Daimler Motor-Straßenwagen.

  • Collection 4: Daimler Motor-Straßenwagen

  • Daimler Motor-Straßenwagen.

    Diese Weiterentwicklung des „Stahlradwagens“ ist 1892 das erste Automobilmodell, das die Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) verkauft. Einen solchen Wagen erwirbt Moulay Hassan I., von 1873 bis 1894 Sultan von Marokko. Er ist der erste Käufer eines Motorwagens der DMG und zugleich der erste Monarch, der ein Benzin-Automobil besitzt.

    • Zylinder 2
    • Hubraum 762 cm³
    • Leistung 2 PS (1.5 kW)
    • bei Drehzahl 700/min
    • Höchstgeschwindigkeit 22 km/h
    • Produktionszeitraum 1892-1895
    • Produzierte Stückzahl 12

    Der Daimler Motor-Straßenwagen ist das erste Automobil-Modell, welches die Daimler-Motoren- Gesellschaft auf den Markt bringt. Das Fahrzeug wird 1892 gebaut und stellt eine Weiterentwicklung des Stahlradwagens von 1889 dar. Neu ist vor allem der Zweizylindermotor. Er ist eine Entwicklung von Max Schrödter, der zwischen 1891 und 1895 als Chefkonstrukteur der Daimler-Motoren-Gesellschaft tätig ist, bis Wilhelm Maybach diese Stelle wieder einnimmt. Schrödter lässt den Motor unter der Sitzbank in das leichte Stahlrohrfahrgestell einbauen, das die Neckarsulmer Fahrradwerke gefertigt haben. Die Kraftübertragung erfolgt über eine Kette auf die Hinterachse. Nur zwölf solcher Wagen werden gebaut. Das erste Exemplar bestellt ganz unerwartet ein nordafrikanischer Monarch: Moulay-Hassan I., Sultan von Marokko aus der Dynastie der Alawiden. Das Fahrzeug wird am 31. August 1892 ausgeliefert, versehen mit einem Sonnendach aus Samt, Goldfaden-Quasten und Vorhängen. Denn das Wüstenklima verlangt auch bei einer Höchstgeschwindigkeit von nur 22 Kilometer pro Stunde effektiven Wind- und Sonnenschutz.

    Wer im Bestellbuch der Daimler-Motoren-Gesellschaft blättert, der findet im Jahr 1892 eine kurze Eintragung. Es war ein Auftrag für den Daimler Motor-Straßenwagen“, das allererste Fahrzeug, welches die Firma verkauft hat. In der Rubrik „Name“ steht Sultan, unter „Wohnort“ ist kurz und knapp Marokko vermerkt. Hinter diesen merkwürdigen Angaben verbirgt sich der Sultan Moulay-Hassan I. Er war der erste Käufer eines Motorwagens der Daimler-Motoren-Gesellschaft und zugleich der erste König überhaupt, der ein benzinbetriebenes Automobil besaß. Sein funkelnagelneuer Daimler-Wagen wurde am 31. August 1892 ausgeliefert, versehen mit allerhand Verzierungen und dem Zeichen des Sultans auf den Seitenwänden, einem sechszackigen Stern. Zum Schutz vor der Wüstensonne bekam er auch noch ein Dach aus Samt mit Goldverzierungen.

    Verwandte Themen.