Mercedes-Benz Indy-Motor 500 I.

  • Mythos 7: Mercedes-Benz Indy-Motor 500 I

  • Mercedes-Benz Indy-Motor 500 I.

    Eingebaut in einen Penske-Mercedes PC 23, verhilft der Indy-Motor 500 I dem Fahrer Al Unser jr. im Mai 1994 zum Sieg bei den „500 Meilen von Indianapolis“. Nach einer Änderung des Reglements bleibt dies der einzige Einsatz des Hochleistungsmotors, der in nur zehn Monaten entwickelt wurde. Mit der konventionellen Auslegung als seitengesteuerter Motor nutzt Mercedes-Benz eine Lücke im Reglement.

    • Zylinder V8
    • Hubraum 3429 cm³
    • Leistung 754 kW
    • bei Drehzahl 10500/min

    Verwandte Themen.