die Bewegungen nicht zusammen, wird das System automatisch aktiv. Einzelne Räder werden individuell so abgebremst, dass das Fahrzeug leichter in der Spur zu halten ist.

    Highlight: ESP®.

    Das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP® unterstützt den Fahrer in kritischen Fahrsituationen. Sensoren erfassen und vergleichen Lenkwinkel und Gierrate. Passen die Bewegungen nicht zusammen, wird das System automatisch aktiv. Einzelne Räder werden individuell so abgebremst, dass das Fahrzeug leichter in der Spur zu halten ist.

    Verwandte Themen.