Südamerika-Sieger mit V8-Herz in der Eifel.

ADAC Eifel Rallye Festival vom 23. bis 25. Juli 2015.

  • Südamerika-Sieger mit V8-Herz in der Eifel.

  • Mercedes-Benz 450 SLC Rallyefahrzeug.

    Das Mercedes-Benz 450 SLC Rallyefahrzeug, Star der Langstreckenrallye „Vuelta a la América del Sud“ des Jahres 1978, gibt beim fünften ADAC Eifel Rallye Festival vom 23. bis 25. Juli 2015 in und um Daun einen Gala-Auftritt: Eines der originalen Coupés, mit dem die Stuttgarter Marke damals einen grandiosen Doppelsieg erzielt, wird beim Rallye Festival von Andrew Cowan (dem Sieger des Jahres 1978) und Klaus Kaiser sowie vom Team Hannu Mikkola/Arne Hertz gefahren.

    ADAC Eifel Rallye Festival.

    Starke Grüße aus der Hitze Südamerikas: Vom 23. bis 25. Juli 2015 steuern gleich vier ehemalige Mercedes-Benz Rennfahrer beim diesjährigen ADAC Eifel Rallye Festival den Mercedes-Benz 450 SLC Rallyewagen durch die Vulkaneifel. Das V8-Coupé gehört zu den Fahrzeugen, mit denen Mercedes-Benz 1978 an der Langstreckenrallye „Vuelta a la América del Sud“ teilnimmt und einen Doppelsieg sowie einen vierten Platz erringt.

    Der Erstplatzierte von 1978, Andrew Cowan (er teilt sich damals das Cockpit mit Colin Malkin), geht zusammen mit Klaus Kaiser (seinerzeit Beifahrer von Tony Fowkes auf Mercedes-Benz 280 E) an den Start. Das zweite Team von Mercedes-Benz Classic bilden Hannu Mikkola und Arne Hertz, die 1979 auf dem Nachfolgemodell Mercedes-Benz 450 SLC 5.0 die Bandama-Rallye in Afrika gewinnen und die 1983 schließlich Rallyeweltmeister werden.

    Größtes rollendes Rallyemuseum.

    Das 450 SLC Rallyefahrzeug geht in der Eifel zusammen mit zahlreichen weiteren Klassikern von mehr als 30 Marken auf die Strecke. Insgesamt starten beim ADAC Eifel Rallye Festival 2015 rund 150 originale oder nach authentischem Vorbild aufgebaute Rallyefahrzeuge aus fünf Jahrzehnten. So bietet die Veranstaltung einen einzigartigen Überblick der verschiedenen Epochen des Rallyesports und wird in diesem Jahr wieder ihrem Ruf als größtes rollendes Rallyemuseum gerecht. Höhepunkte sind die Wertungsprüfungen auf Schotter und Asphalt sowie das Geschehen auf der Rallyemeile in der Leopoldstraße von Daun, die während des gesamten Festivals Dreh- und Angelpunkt für Fahrzeuge, Teams und Fans ist.

    Festivalprogramm.

    Das Festivalprogramm beginnt am Donnerstag, 23. Juli 2015 mit dem sogenannten „Shakedown“ in Brück. Am Abend gibt es ein Open-Air-Rallye-Kino. Der Freitag, 24. Juli 2015 startet mit der Fahrzeugabnahme auf der Rallyemeile, gefolgt von einer Autogrammstunde mit zahlreichen legendären Rennfahrern. Das Geschehen auf der Strecke beginnt dann am 24. Juli 2015 kurz nach 14 Uhr mit der „Bosch Super Stage“, die Schotterpisten samt Wasserdurchfahrt, Driftkurve und Sprungkuppe beinhaltet. Am Abend findet erstmalig die neue „Festival Parade“ statt. Sie präsentiert jene Fahrzeuge, die zu wertvoll oder zu empfindlich sind, um voll im sportlichen Festival-Programm eingesetzt zu werden. Der Samstag, 25. Juli 2015 steht ganz im Zeichen der Asphaltprüfungen auf der Strecke in der Vulkaneifel und am Abend geht das ADAC Rallye Festival mit einer Party in Daun zu Ende.

    Verwandte Themen.