Ellen Lohr startet mit 190 E 2.5-16 „Evo II“ bei Youngtimer Trophy.

ADAC Westfalen Trophy 2015 auf dem Nürburgring.
  • Ellen Lohr startet mit 190 E 2.5-16 „Evo II“ bei Youngtimer Trophy.

  • Großer Auftritt in der Eifel.

    Mit dem Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II Werksrennwagen startet die Rennfahrerin Ellen Lohr am 24. und 25. Oktober 2015 auf dem Nürburgring bei der Westfalen Trophy. Seine Rennpremiere hatte der „Evo II“ vor 25 Jahren im Rahmen des 24-Stunden-Rennens in der damaligen Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) auf der Nürburgring Nordschleife. Bei der ADAC Westfalen Trophy fährt der von Mercedes-Benz Classic mit höchster Authentizität für den historischen Motorsport aufgebaute Rennsport-Tourenwagen im Lauf der Youngtimer Trophy um Punkte.

    Start frei für zwei Ikonen des Motorsports.

    Die ebenso vielseitige wie erfolgreiche Rennfahrerin Ellen Lohr nimmt mit dem Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II Werksrennwagen an der ADAC Westfalen Trophy teil. Das dreitägige Festival des Motorsports findet vom 23. bis 25. Oktober 2015 auf dem Nürburgring statt – gefahren wird sowohl auf dem aktuellen Grand-Prix-Kurs wie auch auf der legendären Nordschleife. Ellen Lohr startet mit dem „Evo II“ im Lauf der Youngtimer Trophy am Sonntag, 25. Oktober.

    Start frei für zwei Ikonen des Motorsports.

    Die ebenso vielseitige wie erfolgreiche Rennfahrerin Ellen Lohr nimmt mit dem Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II Werksrennwagen an der ADAC Westfalen Trophy teil. Das dreitägige Festival des Motorsports findet vom 23. bis 25. Oktober 2015 auf dem Nürburgring statt – gefahren wird sowohl auf dem aktuellen Grand-Prix-Kurs wie auch auf der legendären Nordschleife. Ellen Lohr startet mit dem „Evo II“ im Lauf der Youngtimer Trophy am Sonntag, 25. Oktober.

    Einen ihrer größten Triumphe.

    Die Rennsport-Variante des „Evo II“ wird für die Saison 1990 von der gleichnamigen Hochleistungslimousine 190 E 2.5-16 der Baureihe W 201 abgeleitet und hat vor 25 Jahren im Juni 1990 ihre Rennpremiere auf dem Nürburgring. Ellen Lohr verbindet einen ihrer größten Triumphe mit diesem Mercedes-Benz DTM-Fahrzeug: 1992 gewinnt sie auf einem EVO II das DTM-Rennen auf dem Hockenheimring – es ist bis heute der einzige Rennsieg, den eine Fahrerin in der Historie der DTM erzielt. Der Erfolg gehört zu den vielen Höhepunkten für Mercedes-Benz im Jahr 1992: Die Stuttgarter Marke beendet die überaus erfolgreiche DTM-Saison mit einem Dreifachsieg in der Gesamtwertung.

    ADAC Westfalen Trophy 2015.

    Um die Faszination dieser ersten DTM-Epoche lebendig zu halten, baut Mercedes-Benz Classic 2013 einen 190 E 2.5-16 Evolution II als Rennsport-Tourenwagen auf und engagiert sich im historischen Motorsport. Seither begeistert das Fahrzeug die Fans als Werksrennwagen in der Youngtimer Trophy.

    Zur ADAC Westfalen Trophy 2015 erwarten die Veranstalter mehr als 500 historische und aktuelle Rennfahrzeuge, die in Läufen verschiedener Serien starten. An den beiden ersten Tagen stehen Läufe auf dem Grand-Prix-Kurs im Mittelpunkt, am Sonntag finden Rennen auf dem kompletten Kurs des Nürburgrings statt, die Nordschleife eingeschlossen.

    Das Fahrzeug von Mercedes-Benz Classic bei der Westfalen Trophy 2015.

    Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II, Gruppe A (W 201, 1990).

    Im August 1989 beginnen die Arbeiten an der zweiten Entwicklungsstufe eines DTM-Rennwagens auf Basis der Kompaktklasse W 201. Entwickelt werden die Fahrzeuge von der werkseigenen Abteilung Mercedes-Benz sport technik (st). Der Rennsport-Tourenwagen entsteht auf der Basis des in Kleinserie gebauten Evo II Straßenfahrzeugs, das für den Renneinsatz weiter optimiert wird. So erhält er Karosseriebauteile wie Motorhaube, Kofferraumdeckel und Spoiler aus extrem leichtem und widerstandsfähigem Kunststoff. Gleichzeitig wächst die Leistung des Motors durch die Ingenieurkunst von AMG von 173 kW (235 PS) auf nun 274 kW (373 PS). Sein Renn-Debüt hat der 190 E 2.5-16 Evolution II Rennsport-Tourenwagen am 16. Juni 1990 auf der Nordschleife des Nürburgrings.

    Technische Daten Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II, Gruppe A (W 201)

    Produktionszeitraum: 1990

    Zylinder: 4/Reihe

    Hubraum: 2.490 Kubikzentimeter (Serie 2.463 Kubikzentimeter)

    Leistung: 274 kW (373 PS) bei 7.200/min (Serienversion: 173 kW/235 PS)

    Höchstgeschwindigkeit: rund 300 km/h (Serienversion: 250 km/h)

    Die Fahrerin von Mercedes-Benz Classic bei der Westfalen Trophy 2015.

    Ellen Lohr.

    Geboren am 12. April 1965 in Mönchengladbach, Deutschland

    Zum Motorsport kommt Ellen Lohr über den Kartsport, den sie von 1979 bis 1983 betreibt. Ihre größten Erfolge sind die Teilnahme bei der Kart-Junioren-Weltmeisterschaft sowie ein 1. Platz in der Nordwestdeutschen Kart-Landesmeisterschaft. Nach Rennen in der Deutschen Formel Ford 1600 (Deutsche Meisterin 1987), ersten Renneinsätzen in der DTM (BMW) und der Deutschen Formel-3-Meisterschaft mit VW 1989/90 verpflichtet sie das AMG-Mercedes Team für die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft. Als erste und bis heute einzige Frau kann Lohr einen DTM-Sieg verbuchen, den sie im Mai 1992 beim Rennsportfestival in Hockenheim auf einem AMG-Mercedes 190 E 2.5-16 Evolution II erzielt. Zur Saison 1995 wechselt sie zum Mercedes-Zakspeed Team und fährt 1996 im AMG-Mercedes Team Persson MS. 1997 startet sie in der Truck-Racing-Europameisterschaft am Steuer eines Mercedes-Benz Renntrucks. Danach ist Lohr noch in zahlreichen anderen Rennserien aktiv, seit 2005 auch bei der Rallye Paris–Dakar und seit 2012 wieder im Truck Racing.

    Verwandte Themen.