Bonhams-Auktion im Mercedes-Benz Museum am 28. März 2015.

  • Bonhams-Auktion im Mercedes-Benz Museum am 28. März 2015

  • Versteigerung: Stars der Mercedes-Benz Markengeschichte.

    Glanzstücke aus der Geschichte von Mercedes-Benz werden am 28. März 2015 bei der zweiten Bonhams-Auktion im Mercedes-Benz Museum versteigert. Damit setzt das Museum des ältesten Automobilherstellers der Welt einen ganz besonderen Termin im automobilen Veranstaltungskalender – passend zur gleichzeitig in Stuttgart veranstalteten Fachmesse „Retro Classics“. Die Auktion steht unter dem Motto „The World’s Oldest Marque“ und widmet sich ausschließlich Mercedes-Benz und den Vorgängermarken. Zu den angebotenen herausragenden Fahrzeugen gehören ein Mercedes-Benz 540 K Cabriolet A, ein Mercedes-Benz 370 S Mannheim Sport-Cabriolet, der AMG Mercedes C-Klasse Rennsportwagen von Juan Manuel Montoya und Jan Magnussen aus der ITC-Saison 1996 sowie ein Benz Ideal aus dem Jahr 1900. Auch der 300 SL Roadster von Alfried Krupp wird aufgerufen. Eine Vorbesichtigung der Fahrzeuge ist am Freitag, 27. März 2015, von 9 bis 18 Uhr, und am Samstag, 28. März 2015, von 9 bis 12 Uhr möglich.

    Über 40 exklusive Fahrzeuge aus der Markengeschichte von Mercedes-Benz und Vorgängermarken werden Ende März bei der zweiten Versteigerung des renommierten englischen Auktionshauses Bonhams im Mercedes-Benz Museum aufgerufen. Die Liste der eingelieferten automobilen Preziosen schlägt dabei einen faszinierenden Bogen von der Frühzeit der Automobilkultur bis zur jüngsten Vergangenheit. Die Vielfalt der Fahrzeuggattungen reicht vom luxuriösen Cabriolet über leistungsstarke Sportwagen und Repräsentationslimousinen bis zu legendären Rennsportwagen und besonders wertvollen Nutzfahrzeug-Klassikern.

    „Ich freue mich sehr, dass das Auktionshaus Bonhams 2015 wieder im Mercedes-Benz Museum zu Gast ist“, sagt Michael Bock, Leiter von Mercedes-Benz Classic und Kundencenter. „Bei Mercedes-Benz Classic streben wir für Authentizität und Originalität in der Auseinandersetzung mit der Geschichte unserer Marke. Und es sind eben diese Werte, die Bonhams in den Mittelpunkt der Auktion stellt. Mit dieser hochrangingen Veranstaltung bauen wir die gute, seit zwei Jahrzehnten bestehende Partnerschaft von Mercedes-Benz Classic und Bonhams weiter aus.“ Bereits im alten Museum in Untertürkheim wurden von 1996 bis 1999 Klassik-Fahrzeuge versteigert. Damals noch unter dem alten Firmennamen Brooks.

    Die Auktion findet am Samstag, 28. März 2015, ab 14 Uhr in der Eingangsebene des Museums statt. Die Anzahl der Besucher ist begrenzt, zum Einlass für jeweils zwei Personen berechtigt der Kauf eines Auktionskataloges zum Preis von 30 Euro. Bereits am Freitag, 27. März 2015, von 9 Uhr bis 18 Uhr, und am Vormittag des 28. März 2015 von 9 Uhr bis 12 Uhr können alle Auktionsobjekte besichtigt werden. Dazu präsentiert das Mercedes-Benz Museum gemeinsam mit Bonhams die exklusiven Fahrzeuge im Atrium des Museums, auf der Fläche vor dem Haupteingang und auf einer überdachten Fläche neben dem Museumsgebäude.

    Fahrzeuge mit herausragender Auto-Biografie

    Die faszinierende Mercedes-Benz Markenhistorie lebt gleichermaßen von Geschichte wie von Geschichten. Das macht die Bonhams-Auktion deutlich. So begeistert beispielsweise der Benz Ideal aus dem Jahr 1900 mit einer Auto-Biografie, die vom Verkauf des Fahrzeugs durch den englischen Benz-Vertreter Henry Hewetson bis zu den Einsätzen des heute 115 Jahre alten Klassikers beim „London to Brighton Veteran Car Run“ in der jüngeren Vergangenheit reicht.

    Ebenso exzellent ist die Historie des AMG Mercedes C-Klasse Rennsportwagens, mit dem Juan Manuel Montoya und Jan Magnussen in der Saison 1996 bei Läufen des International Touring Car Championship (ITC) gestartet sind. Eingeliefert wird das Originalfahrzeug vom Rennstall HWA.

    Der im Jahr 1960 gebaute 300 SL Roadster (W 198 II) mit der Chassis-Nummer 198.042-10-002539 ist einst von dem deutschen Großindustriellen Alfried Krupp von Bohlen und Halbach gefahren worden.

    Einen hübschen Kontrapunkt in der Auktion setzt ein historisches Tretauto des Herstellers Ferbedo von 1950. Es gehört zu den schönen Beispielen dafür, wie anspruchsvoll gestaltetes Spielzeug die Formensprache von Mercedes-Benz Personenwagen aufnimmt.

    Zu den Fahrzeugen, die bei der zweiten Bonhams-Auktion im Mercedes-Benz Museum zur Versteigerung aufgerufen werden gehören unter anderem:

    • Benz Ideal 4 1/2 PS, 1900
    • Mercedes-Benz 370 S Mannheim Sport-Cabriolet (WS 10), 1931
    • Mercedes-Benz 540 K Cabriolet A (W 29), 1937/1938
    • Mercedes-Benz 220 Cabriolet A (W 187), 1952
    • Mercedes-Benz 300 SL Roadster (W 198), 1960
    • Mercedes-Benz 190 SL Roadster (W 121), 1960
    • Mercedes-Benz 220 S „Heckflosse“ (W 111), 1961
    • Mercedes-Benz 250 SE Cabriolet (W 111), 1967)
    • Mercedes-Benz 280 SL „Pagode“ (W 113), 1970
    • Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Coupé (W 111), 1970
    • Mercedes-Benz 600, kurzer Radstand (W 100), 1971
    • Mercedes-Benz Unimog U900 (Baumuster 406.120), 1974
    • Mercedes-Benz 280 S (W 116), 1975
    • Mercedes-Benz 380 SL Roadster (R 107), 1983
    • Mercedes-Benz 500 SL Roadster (R 107), 1986
    • AMG Mercedes C-Klasse Rennsportwagen, 1996
    • Mercedes-Benz CL 63 AMG (C 215), 2003
    • Mercedes-Benz SLR McLaren Hochleistungssportwagen (R 199), 2007

    Bonhams ist aus einem 1793 in London gegründeten Auktionshaus für Kunst und Antiquitäten entstanden. Heute hat das international vertretene Unternehmen 60 Abteilungen von asiatischer Kunst bis zu Wein und Whisky. Klassische Automobile nehmen im Bonhams-Portfolio eine besonders wichtige Position ein.

    Verwandte Themen.