Back
Back
  • Sports Cars only auf Schloss Bensberg.
    1

    Sports Cars only auf Schloss Bensberg.

    Bei der Rallye am Samstag, 1. Juli, und dem Concours am Sonntag, 2. Juli, gibt es einige Hochkaräter des klassischen und modernen Sportwagenbaus zu bewundern, die man selten zu Gesicht bekommt.

Hochkaräter des klassischen und modernen Sportwagenbaus.

„Wenn der damals in Serie gegangen wäre ...“, sinniert Klaus Ludwig mit Blick auf den C 111. Der Mercedes-Benz Markenbotschafter ist nicht der Einzige, der bei der Schloss Bensberg Supersports Classics (SBSC) ins Schwärmen gerät. Kein Wunder: Bei der Rallye am Samstag, 1. Juli, und dem Concours am Sonntag, 2. Juli, gibt es einige Hochkaräter des klassischen und modernen Sportwagenbaus zu bewundern, die man selten zu Gesicht bekommt – darunter auch vier Highlights aus Stuttgart und Affalterbach.


Alles bereit für die Schloss Bensberg Supersports Classics vor prächtiger Kulisse.


Roadster trotzt Regen I: der Mercedes-Benz 300 SL Roadster im Rallye-Einsatz durch das Bergische Land.


Automobil-Ikonen von legendär bis visionär.

Sports Cars only – heißt es beim diesjährigen Automobiltreffen auf Schloss Bensberg. Zum ersten Mal sind neben Klassikern und Youngtimern auch aktuelle Supersportwagen zu dem Event geladen. Zwei Eyecatcher der Extraklasse schickt Mercedes-Benz Classic ins Bergische Land: einen 1957er Mercedes-Benz 300 SL Roadster (W 198) und das visionäre Experimentalfahrzeug C 111 aus dem Jahr 1970. Die Brücke zur Gegenwart schlagen zwei Mercedes-AMG Modelle: Der im Frühjahr 2017 erschienene Mercedes-AMG GT C Roadster sowie der Mercedes-AMG GT R (beide: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 11,4 l/100 km, CO2- Emissionen kombiniert: 259 g/km).


Auf Rundfahrt durch das Bergische-Land.

Was einen echten Supersportwagen auszeichnet? Er will nicht nur bewundert, sondern auch bewegt werden – und das bei jedem Wetter! Dafür haben die Veranstalter eine rund 260 Kilometer lange Rundfahrt ins Programmheft geschrieben. Pünktlich um 9:00 Uhr gehen am Samstagmorgen die ersten Fahrzeuge auf die Strecke. Am Steuer des C 111 freut sich Mercedes-Benz Markenbotschafter Klaus Ludwig – trotz des anfänglichen Dauerregens – auf die Ausfahrt. Als Co-Pilot darf unter anderem US-Schauspieler Vincent De Paul neben Ludwig im Cockpit Platz nehmen und den Aufschrieb des Rallye-Roadbooks ansagen.


DTM-Legende auf Rallye-Kurs: Mercedes-Benz Markenbotschafter Klaus Ludwig (links) mit seinem Beifahrer, dem US-Schauspieler Vincent De Paul.


Roadster trotzt Regen II: Jan Seyffarth am Steuer des Mercedes-AMG GT C Roadster.


Rallye-Novizen mit Klassensieg.

Mercedes-AMG Test- und Entwicklungsfahrer Jan Seyffarth pilotiert unterdessen den Mercedes-AMG GT C Roadster und wird dabei als Beifahrer von Daniel Weber, dem Gewinner eines Leserwettbewerbs unterstützt. Eine erfolgreiche Kombination, wie sich nach der Zielankunft am Nachmittag auf Schloss Bensberg bestätigt: Rallye-Novize Seyffarth hatte die zwölf Sollzeitprüfungen perfekt gemeistert und kann mit seinem Beifahrer die Wertung in der Kategorie der aktuellen Supersportwagen für sich entscheiden. Beste Voraussetzungen, um das abendliche Gala-Dinner im stimmungsvoll illuminierten Schloss noch mehr zu genießen.


Geballte Eleganz vor fürstlicher Kulisse.

Der Sonntag, 2. Juli, begrüßt die Besucher mit besserem Wetter und einem faszinierenden Concours d’Elégance vor der prächtigen Schlosskulisse. Im großzügigen Innenhof versammeln sich dazu alle Fahrzeuge, die schon bei der Rallye am Vortag gestartet waren – von „Vorkrieg“ bis hin zu den aktuellen Supersportwagen, und stellen sich den Blicken der Prominenten-Jury und des Publikums. Ebenso preisverdächtig wie die Fahrzeuge präsentiert sich dabei die Veranstaltung an sich: Die Schloss Bensberg Supersports Classics 2017 hat gezeigt, dass die Leidenschaft für Sportwagen zeitlos ist, Generationen vereint und selbst dem Regen trotzt.


Viel Beachtung für die Fahrzeuge von Mercedes-Benz Classic und Mercedes-AMG beim Concours d’Elégance.


Flügel hoch: Zwischenstopp mit Interview bei der Rallye im Rahmen der Schloss Bensberg Supersports Classics

„Ich habe jeden Kilometer genossen.“

Klaus Ludwig: „Ich durfte schon sehr viele großartige Autos fahren, aber der C 111 hat mir bislang noch gefehlt. Jetzt hatte ich die Gelegenheit und habe jeden Kilometer genossen. Dass es bei der Rallye nicht auf Schnelligkeit ankam, sondern auf Gleichmäßigkeit, war sehr angenehm: Der C 111 ist nahezu unwiederbringlich, da will man nach Möglichkeit alles heil lassen. Man fährt in so einem Unikat immer auch mit einer gewissen Portion Ehrfurcht.“

„Ein rundum tolles Erlebnis.“

Jan Seyffarth: „Schloss Bensberg war für mich in jeder Hinsicht eine Premiere: Ich war zum ersten Mal hier und habe auch zum ersten Mal an einer Rallye teilgenommen. Trotz des Wetters war es ein rundum tolles Erlebnis: Das exklusive Schloss, die wunderbaren Autos, die vielen interessierten Menschen – das hatte schon Flair. Was die Rallye angeht, war es eine komplett neue Erfahrung für mich, einmal nicht nach Bestzeiten zu jagen, sondern möglichst gleichmäßig unterwegs zu sein. Noch dazu hat man einen Beifahrer, mit dem man im Team arbeitet, was gleich super geklappt hat.“


Erfolgreiche Rallye-Novizen: Mercedes-AMG Test- und Entwicklungsfahrer Jan Seyffarth (links) und sein Co-Pilot Daniel Weber.