AMG-Mercedes CLK DTM-Tourenwagen.

  • Mythos 7: AMG-Mercedes CLK DTM-Tourenwagen.

  • AMG-Mercedes CLK DTM-Tourenwagen.

    In die zweite Saison der neu gegründeten „Deutsche Tourenwagen-Masters“ (DTM) startet das Team AMG-Mercedes mit einer überarbeiteten Version des CLK. Er ist aerodynamisch optimiert, verfügt über eine neuartige Radaufhängung, ein verbessertes Chassis sowie einen leistungsgesteigerten V8-Motor. Mit diesem Fahrzeug verteidigt Bernd Schneider 2001 als erster DTM-Fahrer erfolgreich seinen Meistertitel.

    • Zylinder V8
    • Hubraum 4000 cm³
    • Leistung 331 kW
    • bei Drehzahl 7500/min
    • Höchstgeschwindigkeit 275 km/h

    Langersehnten Comeback.

    Nach dem Aus für die Deutsche-Tourenwagen-Meisterschaft 1996 kommt es am 28. Mai 2000 zum langersehnten Comeback. Mit mehr als 260 Millionen Zuschauern an den Fernsehschirmen und durchschnittlich 60.000 Besuchern an den Rennstrecken startet die neue Deutsche Tourenwagen Masters. AMG-Mercedes tritt mit dem 450 PS starken Renn-Tourenwagen auf Basis des CLK zur Meisterschaft an, die nun konsequent auf niedrige Entwicklungskosten und Chancengleichheit setzt. Bernd Schneider auf AMG-Mercedes fährt nicht nur beim Auftaktrennen in Hockenheim als Erster durchs Ziel. Mit insgesamt sechs Siegen und dem Gewinn der Deutschen Tourenwagen Masters 2000 knüpft er nahtlos an seine früheren Erfolge an. Für die folgende Saison überarbeitet AMGMercedes den CLK Renn-Tourenwagen. Aerodynamik, Chassis und Radaufhängung sind gegenüber dem Vorgängermodell technisch weiterentwickelt.

    Trotz des engen Rennreglements gelang es den Ingenieuren die Leistung des V8-Zylinder-Motors zu steigern. Mit Erfolg: AMG-Mercedes gewinnt bei der Deutschen Tourenwagen Masters 2001 acht von zehn Rennen. Bernd Schneider kann seinen Titel vom Vorjahr mit Bravour verteidigen. Im Mai 2000 gibt es nach über drei Jahren Pause das langersehnte Comeback der DTM: Auf dem Hockenheimring startet die neue Deutsche Tourenwagen Masters, wie die Meisterschaft von da an heißt. Im Frühjahr 2001 erfolgt der Start zur zweiten Saison der neuen DTM-Serie. Die Fahrer von Opel, Audi und Mercedes-Benz liefern sich spannende Tür-an-Tür-Rennen und Nerven aufreibende Duelle. Dieser AMG-Mercedes CLK Renn-Tourenwagen ist für solche Einsätze bestens gerüstet. Dank des stabilen Überrollkäfigs aus bruchfestem Stahl und der stabilen, mit Hartschaum gefüllten Türen sind die Fahrer gut geschützt. Ungezählte Male setzt Bernd Schneider in dem Rennsportwagen zu waghalsigen Überholmanövern an. Mit Erfolg: Er siegt bei drei Rennen der Saison 2001 und gewinnt, wie schon im Jahr zuvor, den Meistertitel. Mercedes-Benz gewinnt acht der zehn Rennen der Saison.

    Verwandte Themen.