Mercedes-Benz Classic auf der Retro Classics 2016 in Stuttgart.

Auf der Retro Classics präsentiert die Marke eine exquisite Auswahl an offenen Fahrzeugen mit Stern.
  • Mercedes-Benz Classic auf der Retro Classics 2016 in Stuttgart.

  • Eine Zeitreise durch die faszinierende Welt der Cabriolets und Roadster der Marke.

    Der Traum vom offenen Fahren ist eng mit der 130-jährigen Geschichte des Automobils verbunden. Sportliche Roadster und luxuriöse Cabriolets von Mercedes-Benz spielen dabei eine herausragende Rolle. Auf der Retro Classics präsentiert die Marke eine exquisite Auswahl an offenen Fahrzeugen mit Stern. Der Messestand von Mercedes-Benz Classic greift das Thema mit seiner filigranen und luftigen Architektur auf und setzt drei Klassiker sowie zwei neue Mercedes-Benz Modelle gekonnt in Szene. Die Ausstellungsfläche von Mercedes-Benz Classic in Halle 7 bietet darüber hinaus dem Verkaufsangebot „ALL TIME STARS“ sowie zahlreichen Mercedes-Benz Markenclubs eine Bühne. Die 16. Retro Classics findet vom 17. bis 20. März 2016 auf der Messe Stuttgart statt.

    Mit einer Zeitreise durch die faszinierende Welt der Cabriolets und Roadster der Marke präsentiert sich Mercedes-Benz auf der Retro Classics in Stuttgart. Die Ausstellung spannt den Bogen vom 300 SL Rennsportwagen (W 194) aus dem Jahr 1952 und dem Sportwagenklassiker 300 SL Roadster (W 198) von 1957 über den 190 E 2.6 Cabriolet-Prototyp (W 201) aus dem Jahr 1990 bis zum neuen SL (R 231) und dem gerade vorgestellten C-Klasse Cabriolet (A 205).

    Der Mythos SL.

    Für die Erfolge der 1950er-Jahre und den Mythos SL stehen der 300 SL Rennsportwagen (W 194) und der 300 SL Roadster (W 198). Mit dem Rennsportwagen tritt Mercedes-Benz in der Saison 1952 erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg wieder im internationalen Motorsport an. Das Fahrzeug ist überaus erfolgreich, wie Doppelsiege bei den 24 Stunden von Le Mans und der Carrera Panamericana in Mexiko eindrucksvoll belegen. Auf dem Rennsportwagen basiert auch der berühmte Serien-„Flügeltürer“ 300 SL (W 198) von 1954, der im Frühjahr 1957 in der offenen Variante 300 SL Roadster debütiert. Zusammen mit dem 1955 eingeführten 190 SL (W 121) begründet der 300 SL Roadster die Tradition offener Mercedes-Benz Seriensportwagen mit dem magischen Kürzel SL, welche die neue Generation des SL (R 231) in die Zukunft führt.

    Ein Blick ins Jahr 1990 zeigt: Die Entwicklungsabteilung von Mercedes-Benz spielt mit dem Gedanken, der kompakten Limousine (W 201) ein Cabriolet zur Seite zu stellen. Der auf der Retro Classics ausgestellte originale Prototyp ist das fahrfertige Ergebnis dieser Überlegungen. Auch wenn der offene „Baby-Benz“ nicht in Serie geht, dient die Studie als wichtige Entscheidungshilfe für das 1991 präsentierte Cabriolet der Baureihe 124 und zählt heute zu den Ahnen des neuen C-Klasse Cabriolets (A 205).

    Mercedes-Benz „ALL TIME STARS“.

    Mit einem eigenständigen Stand in Halle 7 sind die „ALL TIME STARS“ von Mercedes-Benz Classic auf der Retro Classics vertreten. Das Verkaufsangebot an hochwertigen Youngtimern und Oldtimern der Marke spiegelt über die verschiedenen Epochen hinweg die große Fahrzeugvielfalt der Marke wider. Grundsätzlich umfasst es sämtliche Fahrzeuge von Mercedes-Benz und den Vorgängermarken. Der Schwerpunkt liegt auf voll alltagstauglichen Klassikern. Für ihre Auswahl gilt die Maßgabe größtmöglicher Transparenz: Die Experten von Mercedes-Benz Classic untersuchen jedes Fahrzeug nach einer 160 Punkte umfassenden Checkliste. Die Klassiker sind in drei Editionen eingeordnet, die Zustand und Originalität beschreiben: Zur „Concours Edition“ zählen Young- und Oldtimer in seltenem Originalzustand mit wenigen Kilometern sowie Fahrzeuge, die durch die Experten von Mercedes-Benz Classic in Fellbach/Stuttgart aufwändig restauriert worden sind.

    Die „Collectors Edition“ umfasst Young- und Oldtimer, die sich in einem technisch und optisch guten Zustand befinden. Ihre Patina verleiht ihnen einen besonderen Charakter. Die „Drivers Edition“ richtet sich an alle, die ihren Youngtimer oder Oldtimer im Alltag fahren und selbst optimieren möchten. Diese Autos befinden sich in einem guten technischen Zustand, bieten aber noch Potenzial für Restaurierungsarbeiten.

    Szene-Treff für Klassiker-Freunde.

    Vom 17. bis zum 20. März 2016 wird die Messe Stuttgart wieder zum Szene-Treff der Klassiker-Freunde. Die 16. Ausgabe der Retro Classics setzt Maßstäbe für die Welt der klassischen Automobile. Mit der Erweiterung auf rund 125.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche reagieren die Veranstalter auf den Erfolg der vergangenen Jahre. Allein 2015 kamen mehr als 85.000 Besucher auf die Retro Classics und mehr als 1.500 Aussteller zeigten Präsenz.

    Die Retro Classics 2016 beginnt am 17. März mit einem Preview-Tag ab 11 Uhr und endet an diesem Tag mit der „Retro Night“ (19 bis 22 Uhr). Am 18. März ist die Retro Classics von 10 bis 19 Uhr geöffnet, am Wochenende (19. und 20. März) von 9 bis 18 Uhr.

    Verwandte Themen.