Back
Back
  • Mercedes-Simplex 40 PS und Mercedes-Benz Concept EQ vor der Golden Gate Bridge.
    1

    Zukunft der Mobilität – 1902 und heute.

    Mercedes-Simplex 40 PS und Mercedes-Benz Concept EQ: Vorreiter eines neuen Mobilitätszeitalters.

Treffen der beiden automobilen Game Changer.

Obwohl mehr als 110 Jahre zwischen den beiden Modellen liegen, steht jedes der beiden Fahrzeuge für den Weg in die Zukunft der Mobilität. Beide sind echte Hingucker, beide sind unbestrittene Vorreiter für neue Epochen in Sachen Mobilität und Innovation – und dennoch könnten beide kaum unterschiedlicher sein: der revolutionäre Mercedes-Benz Concept EQ und der Mercedes-Simplex 40 PS von 1903. Das Treffen der beiden automobilen Game Changer in Kalifornien sorgt bei Automobil-Enthusiasten aus der ganzen Welt für Begeisterung.


Mercedes-Simplex 40 PS und Mercedes-Benz Concept EQ: Treffen der Game Changer.

Generationentreffen: der Mercedes-Benz Concept EQ trifft auf den Mercedes-Simplex 40 PS.

Der Mercedes-Simplex 40 PS tuckert durch das Silicon Valley.

Auf den Straßen des Silicon Valley: der Mercedes-Simplex 40 PS.


Innovative Technologie.

Als der Concept EQ und der Mercedes-Simplex 40 PS Seite an Seite über die Straßen des Silicon Valley rollen, wissen viele Passanten zunächst nicht, wohin sie zuerst schauen sollen. Beim dem einen tuckert charmant ein großvolumiger Vierzylindermotor aus einer längst vergangenen Epoche, während unter der Haube des Concept EQ zwei Elektromotoren für lautlosen Antrieb und eine bemerkenswerte Reichweite von bis zu 500 Kilometern sorgen. Anfang des frühen 20. Jahrhunderts leitete die Mercedes-Simplex Modellfamilie mit innovativer Technologie das Ende der motorisierten Kutschen ein. Heute steht der Concept EQ für das grundlegende Neudenken des Automobils der Zukunft.


EQ – die Marke für innovative Elektromobilität.

Ende 2016 feierte der Mercedes-Benz Concept EQ eine spektakuläre Premiere beim Pariser Automobilsalon. Auch auf der Elektronikmesse CES im Januar 2017 sorgte die seriennahe Studie für Aufsehen. EQ – das steht für „Electric Intelligence“ und leitet sich von den Mercedes-Benz Markenwerten „Emotion“ und „Intelligenz“ ab. Zwei Buchstaben, die den Weg weisen in die Elektromobilität. Das Ziel für die nahe Zukunft: attraktive und leistungsfähige batterieelektrisch angetriebene Autos mit den Markenwerten von Mercedes-Benz. Der Concept EQ macht den Anfang. Er greift die Formen eines sportlichen SUV-Coupés auf und verbindet diese mit einer neuen, digitalen Designsprache.


Angetrieben wird der innovative permanente Allradler von zwei Elektromotoren mit bis zu 300 kW Systemleistung. Zudem verbindet der Concept EQ Mercedes-Benz typische Stärken in puncto Sicherheit, Komfort, Funktionalität und Konnektivität mit den Markenwerten Emotion und Intelligenz. Ein Konzept, das schon jetzt einen Ausblick auf batterieelektrische Antriebe verschiedener Segmente gibt, die in Zukunft modellübergreifend einsetzbar sein werden und sich dann für SUVs, Limousinen, Coupés und weitere Modellreihen eignen. Künftig werden alle rein batterieelektrisch angetriebenen Fahrzeuge von Mercedes-Benz die Bezeichnung „EQ“ tragen.


Der Mercedes-Benz Concept EQ stößt im Silicon Valley auf großes Interesse.

Innovativer Hingucker: der revolutionäre Mercedes-Benz Concept EQ.

Innovation und Technologie im Silicon Valley.

Diese Vision vor Augen hätte es für das Aufeinandertreffen des Mercedes-Benz Concept EQ mit dem Mercedes-Simplex 40 PS keinen passenderen Ort geben können als das Silicon Valley. Die Region südlich von San Francisco steht weltweit für Innovation und Kreativität. Schon jetzt ist hier der Anteil an Hybrid-Modellen und rein elektrogetriebenen Fahrzeugen im Verkehr hoch – Tendenz stark steigend. Entsprechend groß ist hier das Interesse am Mercedes-Benz Concept EQ schon jetzt. Wie erfolgreich ein ganzheitliches, konsequent umgesetztes Konzept auf Basis innovativer Technologie sein kann, dafür gibt es keinen besseren Beweis als den Mercedes-Simplex 40 PS, der einst eine neue Ära der Mobilität einläutete.

Hochleistung.

Bereits 1901 sorgte der Vorgänger des Mercedes-Simplex 40 PS bei der „Semaine de Nice“ für Furore. Die Veranstaltung war damals nicht bloß eine der herausragenden Motorsport-Veranstaltungen weltweit, sondern auch ein wichtiges Podium für Innovationen in der Automobiltechnik. Auf dieser wichtigen Bühne präsentiert die Daimler-Motoren-Gesellschaft im März 1901 ein neues Hochleistungsautomobil, das sich grundlegend von den bislang bekannten Fahrzeugen unterscieidet: den Mercedes 35 PS. Dieses erste Fahrzeug mit dem Namen Mercedes dominiert nicht nur die Woche von Nizza 1901, es läutet zugleich das Ende der bis dahin üblichen Fahrzeugkonstruktionen ein, die noch immer der Tradition motorisierter Kutschen verbunden sind, und gilt daher bis heute als erstes modernes Automobil.


Der Mercedes-Simplex 40 PS auf den Straßen Kaliforniens.

Damals technischer Vorreiter, heute ein Blickfang: der Mercedes-Simplex 40 PS.


Der Mercedes-Simplex 40 PS tuckert durch das Silicon Valley.

Sportlichkeit und Luxus waren beim Simplex 40 PS schon 1903 eine Einheit.


Sportlichkeit und Luxus.

Fortan sind die Werte Sportlichkeit und Luxus unmittelbar mit der neuen Marke Mercedes verknüpft. Der Mercedes 35 PS und sein schon 1902 eingeführter direkter Nachfolger Mercedes-Simplex 40 PS sorgen dafür, dass sich im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts Verbrennungsmotoren endgültig im Wettbewerb der verschiedenen Antriebsarten durchsetzen. Damals konkurrieren die Automobile mit Verbrennungsmotor nicht nur mit bedienungsfreundlichen batterieelektrischen Fahrzeugen, sondern auch mit leistungsstarken Dampfwagen. Dabei zeigt die historische Entwicklung von damals direkte Parallelen zur Gegenwart. Auch im Jahr 2017 geht es um die Antriebsarten der Zukunft. Verbrennungsmotoren, Hybridfahrzeuge, Elektroautomobile – alle ringen um ihre Position als Mobilitätsform der Zukunft.


Elektrisierend.

Wie einst der Mercedes 35 PS und der Mercedes-Simplex 40 PS zu Beginn des 20. Jahrhunderts überzeugt der Mercedes-Benz Concept EQ durch seine eigens entwickelte Fahrzeugarchitektur, die konsequent auf die Potenziale des innovativen Antriebs ausgerichtet ist. In Sachen Design, Konnektivität und Automatisierung gibt er schon jetzt Einblicke in die Zukunft der Mobilität im Alltag. Allein aus diesem Grund hätte das Generationentreffen des Mercedes-Simplex 40 PS mit dem Mercedes-Benz Concept EQ im Silicon Valley passender nicht sein können.

Der Mercedes-Benz Concept EQ.

Der Concept EQ greift die Formen eines sportlichen SUV-Coupés auf.