Unimog Museum.

Impressionen aus dem Unimog-Museum.

Unimog-Power sprichwörtlich erfahren

Erleben Sie Fahrzeuge aus sechs Jahrzehnten Unimog. Geboren in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, ist der Unimog bis heute unverwüstlich und längst eine lebende Legende. Die Ausstellung gibt Einblicke in Technik, Zeitgeschehen und die Region Murgtal – Heimat des Universalmotorgeräts. Gehen Sie auf eine Zeitreise und erfahren Sie, wie sich die Weltgeschichte auf den Unimog ausgewirkt hat, was den Unimog mit Hollywood verbindet und warum der Unimog einem Elefanten überlegen ist.

Besucherinformationen.

Kontakt:

Telefon: +49 7225 / 9 81 31-0

Fax: +49 7225 / 9 81 31-19

info@unimog-museum.de

www.unimog-museum.de

Adresse: An der B462, 76571 Gaggenau
Öffnungszeiten: Museum, Bistro mit Außenterrasse: Dienstag bis Sonntag 10.00-17.00 Uhr, Gruppenführungen (auch in Fremdsprachen) und Fahrertrainings nach Vereinbarung (individuelle Regelung bei Veranstaltungen).

Eintrittspreise.

Eintritt Museum: Preis* in €:
Tageskarte Erwachsene 4,90
Tageskarte ermäßigt 3,90
Familienkarte 11,90
Tageskarte gratis 0,00 Vereinsmitglieder und Kinder bis 6 Jahre
*Stand: 12/2009, Änderungen vorbehalten

Mitfahrt Parcours (zzgl. Eintrittspreis): Preis* in €:
Tageskarte Erwachsene 6,50
Tageskarte ermäßigt 5,50
Familienkarte 15,00
*Stand: 12/2009, Änderungen vorbehalten

Anfahrt.

Anfahrt mit dem Auto

Auf der A5 bis Abfahrt „Rastatt-Nord“, abbiegen auf die B462 Richtung Gaggenau, dann weiter geradeaus bis zur Ausfahrt „Schloss Rotenfels/ Unimog-Museum“. Direkt an dieser Abfahrt befindet sich das Unimog-Museum.

Anfahrt mit der Stadtbahn

Von Karlsruhe oder Freudenstadt, Haltestelle „Bad Rotenfels Schloss“

Über das Museum.

Im Murgtal wurde jahrzehntelang der Mercedes-Benz Unimog in Gaggenau hergestellt, bevor die Produktion ins pfälzische Wörth verlagert wurde. Doch die Verbundenheit der Badener mit ihrem Unimog ist so groß, dass aus einer Privatinitiative 2006 das Unimog-Museum entstand. Die Ausstellung, die sowohl die Fahrzeughistorie nachzeichnet als auch die Weltgeschichte ab 1945, ist eine Liebeserklärung an das „Universalmotorgerät“, kurz genannt Unimog. Die Fahrzeuge aus verschiedenen Jahrzehnten zeigen zum Teil mit An- und Aufbaugeräten ihr breites Einsatzspektrum. Jedes Jahr wird ein besonderes Einsatzgebiet, wie z.B. Feuerwehr, Landwirtschaft oder Winterdienst, mit einer Sonderausstellung besonders hervorgehoben. Historische und aktuelle Exponate, Filme und Dokumente bieten einen Einblick der besonderen Art: Wer einen Unimog besitzt, der gehört zur einzigartigen Schrauber-Familie mit Stern. Bei einer Führung kann der Besucher unglaublichen Geschichte und Entwicklungen lauschen und auf dem abwechslungsreichen Parcours als Beifahrer eine rasante Unimog-Tour live miterleben oder ein Fahrertraining absolvieren. Das ist Unimog-Action pur. Für die ganze Familie zum Staunen, Erleben und Mitmachen. Mit Unimog-Restaurant und Außenterrasse, Veranstaltungsräumen, Touristeninformation „Im Tal der Murg“ und Museums-Shop.

Das ist Unimog-Action pur. Für die ganze Familie zum Staunen, Erleben und Mitmachen. Mit Unimog-Restaurant und Außenterrasse, Veranstaltungsräumen, Touristeninformation „Im Tal der Murg“ und Museums-Shop.

Verwandte Themen.